Kündigung: Surfen auf pornografischen Webseiten
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Kündigung: Surfen auf pornografischen Webseiten im Forum Urteile im Arbeitsrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Auch wenn ein Arbeitnehmer eine Stellung inne hält, die eine besondere Kreativität beinhaltet, so kann ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Support Team
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    4,369
    Blog-Einträge
    123

    Standard Kündigung: Surfen auf pornografischen Webseiten

    Auch wenn ein Arbeitnehmer eine Stellung inne hält, die eine besondere Kreativität beinhaltet, so kann eine fristlose Kündigung durchaus gerechtfertigt sein, wenn diese häufig auf pornografischen Webseiten surft.

    Einem "Art Director" wurde in einem solchen Fall die Kündigung übergeben, welche vom Gericht im Rahmen der Kündigungsschutzklage auch bestätigt wurde.
    Selbst hoch kreative Arbeitnehmer erhalten dadurch keinen Freischein auf Seiten mit Pornos zu surfen. Mediale Kunst hat wohl mit Erotik, aber nicht mit Pornografie zu tun.
    Arbeitsgericht Frankfurt/Main Az: 7 Ca 5872/09

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Kleingedrucktes: Endpreise auf Webseiten der Fluganbieter im Forum Verbrauchermeldungen
    Danke der Verbraucherzentrale müssen sie auf den Webseiten der Fluganbieter nicht mehr nach dem Kleingedruckten schauen. Ein Urteil vom OLG...
  2. Bilder von anderen Webseiten im Forum Onlinerecht
    Hallo zusammen, ich habe eine eigene Webseite auf der ich ein Blog betreibe. Da ich gelegentlich Artikel über neue Techniken veröffentliche,...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: surfen auf erotischen seiten entlassung

Stichworte

arbeit arbeitnehmer arbeitsgericht arbeitsrecht art bergeben besondere best digung erhalte erhalten erotik fall fer fertig frankfurt fris fristlose fristlose kündigung gerechtfertigt gericht hält hat häufig kündigung kündigungsschutzklage kunst main ndigung ndigungsschutzklage nicht pornografie pornografischen pornos rahmen sei tun übergeben ufig urteil urteile webseite