Mietschulden und Schadensersatz vom Erben einfordern

Mietschulden und Schadensersatz vom Erben einfordern
Eine häufige Frage, müssen Erben für die Mietschulden verstorbener Familienangehöriger aufkommen?
Der Bundesgerichtshof sagt Nein. Erben sind nicht verpflichtet, einem Vermieter die Mietschulden aus ihrem eigenen Vermögen zu begleichen. Gleiches gilt auch für Schadensersatzansprüche des Vermieters. Eine persönliche Haftung scheidet also nicht nur wegen des fehlenden Gesetzes, sondern nun auch durch das Urteil vom BGH Az: VIII ZR 6/12 aus.

Erben haben das Recht die Mietwohnung nach Tod binnen vier Wochen zu kündigen. Dann zählen auch die Mieten, die nach dem Tod des Verstorbenen aufgelaufen sind als Nachlassverbindlichkeiten.

Ist nun wie in dem Fall vor dem Bundesgerichtshof wohl ein Erbe da, aber keine geldwerten Mittel oder Sachwerte vererbt worden, so kann der Erbe wohl das Erbe annehmen, muss aber nicht mit seinem Privatvermögen haften.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.