Eltern haben einen Pflichteilanspruch gegen ihre Kinder

Wenn die Kinder Vermögen aufbauen, dann haben die Eltern zumeist schon ihr Schäfchen im trockenen.
Schon immer sagte man, Eltern sollten ihre Kinder nicht überleben, das ist aber leider nicht so.

Stellen wir uns einmal vor, der Sohn hat mit seiner Freundin eine Eigentumswohnung gekauft, hübsch eingerichtet und diese auch durch viel Kraft, Eigenleistung und Eigenkapital fast abbezahlt.
Durch einen unglücklichen Unfall stirbt der Sohn und die Lebensgefährtin muss sich um alles kümmern.
Die Bestattung ist organisiert, die Raten für die Wohnung kann sie auch allein tragen.
Ein schwerer Schlag aber das Leben muss weiter gehen.

Bis dann ein Brief vom Anwalt kommt. Die Eltern ihres Freundes haben dieses mit der Wahrung ihrer Interessen beauftragt. Sie machen ihren Pflichteilanspruch auf das Erbe ihres Sohnes geltend.
Laut Anwalt steht ihnen ein Anspruch in Höhe der Hälfte des Nachlasswertes zu.

Eine fatale Folge wie sich nun heraus stellt, denn nicht nur die Kinder haben einen Pflichtteilanspruch gegenüber ihren Eltern, auch andersherum gibt es diesen.
Diese kann auch nicht im Testament ausgeschlossen werden, sondern bedarf eines notariell beglaubigten Pflichtteilsverzichtvertrages zwischen des Eltern und ihrem Sohn.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.