Weihnachtsgeld für Mini-Jobber

      Keine Kommentare zu Weihnachtsgeld für Mini-Jobber

Mini-Jobber haben keinen gesetzlichen Anspruch auf Weihnachtsgeld. Will Ihr Chef Ihnen den Bonus trotzdem zukommen lassen, sollten Sie ihn nur annehmen, wenn dadurch die Verdienstobergrenze (400 €/Monat) nicht überschritten wird. Bei der Berechnung werden Einmalzahlungen auf alle 12 Monate verteilt. Beispiel: 360 € Weihnachtsgeld machen also ein monatliches Plus von 30 €.

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Jeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.