Fragen bei der Einstellung: Schwangerschaft Religion Vorstrafen - was ist erlaubt?
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Fragen bei der Einstellung: Schwangerschaft Religion Vorstrafen - was ist erlaubt? im Forum Urteile im Arbeitsrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Arbeitgeber dürfen sich vor der Einstellung eines neuen Mitarbeiters durchaus ein Bild von dessen Eignung ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Support Team
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    4,368
    Blog-Einträge
    123

    Standard Fragen bei der Einstellung: Schwangerschaft Religion Vorstrafen - was ist erlaubt?

    Arbeitgeber dürfen sich vor der Einstellung eines neuen Mitarbeiters durchaus ein Bild von dessen Eignung machen. Daher sind recht viele Fragen erlaubt, einige aber auch untersagt.
    Auf diese Einzelfälle nicht zu antworten, etwas der Frage ob eine Schwangerschaft vorliegt, macht keinen guten Eindruck und ist der Bewerbung sicher auch nicht zuträglich.
    Daher lügen viele schwangere Frauen bei der Bewerbung was sogar zulässig ist, wie das Bundesarbeitsgericht festgestellt hat.
    Es hat aber der Lüge auch eine Grenze erteilt. Diese liegt dann vor, wenn ein gesetzliches Beschäftigungsverbot eine Arbeitsaufnahme unmöglich machen würde. Ein Beispiel wäre, wenn die Frau eine Bewerbung zur Arbeit allein auf Nachtschicht eingereicht hätte. Eine Wechselbeschäftigung kann allerdings ausgesetzt werden.
    Im Gegensatz dazu gilt diese Ausnahme nicht, wenn es sich um ein durch den Arzt erteiltest Beschäftigungsverbot handelt. Hier kann der Arbeitgeber den Arbeitsvertrag nicht anfechten.

    Natürlich hat der Arbeitgeber ein wirtschaftliches Interesse daran, dass die neue Arbeitnehmerin auch produktiv eingesetzt werden kann. Allein eine Bewerbung wegen einer Schwangerschaft abzulehnen würde jedoch gegen die europäische Gleichbehandlungsrichtlinie verstoßen und ist deshalb - und zu recht - nicht möglich.
    BAG Az:; 2 AZR 621/01

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Unterrichtung der Beschuldigten nach Einstellung § 170 Abs. II StPO im Forum Strafrecht
    Hallo! Ich habe auf meine Anfrage von der Staatsanwaltschaft eine kurze Mitteilung erhalten, dass das Ermitllungsverfahren (wg. Nachstellung)...
  2. MPU Fragen im Forum Verkehrsrecht
    Hallo kann mir einer helfen? iCH möchte gerne wissen,ob das Straßenverkehrsamt,Vorstrafen die nichts mit dem Staßenverkehr zu tun haben,bei einer...
  3. Fragen zum 400 Euro-Job im Forum Arbeitsrecht
    Moin! Meine Frau befindet sich derzeit in der Elternzeit. Das erste Jahr davon (von 3) läuft am 13.Juli ab. Ihr derzeitiger Chef (Zahnarzt) bat sie,...
  4. Fragen zum Verein im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Ich bin Mitglied in einem Verein. Viele Mitglieder des Vereins sind der Ansicht das der Vorstand nich ordnungsgemäß arbeitet. Nun möchte ich ein...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: einstellung und vorstrafen und einstellung bei schwangerschaft und content

Stichworte

anfechten antworten arbeitgeber arbeitnehmerin arbeitsaufnahme arbeitsrecht arbeitsvertrag arzt ausnahme beispiel besch beschäftigungsverbot bewerbung bild bundesarbeitsgericht dan dann delt dürfe dürfen eignung eilt einige eins einstellung erlaubt erteilt etwas europ festgestellt frage fragen frauen ftigungsverbot ges gestellt gilt grenze guten handel handelt hat interesse jedoch lle lüge lügen macht mitarbeiters möglich nachtschicht nicht recht religion rfen rlich satz schicht schwangere schwangerschaft sicher ssig tte untersagt urteil urteile vers versto verstoßen vors vorstrafe wege zul zulässig