Hauskauf: Wenn der Verkäufer eines Hauses Mängel verschweigt

Wer ein Haus verkauft, der kennt die eigenen vier Wände recht gut und in aller Regel auch was funktioniert, wo Wasser eindringt und was kaputt ist.
Als Verkäufer ist man verpflichtet bekannte Mängel dem Käufer mitzuteilen und zwar vollständig und korrekt beschrieben, wie nun das Urteil vor dem Landgericht Koblenz zeigt.

bei dem Fall hatte ein Marder die die Dachisolierung so lecker gefunden, das er sich durch das halbe Dach gefuttert hatte. Wohl war dies dem ehemaligen Besitzer aufgefallen aber der Schaden wurde nur halbherzig ausgebessert.
Mittels einer Teilsanierung wurden die gefundenen Stellen ausgebessert.

Der Käufer war aber der Meinung gewesen, der Verkäufer hätte entweder das ganze Dach untersuchen und ausbessern müssen, oder ihm den Mangel, dessen Reparatur nur fünf Jahre zurück lag melden und beim Kauf angeben müssen.

So sahen es auch die Richter in der ersten und zweiten Instanz. Der Verkäufer wurde auf Schadensersatz in Höhe von 25.000 Euro verurteilt.
Oberlandesgericht Koblenz Az: 4 U 874/12



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.