Mietminderung bei falscher Wohnungsgröße und vieles mehr

Mietminderung bei falscher Angabe der Wohnungsgröße im Mietvertrag

Ist in ihrem Mietvertrag die Wohnungsgröße falsch angegeben, so rechtfertigt dies eine Mietminderung um einen Ausgleich zu den höheren Nebenkosten zu schaffen.
LG Berlin Az. 65 S 292/99 Minderung: 10%

Mietminderung bei entferntem Parkplatz

Haben Mieter und Vermieter bei Anmietung der Wohnung sich über die Nutzung eines KFZ Stellplatzes geeinigt, der direkt am Haus liegen soll, so muss diese Vereinbarung eingehalten werden. Wird dem Mieter später kein am Hause gelegener Stellplatz zugewiesen und er muss einen 400-500 Meter entfernten Parkplatz nutzen, so kann er seine Miete kürzen.
AG Köln Urteil vom 09.01.1989 Az: 213 C 295/86 Minderung 10%

Mietminderung bei Diskothek in der Nähe

Bei einem Schallpegel von über 86 dB ist der Mieter zur Minderung berechtigt.
AG Köln Urteil vom 11.08.1977 Az: 155 C 5035/77 Minderung 30%

Gaststättenlärm aus angrenzender Kneipe

Das Amtsgericht Schöneberg hat einem Mieter eine Mietminderung in Höhe von 50% der Kaltmiete zugesprochen, weil dieser durch die in unmittelbarer Nähe ansässige Kneipe gestört wurde. Der Mieter musste sich mit extremen Gaststättenlärm rum ärgern, der teils bis spät in den Abend zu hören war.
AG Schöneberg Az: 2 C 6/94 Minderung 50%

Mietminderung bei defekter Waschmaschine

Eine dem Mieter überlassene Gemeinschaftsmaschine – hier Waschmaschine- muss ständig funktionstüchtig sein. Die laufende Wartung kann der Vermieter zwar auf die Miete umlegen. eine Reparatur oder deren Austausch ist vom Vermieter zu bezahlen. In der Zeit wo die Maschine nicht zur Verfügung steht, können sie als Mieter die Miete kürzen.
AG Hannover AZ: 522 C 9055/85 Minderung 5%

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach:

  • Lärmbelästigung Kneipe und abschleppen ohne Behinderung
  • Mietminderung Kneipe und bar mit Waschmaschine
  • Mietminderung bei Lärm aus der Kneipe


AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.