Arbeitszeitveränderung in der Elternzeit
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Arbeitszeitveränderung in der Elternzeit im Forum Urteile im Arbeitsrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

  Bekannt dürfte sein, dass Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen zwei mal während der Elternzeit eine Arbeitszeitverringerung ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Support Team
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    4,373
    Blog-Einträge
    123

    Standard Arbeitszeitveränderung in der Elternzeit



    Bekannt dürfte sein, dass Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen zwei mal während der Elternzeit eine Arbeitszeitverringerung auch gegen den Willen des Arbeitgebers durchsetzen kann. Wer also im ersten Jahr zum Beispiel nur 15 Stunden arbeiten möchte und im zweiten dann auf 20 Stunden aufstocken will, kann und muss dies dem Arbeitgeber frühzeitig anmelden. Er ist dann an den Wunsch der Mitarbeiterin gebunden.
    Wenn sich aber Arbeitgeber und Arbeitnehmer einvernehmlich in der Elternzeit auf eine Arbeitszeitveränderung einigen, so wird der Anspruch zur Änderung der Arbeitszeit in der Elternzeit davon nicht berührt.

    So sah es das Bundesarbeitsgericht in diesem Jahr im Falle einer Frau, die bisher bei ihrem Unternehmen in Vollzeit tätig war und dann in Elternezit ging. Während der Elternzeit vereinbarte sie mit ihrem Unternehmen, die Arbeitszeit auf zunächst wöchentlich 15 Stunden zu verringern und anschließend bis zum Ende der Elternzeit auf wöchentlich 20 Stunden zu erhöhen.

    Innerhalb der Elternzeit wollte die Mutter dann diese um ein Jahr verlängern, das der Chef ablehnte. Die Begründung, es gäbe ja schon zwei Regelungen zur Elternzeit, damit sei der Handlungsspielraum ausgeschöpft.
    Das sahen die Richter jedoch anders. Einigen sich beide Seiten, liegt kein Änderungswunsch der Elternzeit gegen den Willen des Arbeitgebers vor.
    Unternehmen sind also gut beraten, sich quittieren zu lassen, das die Elternzeitveränderung keine einvernehmliche Absprache ist.

    BAG Az: 9 AZR 461/11

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Mindeststundenzahl in der Elternzeit im Forum Urteile im Arbeitsrecht
    Mütter oder Väter die innerhalb der Elternzeit weiter arbeiten wollen, müssen sich nach einem Urteil des LAG auf eine Mindeststundenzahl gefasst...
  2. Elternzeit: Verlägerung der Elternzeit bei Nachwuchs im Forum Urteile im Arbeitsrecht
    Nach der Geburt ihrer Tochter wurde einer Frau von ihrer Firma Elternzeit bewilligt. In dieser Zeit bekam sie einen Sohn. Daraufhin wollte sie die...
  3. Elternzeit: möchte gerne 2 Monate Elternzeit nehmen im Forum Arbeitsrecht
    Im September kommt mein Sohn zur Welt. Ich möchte gerne 2 Monate Elternzeit nehmen, habe dies auch schon dem Arbeitgeber mitgeteilt. Generell ist er...
  4. Verlängerung der Elternzeit im Forum Arbeitsrecht
    Hallo, ich hoffe man kann mir hier bei meinem Problem weiterhelfen. Unsere Angestellte hatte im Anschluss an den Mutterschutz für 14 Monate...
  5. Elternzeit im Forum Arbeitsrecht
    Mein Arbeitgeber hat mich schriftlich aufgefordert mitzuteilen, ob ich meinen Dienst nach Ablauf der Elternzeit (diese ist bis 30.4.10 gewährt)...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: arbeitszeitveränderung

Stichworte

absprache anders anmelden anspruch arbeitnehmer arbeitsrecht arbeitszeit bag begründung beispiel bundesarbeitsgericht chef dann diesem durchsetzen einige elternzeit ende erhöhen erste ersten falle frau gebunden ging gut hat jahr melde melden mitarbeiterin möchte muss mutter nicht nur regelungen richter sah sahen sei seite stunden tieren unternehmen urteil urteile veränderung vereinbarte vollzeit wille