Mankovergütung: Wenn Geld in der Kasse fehlt
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Mankovergütung: Wenn Geld in der Kasse fehlt im Forum Urteile im Arbeitsrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Heute habe ich gelernt, dass ein Arbeitgeber mit seinem Arbeitnehmer oder Arbeitnehmer im Arbeitsvertrag eine ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    2,376
    Blog-Einträge
    45

    Standard Mankovergütung: Wenn Geld in der Kasse fehlt

    Heute habe ich gelernt, dass ein Arbeitgeber mit seinem Arbeitnehmer oder Arbeitnehmer im Arbeitsvertrag eine Klausel zur Mankovergütung im Arbeitsvertrag abschließen kann. Dies erfolgt in aller Regel bei Beschäftigten, die an der Kasse des Unternehmens beschäftigt sind. Hier ist klar, dass es durch vielseitige Umstände zu viel Beträgen in der Kasse, oder sogar zu einem Überschuss kommen kann.

    Regelmäßig ist es so, dass der Arbeitnehmer nur für fahrlässiges Handeln mittlere und große schwere haftet. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet der Arbeitnehmer nicht. Eine Mankoabrede, ist daher eine Erweiterung der fahrlässigen Haftung für den Arbeitnehmer. So ist es zum Beispiel möglich, dass der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer 50 € im Monat an Manko Geld zahlt. Dadurch möchte er seinen Beschäftigten einen Anreiz bieten, die Kasse fehlerfrei zu führen. Durch die Zahlung des Mankogeldes ist es nun aber nicht so, dass der Beschäftigte für Fehlbeträge in jeglicher Höhe haftet, sondern die Haftung ist einzig auf die Höhe des Mankogeldes beschränkt. So kann es muss aber sein, dass der Kassierer fünf Monate lang eine positive oder ausgeglichene Kassenrechnung vorweist, und im sechsten Monat 200 € in der Kasse fehlen. Dann muss er für die vollen 200 € haftet, denn die Haftung ist auf ein Jahr begrenzt. Hat man also elf Monate lang seine Kasse ordentlich geführt, so kann man im zwölften Monat, bei einer Zahlung von 50 € Manko Geld pro Monat durchaus für 550 € haften.

    Ohne einen solchen Mankoabrede, ist die Haftung an der Kasse für den Arbeitnehmer fast gänzlich ausgeschlossen, wenn der Arbeitgeber muss dem Arbeitnehmer in einem solchen Fall eine mittlere Fahrlässigkeit beweisen, was in der Regel nicht möglich ist. Anders lautende Klauseln in Arbeitsverträgen sind nach geltender Rechtsprechung unwirksam. Bundesarbeitsgericht Az: 8 AZR 386/98

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Nebenkostenabrechnung seit 2009 fehlt Komplette Rückforderung möglich? im Forum Mietrecht
    Hallo Ich hab mal eine Frage. Wir wohnen seit 2009 in unserer Mietwohnung. Trotz mehrmaligem Nachfragen und schriftlicher Aufforderung die...
  2. Geld zurück wenn Rolladen einfrieren im Forum Urteile im Vertragsrecht
    Ein Mann konnte einen neu eingebauten Rollladen nicht mehr hochziehen, da dieser bei Frost durch das gebildete Kondenswasser fest gefroren war. Der...
  3. Muss ich Geld komplett erstatten, wenn ich Welpen aus Kulanz zurücknehme? im Forum Vertragsrecht
    Wir haben aus unserem privaten Wurf 3 Welpen. Diese hatten wir zum Verkauf im Internet stehen. Eine Anfrage für einen Welpen hatten wir seit...
  4. Muss ich bei beschädigtem Paket + Ware fehlt dem Versandhaus Eidesstattl. Vers. abgeb im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Hallo, habe bei einem Versandhaus bestellt. Das Paket kam beschädigt hier an. Bei genauerem Hinsehen habe ich bemerkt, das die Seite so offen war,...
  5. Geld verliehen: Wie bekomme ich schnellstens mein Geld zurück? im Forum Finanzrecht
    Ich habe einem Bekannten eine Menge Geld geliehen, was er mit auch unterschrieben hat. Er kann mir die hohe Summe nicht auf einmal zurückzahlen,...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: mankovergütung und geld fehlt in der kasse wer haftet und arbeitsrecht geld fehlt kasse und fehlbetrag kasse arbeitsrecht und geld fehlt in kasse wer zahlt und wer haftet wenn geld in der kasse fehlt und arbeitsrecht geld fehlt in der kasse und geld aus firmenkasse und urteil mankogeld und fehlt geld kasse und wenn geld in kassa fehlt kündigung und AZ8AZR38698; und kassa fehlt geld wer zahlt und ist kassierer haftbar wenn geld fehlt und wenn geld in der kasse fehlt wer zahlt und muss ich geld zahlen wwlches aus der kasse fehlt und ausgleich kassageld ohne mankogeld in oesterreich  und was wenn geld in der kasse fehlt und geld fehlt aus der kasee haftet die kassier3rin und geld fehlt bei abrechnung und Kassengeld fehlt Kündigung und kassenabrechnung geld fehlt kündigung und kassiererin geld fehlt haftung und geeld fehlt in kasse Kündigung und kasse mankogeld und arbeitgeber in der kassa fehlt geld und wer zahlt manko und bag az. 8 azr 38698 und auszubildende fehlbetrag in der kasse und arbeitsrecht manko in Kasse und kasse geld fehlt sofortige kündigung möglich und arbeitsrecht geld aus Kasse geliehen und wer zahlt wenn geld in kasse fehlt arbeitsrecht und fehlbetrag in kasse arbeitsrecht und kassierer fehlbetrag und Bundesarbeitsgericht Az: 8 AZR 38698  und geld fehlt in der kasse kündigung und geld aus kasse geliehen und gerichtsurteile mankogeld und werzahlt manko in der kasse und Geld fehlt in Kasse von auszubildenden und geld fehlt in kasse und manko kasse kassiererin

Stichworte

abschließen arbeitgeber arbeitnehmer arbeitsrecht arbeitsvertrag arbeitsverträge ausgeschlossen bundesarbeitsgericht dann ende erfolgt fahrlässigkeit fall fehl fehlen führen gänzlich geld gelte haften haftet haftung hat jahr kasse kassierer klausel klauseln kommen lang laute leichter mankoverg möglich monat monate muss nicht nur positive pro rechnung regel sechs sei seinen umstände unwirksam urteil urteile wirksam zahlt zahlung