Elternunterhalt wurde vom BGH eingeschränkt

Elternunterhalt müssen Kinder an ihre Eltern zahlen, wenn diese zum Beispiel in ein Pflegeheim kommen und die Kosten nicht selbst aufbringen können. Dabei darf aber eine angemessene Immobilie der Kinder nicht mit in die Berechnung des Einkommen mit einbezogen werden.

Der Bundesgerichtshof hat dazu entschieden, dass Kinder fünf Prozent des Bruttoeinkommens über ihr gesamtes Erwerbsleben hinweg als eigene Altersvorsorge sparen können, was dann umgerechnet auch das Eigenheim abdecken sollte.

Was haltet ihr von dem Urteil? Ist es richtig dass Kinder das Pflegeheim bezahlen müssen, oder sollte das nicht Aufgabe des Staates sein, schließlich haben die Eltern ja jahrelang in die Kasse des Finanzministers eingezahlt.

Vielleicht auch sollte es als Ausgabe aus der Pflegeversicherung bezahlt werden. Schließlich zahlt man ja wie der Name schon sagt für seine Pflege und da kann man die Unterbringung doch mitrechnen.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.