Unterschied zwischen Wohngemeinschaft und Bedarfsgemeinschaft

Oft möchte das Amt die Leistungen streichen, weil ein Empfänger des Arbeitslosengeldes 2 nicht allein wohnt. Dabei muss zwischen einer Wohngemeinschaft und einer Bedarfsgemeinschaft unterschieden werden. Nicht immer leicht dies in der Praxis umzusetzen, die Bedeutung beider Begriffe ist jedoch leicht verständlich. Bei einer Wohngemeinschaft leben zwei Menschen lediglich in einer Wohnung zusammen.

Sie teilen sich nicht das Bett und sie haben auch einen privaten Ort, der ihre Lebensgrundlage bildet. Bei einer Bedarfsgemeinschaft hingegen, ist der eine vom anderen abhängig. Sie leben in einer eheähnlichen Gemeinschaft die als solche anerkannt wird, sofern das Zusammenleben nun schon ein Jahr ausgetragen wird. In diesem Fall kann das Amt die Leistungen streichen bzw. den Lohn des Partners anrechnen.
BSG Kassel Az: B 14/11b AS 61/06 R



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.