Vertragsverhandlungen sind gesetzlich unfallversichert

Ein Arbeitsloser wurde von der Bundesagentur für Arbeit zu einem Vorstellungstermin geschickt. Ein Arbeitsvertrag wurde bei dem Gespräch nicht geschlossen, da der Mann einige Papiere nicht vorlegen konnte. Als er dies bei einem zweiten Termin nachholen wollte, hatte er einen Verkehrsunfall.

Die Versicherung weigerte sich zu zahlen. Die Suche nach Beschäftigung sei Privatangelegenheit. Das Gericht entschied: Sowohl die Suche nach Arbeit als auch Vertragsverhandlungen sind gesetzlich unfallversichert.
Landessozialgericht Sadmn-Anhalt L 6 0 31/05

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie

Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.