Klage gegen Betreuungsunterhalt

      Keine Kommentare zu Klage gegen Betreuungsunterhalt

Weil der Vater den Betreuungsunterhalt für das gemeinsame Kind nicht zahlen wollte, verlangte er von seiner Frau, dass sie nicht nur bis 15 Uhr, sondern bis 18 Uhr arbeiten solle. Ihren Einwand, dass ihr Arbeitgeber sie nicht länger beschäftigen könne, lehnte er mit dem Hinweis ab, sie solle sich eine neue Arbeit suchen.

Das Gericht gab der Mutter Recht. Der Sohn brauche seine Mutter, deshalb genüge es, wenn er täglich bis 15 Uhr im Hort ist.
Kammergericht Berlin Az: , 16 UF 149/08

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.