Trojaner im Online Banking: Erstattung des Schadens

Online Banking ist einfach, schnell und sicher. Dachten viele, als sie sich ein Online Konto bestellten und später mit Problemen konfrontiert wurden, die sie sich so nicht gedacht hatten. Betrüger waren am Werk. Unbedarfte Internet User luden sich eine Spionage Software auf ihren PC, die dem Betrüger Passwort und Zugangsdaten zum Online Banking verschafften. Die Gerichte urteilten dabei oft zu Lasten der Verbraucher, bis das erste verbraucherfreundliche Urteil auftauchte.

Das Amtsgericht Wiesloh hatte einen Fall zu verhandeln, bei dem der Bankkunde durch einen sogenannten Trojaner ausspioniert wurde und dabei fast 4000 Euro verlor. Der Kunde hatten einen normalen PC, geschützt durch eine Firewall und Virenscanner und trotzdem konnte sich eine Spionage-Software unbemerkt einnisten.

Hier war das Gericht der Meinung, der Kunde habe alle ihm möglichen Schritte für einen sicheren Gebrauch des Online Bankings getan. Die Bank wurde erstmalig zur Erstattung des Schadens verdonnert.
AG Wiesloh Az: 4 C 57/08

Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.