Vorgesetztem in die Fresse hauen
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Vorgesetztem in die Fresse hauen im Forum Urteile im Arbeitsrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Das Arbeitsgericht Mönchengladbach hat unter dem Aktenzeichen 6 Ca 1749/12 einer Kündigung zugesprochen, bei dem ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    201
    Blog-Einträge
    6

    Standard Vorgesetztem in die Fresse hauen

    Das Arbeitsgericht Mönchengladbach hat unter dem Aktenzeichen 6 Ca 1749/12 einer Kündigung zugesprochen, bei dem ein Arbeitnehmer seinem Vorgesetzten angedroht hat, ihm mal so richtig einen in die Fresse hauen zu wollen.
    Keine gute Idee des Mitarbeiters, egal ob dies nun seinem Abteilungsleiter gegenüber geäußert oder einem Kollegen.
    Allein die Bedrohung hat für die Richter schon ausgereicht, bei einer wirklichen Tätlichkeit gibt es zudem für mich keine Entschuldigung. So was hat auf der Arbeit nichts zu suchen und auch sonst: Gewalt ist keine Lösung!

    Ich kann den Richtern für dieses Urteil nur danken. Wer die Faust auf der Arbeit einsetzt oder es auch nur androht, mit dem wollte ich auch nicht mehr zusammen arbeiten.

    Gruß Wolfgang

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: arbeitsgericht monchengladbach aktenzeichen 6ca 174912 und www.gratisrecht.de 15175-vorgesetztem-in-die-fresse-hauen und arbeit fresse hauen und fresse hauen kündigungsgrund und bedrohung und vorgesetzten in die fresse hauen und kündigung auf die fresse hauen

Stichworte

abteilungsleiter arbeitnehmer arbeitsgericht arbeitsrecht bedrohung che digung ern faust fresse gegenüber gewalt gladbach hat hauen idee kollege kollegen kündigung lösung mal mehr mich mitarbeiters ndigung nichts nur richter richtig sei seinem suche sung ter urteil urteile vorgesetztem vorgesetzten wolfgang