Aufklärungsgespräch bei Fettabsaugung: Durchblutungsstörungen der Haut

Ein Mann wollte sich an seinem Bauch Fett absaugen lassen. Am Tag der Operation legte der Arzt dem Patienten die Einwilligung zur Operation vor, die er unterschreiben sollte. In der Einwilligung wurde zwar auf mögliche Komplikationen hingewiesen, der Arzt selbst klärte den Mann aber nicht darüber auf, dass es durch die Fettabsaugung zu Durchblutungsstörungen der Haut kommen kann.

Der Patient unterschrieb, die OP wurde durchgeführt. Hinterher gab es Komplikationen: Die Bauchdecke des Mannes verfärbte sich dunkel, er musste einen Monat lang stationär behandelt und viermal operiert werden.
Doch auch für den Arzt hatte die OP Folgen: Er wurde zu einem Bußgeld in Höhe von 10 000 Euro verurteilt.

Begründung der Richter: Weil er seinen Patienten nicht ausführlich über die Risiken aufgeklärt hatte, habe er seine Sorgfaltspflicht nicht ausreichend erfüllt.
Verwaltungsgericht Mainz Az: BG-H 1/09 MZ



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.