Forum

Mietnachforderung der Erben

Zitat

Enkelin bewohnt mietfrei die Eigentumswohnung ihrer Oma ( mit Oma so vereinbart)- weil sie ins Altersheim umzog.

Nun ist die Oma verstorben - und die Erben wollen nun Miete von der Enkelin für die mietfreie Zeit nachfordern.

Ist das rechtlich überhaupt möglich, weil ja der Vertragspartner ( vermieter) die Oma war.

Zitat

Hallo, so pauschal kann man deine Frage wohl nicht beantworten.

Wenn die Enkelin mit der Oma einen Vertrag, wahrscheinlich mündlich geschlossen haben, so gilt dieser auch nach dem Tot eines der Vertragsparteien weiter. Die Erben übernehmen diesen Vertrag zu gleichen Konditionen. Eine nachträgliche Mietzahlung zu fordern ist daher wohl kaum möglich. Allerdings kommt es dabei auch darauf an, ob es "Beweise" für diesen Vertrag gibt.

Wie lange hat die Enkelin in der Wohnung mietfrei gelebt?
Hat sie im Gegenzug Arbeiten übernommen, der Oma etwas zukommen lassen ?

Nach dem Tod der Oma sieht es mit der Miete jedoch schon etwas anders aus.

Dazu auch
https://www.frag-einen-anwalt.de/Gewohnheitsrecht-durch-langjaehriges-mietfrei-Wohnen--f294459.html

 

Zitat

Hallo,

das sehe ich genauso. Der Vertrag wurde vermutlich mündlich geschlossen, dass die Enkelin dort mietfrei wohnen darf. Dieser gilt auch, jedoch können die Erben ab dem Zeitpunkt, ab dem ihnen die Wohnung gehört Miete verlangen.

LG



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert