Forum

Gewerbeanmeldung während der Trennungszeit

Zitat

Hallo,

ich bin bereits seit mehreren Jahren von meiner Ehefrau getrennt, die Scheidung wird im Laufe 2020 erfolgen.

Wir haben 2 Kinder (14/19).  Unterhalt wird selbstverständlich von mir gezahlt.

Netto-Einkommen meiner (Ex-)Frau ca. 500,-  + Kindergeld + Unterhalt

Mein Netto-Einkommen ca. 2800,-    Unterhaltszahlungen ca. 1200,-  / Monat.

 

Ich plane für Anfang 2020 nebenberuflich ein Gewerbe anzumelden.

Dies soll zunächst in sehr kleinem Rahmen stattfinden (Online-Shop o. ä.).

 

Hat meine noch-Frau irgendwelche Rechte an Einnahmen/Gewinnen o. ä., wenn ich es vor der Scheidung anmelde?

Welche Auswirkungen hat dies steuerlich für beide?

 

Vielen Dank,

David Liteman

 

 

 

 

 

 



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert