Kündigung ohne Anhörung des Arbeitnehmers

Dortmund: Das dort ansässige Arbeitsgericht hat sich enorm hinter jene Arbeitnehmer gestellt, die im Zuge einer fristlosen Kündigung entlassen werden sollen. Bei diesem Urteil spielt der Grund der zur Kündigung geführt hat keine Rolle, so dass es durchaus als wegweisend angesehen werden kann und eher eine „Grundsatzentscheidung ist, als dass es sich auf einen speziellen Fall bezieht.

Grundlage für die Entscheidung des Gerichts war die ausgesprochene fristlose Kündigung eines Arbeitnehmers. Obwohl im Betrieb kein Betriebsrat gewählt war, hatte der Arbeitgeber die Kündigung ohne Anhörung des Arbeitnehmers ausgesprochen. Darin sahen die Richter einen Verstoß gegen das Fairnessgebot gegenüber dem Arbeitnehmer und stellten fest:

Eine ohne Anhörung des Arbeitnehmers ausgesprochene fristlose Kündigung entspricht nicht dem Gebot der Fürsorgepflicht des Arbeitgebers und verletzt den Arbeitnehmer in seinen Grundrechten auf freie Entfaltung der Persönlichkeit und seiner Berufsfreiheit. Zudem sahen die Richter es als erwiesen an, dass mit einer so ausgesprochenen Kündigung die Menschenwürde des Arbeitnehmers verletzt würde.
AG Dortmund Az: 2 Ca 2492/08

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.