Ans Erbe kommen wenn Testament verschwunden ist

Grund zur Freude hat man sicher nicht, wenn man Erbe wird, zumindest nicht im Normalfall. Wie dem aber auch sei, wenn schon jemand gestorben ist, muss sich ja nicht Vater Staat sein Erbe einheimsen.
Also geht es an die Suche des Testamentes. Da gab es doch mal eins, habe ich doch schon mal gesehen.
Dumm nur, wenn es nicht mehr aufzufinden ist.

Streiten sich dann mehrere um den Inhalt des Testamentes oder darüber ob überhaupt eines erstellt wurde, so muss jener den Bestand des Testamentes beweisen, der sich darauf beruft. Die Hürden für einen anerkannten Beweis sind dabei recht hoch. Als Zeuge kann da lediglich ein Notar fungieren.
Also immer schön das Testament beim Notar aufbewahren und nicht irgendwo in der Schublade.
Oberlandesgerichts Schleswig-Holstein Az: 3 Wx 44/10



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.