Umschulung und berufsbegleitendes Studium als Werbungskosten absetzen

Umschulung und berufsbegleitendes Studium als Werbungskosten absetzen
Wer sich weiterbildet, macht dies in erster Linie um später einen gut bezahlten Beruf zu erlangen. Das dies fast immer zunächst einmal mit Kosten verbunden ist, sollte klar sein. Von dem hohen Einsatz der Doppelbelastung durch Beruf und Studium oder vielleicht einer Abendschule i nder man auf einen anderen Beruf umschult mal ganz abgesehen.

Wir sprechen hier von einer selbst finanzierten Umschulung oder einem berufsbegleitenden Erststudiums. Genau für diese beiden Fällen hat der Bundesfinanzhof entschieden, dass die Kosten in voller Höhe steuerlich mindern abgesetzt werden können.

Es handle sich bei den Kosten für die Schulung oder das Studium um Kosten der allgemeinen Lebensführung, die bisher nur anteilig bzw. nicht in voller Höhe von dem zu versteuernden Einkommen abgesetzt werden konnten. Durch die beiden Urteile vom BFH Bundesfinanzhof, sind diese nun in kompletter Höhe abzugsfähig und mindern so die Steuerschuld erheblich.

Bundesfinanzhof
Az. VI R 137/01
Az. VI R 120/01


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.