Werbung: Händler dürfen nur mit Billigangeboten werben
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Werbung: Händler dürfen nur mit Billigangeboten werben im Forum Verbrauchermeldungen vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Händler dürfen nur mit Billigangeboten werben, wenn sie eine bestimmte Zeit lang vorrätig sind. Der ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Support Team
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    4,369
    Blog-Einträge
    123

    Standard Werbung: Händler dürfen nur mit Billigangeboten werben

    Händler dürfen nur mit Billigangeboten werben, wenn sie eine bestimmte Zeit lang vorrätig sind. Der Bundesgerichtshof entschied ganz aktuell beim Discounter Lidl, dass das Angebot eines Flachbildschirms mindestens bis 14 Uhr für die Kunden hätte verfügbar sein müssen.
    BGH, Az. 1 ZR 183/09

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1,684

    Standard AW: Werbung: Händler dürfen nur mit Billigangeboten werben

    Wie schon geschrieben zieht sich diese Sache seit Jahren hin und endlich hat der BGH klare Worte gefunden.

    Grundsätzlich ist der Spruch "Solange der Vorrat reicht" aber laut einem älteren Urteil des BGH (18.06.2009; Az.: I ZR 224/06) nicht unzulässig. Entscheidend sei - wie im Lidl-Urteil - eine ausreichende Angebotsmenge des beworbenen Artikels.

    Aber der Kasus Knacktus ist eigentlich, das etwa 1 Stunde vor Ladenschluss des Vorabends schon die Waren in den Regalen steht. Schnäppchenjäger wissen das und kaufen die Regale leer. Deshalb ist schon oft am nächsten Tag um 8 Uhr die Ware vergriffen.

    Aber hier ist eindeutig der Filialleiter schuld, dass diese Artikel am Vorabend über die Kasse laufen dürfen. Ein Hinweisschild mit "Erst gültig ab morgen, den...." würde da einen Riegel davor setzen. Aber naja.... (siehe anderen thread) war er sicher gerade mit seinem Handy beschäftigt.... ;)
    Wie immer nur ein Tipp !

    Grüsse aus dem Schwabenländle
    Axel B. http://www.smileyparadies.de/sommer/..._water_012.gif immer reif für die Insel....

    Die Oldieband aus dem Ländle

  3. Support Team
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    4,369
    Blog-Einträge
    123

    Standard AW: Werbung: Händler dürfen nur mit Billigangeboten werben

    Ein bekannter deutscher Discounter warb für einen festen Zeitraum mit sehr günstigen Lebensmitteln, sogenannten Lockvögeln. Weil in der Werbung der Hinweis fehlte, dass die Ware schon am ersten Tag ausverkauft sein kann, klagte die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

    Der Bundesgerichtshof (BGH) gab den Verbraucherschützern jetzt recht: Bei der Werbung muss dabeistehen, dass Ware möglicherweise früh vergriffen ist, Verbraucher also unter Umständen vergebens kommen.
    Bundesgerichtshof Az: 1 ZR 183/09

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Werbung für Schildkrötenausstellung im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Hallo, ich bin von Bekannten engagiert worden um die Werbung für Ihre Schildkrötenausstellung zu gestalten etc. Doch nun gibt es ein Problem mit der...
  2. Werbung für Dissertation im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Ist es einem erlaubt, Werbung für eine Dissertation (Tiermedizin, Verhaltenstherapie mit Doppelblindstudie, kostenlos für Teilnehmer) zu machen?...
  3. Werbung für Dissertation im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Ist es einem erlaubt, Werbung für eine Dissertation (Tiermedizin, Verhaltenstherapie mit Doppelblindstudie, kostenlos für Teilnehmer) zu machen?...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach:

Stichworte

aktuell billigangeboten bundesgerichtshof dürfe dürfen ens entschied ganz gbar geboten händler kunde kunden lang laut lidl müsse ndler nur rfen rückruf sei ter tig tte uhr verbrauchermeldungen verbraucherzentrale verf werbung zeit