Das darf dein Chef nicht!

Ich war im Urlaub krank. Was passiert jetzt mit dem Urlaub?
Die Tage, die man im Urlaub krank war, müssen einem wieder als „kranke Urlaubstage“ gut geschrieben werden.
Wichtig dabei ist es, sich auch aus dem Urlaubsort beim Chef zu melden und das Attest vom Arzt so schnell wie möglich dem Arbeitgeber zukommen zu lassen.

Muss ich Überstunden einfach so hinnehmen?
Fakt ist: Der Chef kann Überstunden anordnen, wenn sie aus betrieblicher Sicht notwendig sind, sprich: Ein Projekt muss bis zu einem bestimmten Zeitpunkt fertig sein, oder ein Kollege ist krank und dessen Arbeit muss übernommen werden. Wichtig: Zusatzschichten dürfen nicht zum Dauerzustand werden! Wenn man merkt, dass die Mehrarbeit willkürlich und ohne Grund verlangt wird, darf man sich weigern.

Der Chef verlangt, dass ich die Pause durcharbeite. Ist das ok?
Nein, ist es nicht. Laut Gesetz ist man sogar 2 verpflichtet, spätestens nach sechs Stunden eine halbstündige, nach neun Stunden 45 Minuten Pause zu machen. Pause heißt aber dabei auch nicht, sich schnell ein Brötchen am Arbeitsplatz in den Mund zu stecken, sondern man sollte die Arbeit unterbrechen, um sich bewusst zu erholen und zu regenerieren.

Laut Chef darf ich nur in der Pause rauchen, hat er recht?
Ja, hat er. Raucherpausen darf er von der Arbeitszeit abziehen – oder sogar ganz verbieten.
Nur in der Pause kann er nichts dagegen sagen.
Sollte ein Betriebsrat vorhanden sein, so hat er hier ein unmittelbares Mitspracherecht.

Darf der Chef vorschreiben, was ich anziehen soll?
Jeans, Flip-Flops, Piercings? So lange der persönliche Klamotten-Stil Kunden oder Kollegen nicht stört oder gar den Betrieb behindert, muss der Chef den individuellen Modegeschmack akzeptieren. Umgekehrt müssen sich aber z. B. Bankangestellte mit Kundenkontakt an vorgeschriebene Dresscodes halten.

Muss ich meinem Chef sagen, welche Krankheit ich habe?
Nur, wenn die Krankheit den Job beeinträchtigt, muss der Mitarbeiter den Boss informieren. Eine Arzthelferin mit Hepatitis oder eine Bäckerin mit Ausschlag an den Händen sollten beispielsweise Bescheid geben. Für alles andere gilt: Sie gehen den Arbeitgeber nichts an.

Ich muss während der Arbeit zum Arzt. Ist das erlaubt?
Wenn man wirklich krank ist und zum Arzt muss, darf der Chef das nicht verbieten. Anders sieht es bei Kontroll- und Untersuchungsterminen aus, z. B. beim Zahnarzt. Bei denen kann der Arbeitgeber verlangen, dass man sie nicht während der Arbeitszeit legt, dafür Urlaub nimmt oder länger arbeitet, um den Ausfall auszugleichen.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.