Category Archives: Medizinrecht

Fragen zum Medizinrecht: gesetzliche und private Krankenversicherung, Arztfehler, Operationen, Krankenhausaufenthalt, Kuren

Stationäre Aufnahme Rücktrittsgrund für eine Reiserücktrittsversicherung

Die stationäre Aufnahme eines Patienten ist kein belegt für eine echte Erkrankung und demnach auch kein Rücktrittsgrund für eine Reiserücktrittsversicherung. In den vorliegenden Fall ging es bei der Aufnahme ins Krankenhaus lediglich um die Erstellung einer Diagnose die in den Versicherungsbedingungen nicht mitversichert war. Nur bei einer wirklichen Erkrankung und… Read more »

Kieferorthopäde mit Kassenzulassung: Gratis Zahnspange

Seit vor einigen Jahren die Gebührenordnung für Zahnärzte geändert wurde, müssen gerade Kieferorthopäden, die bis dahin oft zu den Großverdienern unter den Zahnärzten gehörten, mit weniger Geld auskommen. Seitdem überlegt sich das ein oder andere schwarze Schaf, wie es sich das Geld von den Patienten holen kann: meist durch unnötige… Read more »

Chefarztbehandlung bezahlen aber der Oberarzt operiert

Als Privatpatient freut man sich über eine Chefarztbehandlung. Diese steht einem, je nach Vertrag zu und wird von der Krankenkasse auch bezahlt. Was aber wenn der Patient privat versichert ist und der Chefarzt nicht selbst behandelt hat? Einen solchen Fall hatte nun der Bundesgerichtshof zu verhandeln. In dem Fall wollte… Read more »

Heilpraktiker muss an Arzt verweisen

      Keine Kommentare zu Heilpraktiker muss an Arzt verweisen

Ein Heilpraktiker hatte eine Patientin wegen eines Knotens in der Brust behandelt. Seiner Meinung nach war der Tumor gutartig. Als die Patientin stark abnahm und der Knoten immer mehr wuchs, ging sie doch zum Arzt: „Bösartig“ stellte dieser fest. Dem Heilpraktiker wurde daraufhin die Berufserlaubnis entzogen. Er hätte seine Patientin… Read more »

Schmerzensgeld für Bio-Tattoo

      Keine Kommentare zu Schmerzensgeld für Bio-Tattoo

Echte Bio-Produkte hinterlassen keine Rückstände. Wenn ein Bio-Tattoo nicht, wie versprochen, nach einer Zeit von drei bis sieben Jahren wieder von selbst verschwunden ist, handelt es sich daher um eine Körperverletzung. Das meinten zumindest Karlsruher Richter und verurteilten eine selbst ernannte Bio-Tattoo-Künstlerin. Sie muss der Kundin nun Schadensersatz und Schmerzensgeld… Read more »