Zahlung höherer Miete: Kein Einspruch gegen Mieterhöhung möglich
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Zahlung höherer Miete: Kein Einspruch gegen Mieterhöhung möglich im Forum Urteile im Mietrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Mieter die eine angekündigte Mieterhöhung ohne Vorbehalt dadurch annehmen, dass sie die neue, höhere Miete ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Support Team
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    4,374
    Blog-Einträge
    123

    Standard Zahlung höherer Miete: Kein Einspruch gegen Mieterhöhung möglich

    Mieter die eine angekündigte Mieterhöhung ohne Vorbehalt dadurch annehmen, dass sie die neue, höhere Miete zwei mal bezahlen, können später keinen Einspruch gegen diese Erhöhung mehr erwirken.

    Darauf weißt das Amtsgericht Berlin-Schöneberg in seinem aktuellen Urteil hin. In dem konkreten Fall hatte der Vermieter seinem Mieter eine Mieterhöhung angekündigt.
    Hierzu sagt das Gesetz:
    Grundsätzlich ist eine Mieterhöhung nur mit Zustimmung des Mieters möglich. Der Vermieter muss dem Mieter die Erhöhung begründen und genügend Zeit geben, diese zu prüfen und eventuell Einspruch ein zu legen.

    Somit hat der Mieter fast drei Monate Zeit, sich Gedanken über die Mieterhöhung zu machen, nämlich den Monat in dem die Ankündigung zur Erhöhung der Miete eintritt und die beiden darauf folgenden Monate.
    Gleichwohl hat der Mieter die Möglichkeit das Mietverhältnis mit einer Frist von 2 weiteren Monaten schriftlich kündigen. Kündigt der Mieter, so tritt die Mieterhöhung nicht ein (§ 561 Abs. 1 BGB). Dieses Sonderkündigungsrecht gilt auch bei befristeten Mietverträgen.
    In der Regel muss der Mieter der Mieterhöhung zustimmen, sein Einverständnis erklären oder einfach die höhere Miete zahlen. Genau da liegt der Knackpunkt. Zahlt der Mieter anstandslos die höhere Miete in den nächsten zwei Monaten nach seiner Einspruchsfrist, so nimmt er die Erhöhung rechtlich dadurch an und kann sie, so die Richter, später auch keinen Einspruch dagegen einlegen.
    Amtsgericht Berlin-Schöneberg Az: 6 C 280/09

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Höhere Abschläge trotz Einspruch gegen Nebenkostenabrechnung im Forum Urteile im Mietrecht
    Erstellt der Vermieter seine jährliche Nebenkostenabrechnung und weist diese eine Nachzahlung aus, so muss der Mieter die höheren ...
  2. Einspruch gegen die Eingruppierung nach Era im Forum Verbrauchermeldungen
    Einspruch gegen die Eingruppierung nach Era ist immer möglich. Dazu muss man aber wissen nach welcher Vorschrift eingruppiert wurde. Zum einen kann...
  3. Einspruch gegen Mieterhöhung wegen Mängel im Forum Mietrecht
    Gegen eine Mieterhöhungsverlangen zum 01.01.2011 wurde am 18.12.2010 Widerspruch mit Hinweis auf diverse Mängel eingelegt. Der Vermieter beantwortete...
  4. Einspruch gegen Eingruppierung in neue Entgeldlohngruppe im Forum Arbeitsrecht
    Im Rahmen des Entgelt-Rahmen-Abkommen(ERA) erfolgt in meiner Firma zur Zeit die Eingruppierung in die neuen Entlohnungsgruppen. Dies hat zur Folge,...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: widerspruch mieterhöhung kostenlos und einspruch gegen mieterhöhung und widerspruch gegen mieterhöhung und zahlung der mieterhöhung nicht möglich und zahlung höherer miete und widerspruch mieterhöhung und mieterhöhung nach zahlung widerspruch möglich und mieterhöhung widerspruch und mieterhöhung widerspruch vergleich -vergleichsmiete und mieterhöhung trotz einspruch zahlen  und einspruch mieterhöhung kostenlos und mieterhöhung zahlung höhere miete und einspruch gegen mieterhöhung möglic und einspruch mieterhöhung und höhere abschläge trotz einspruch gegen nebenkostenabrechnung

Stichworte

abs amtsgericht ankündigung befristete begr begründen beide beiden berlin bezahlen bgb chste chsten dagegen dig digen digte digung einfach einlegen einspruch eintritt einverst einverständnis erhöhung erkl erwirken eventuell fach fall fast fen folge folgende fris frist geben gek genau genügend gesetz gilt glichkeit hat here herer hin höhere höherer kündigen kündigung legen ltnis mal mehr mie miete mieter mieterh mieterhöhung mieters mietrecht mietverh mietverhältnis mietvertr mietverträgen möglich möglichkeit monate monaten muss nächste ndig ndige ndigen ndigung ndigungsrecht nehmen nicht nimmt nnen nur ohne rechtlich regel richter sagt schöneberg schriftlich sei seinem seiner sonderk sonderkündigungsrecht sta tritt tzlich urteil urteile verh vermieter vers verst vertr verträge zahlt zahlung zeit zus zustimmung