Ratgeber Recht | Arbeitsrecht


Aktuelle Gerichtsurteile im Arbeitsrecht. Informieren Sie sich in unserer kostenlosen Urteilsdatenbank und lernen sie Ihre Rechte auf der Arbeit kennen. Fragen zum Arbeitsrecht: Abfindung, Abmahnung, Arbeitsplatzkündigung, Arbeitsunfall, Arbeitsunfähigkeit, Arbeitsvertrag, Arbeitszeit, Arbeitszeugnis, Berufskrankheit, Betriebsrat, Elternzeit, Fortbildung, Mutterschutz, Schichtarbeit, Schwangerschaft, Sozialplan, Urlaub, Überstunden

Rechtstipps: Arbeitslohn nicht oder verspätet überwiesen

Schadensersatz wenn der Lohn nicht pünktlich oder unvollständig kommt gab es bisher selten. Das ändert nun das Urteil vom Landesarbeitsgericht Köln. Hier hatten die Richter einen Arbeitgeber dazu verdonnert, seinen Mitarbeitern eine Pauschale Schadenssumme von vierzig Euro zu überweisen. Die Schadensersatz Pauschale beruht auf § 288 Abs. 5 BGB der… weiterlesen »

Krank und Arbeitsunfähig: Kein Zwang zum Personalgespräch

Bei Arbeitsunfähigkeit eines Arbeitnehmers ist dieser kraft Gesetzes von der Erbringung seiner Arbeitspflicht bis zur Dauer der Erkrankung befreit. Kurz gesagt, bist du krank, musst du nicht arbeiten. Das ist der Grundsatz, die Realität sieht anders aus. Arbeitnehmer kommen früher aus der voraussichtlichen Arbeitsunfähigkeit wieder an den Arbeitsplatz zurück, was… weiterlesen »

Änderungen im Arbeitsrecht

      Keine Kommentare zu Änderungen im Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht lebt und daher kommen auch in diesem Jahr einige Änderungen auf Arbeitnehmer und Arbeitgeber zu. Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes, Änderungen beim Mindestlohn, die Einführung der Flexirente und neue Beitragsbemessungsgrenzen für Renten- und Arbeitslosenversicherung. Ebenso gibt es weitreichende Änderungen für schwerbehinderte Mitarbeiter sowie neue Regeln für den Mutterschutz. Verweildauer des Leiharbeitnehmers in… weiterlesen »

Kündigung ist auch nach langer Betriebszugehörigkeit

Eine Kündigung ist auch nach langer Betriebszugehörigkeit grundsätzlich möglich. So entschied das Landesarbeitsgericht zugunsten einer Autowerkstatt, die ihrem Mitarbeiter nach fast 40 Jahren die Kündigung überreichte. Der Mitarbeiter wurde wegen wirtschaftlicher Gründe gekündigt und hatte dagegen Kündigungsschutzklage erhoben. Die Richter waren aber der Meinung, dass eine lange Firmenzugehörigkeit keinen undurchdringbaren… weiterlesen »