Aussage: Tatbestand der Verleumdung
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Aussage: Tatbestand der Verleumdung im Forum Strafrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Über eine Bekannte wurde von einem Außenstehenden in der Öffentlichkeit folgende Äußerung getätigt: Die Einzige, ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Aussage: Tatbestand der Verleumdung

    Über eine Bekannte wurde von einem Außenstehenden in der Öffentlichkeit folgende Äußerung getätigt:

    Die Einzige, bei der ich mir vorstellen kann, dass sie den Diebstahl begangen hat, ist Frau X".

    Der Mensch, der diese Aussage traf, ist ein Mitglied des Gemeinderates einer sehr kleinen Ortschaft. Frau X wohnt ebenfalls in diesem Ort. Der Kreis der Verdächtigen ist auf wenige Personen eingeschränkt.
    Erfüllt eine solche Aussage bereits den Tatbestand der Verleumdung oder ähnliches.
    Was kann meine Bekannte gegen eine solche Behauptung unternehmen ?

    Meine Bekannte ist nicht die Diebin, der Dieb ist bisher nicht gefasst.
    Für die Aussage gibt es Zeugen.
    Vielen Dank im voraus.

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. rechtlos
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: Aussage: Tatbestand der Verleumdung

    Ich denke das es hier um eine Meinungsäußerung handelt und keine Verleumdung ist.

  3. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1,324

    Standard AW: Aussage: Tatbestand der Verleumdung

    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Erfüllt eine solche Aussage bereits den Tatbestand der Verleumdung oder ähnliches.
    Was kann meine Bekannte gegen eine solche Behauptung unternehmen ?
    Eine unwahre Tatsachenbehauptung verletzt das Persönlichkeitsrecht.
    Als solche einen ehrverletzendem Charakter haben sind sie grundsätzlich verboten und können als Verleumdung oder Üble Nachrede strafrechtlich verfolgt werden.
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Was kann meine Bekannte gegen eine solche Behauptung unternehmen ?
    Anzeige erstatten oder auf Unterlassung klagen.
    © Copyright,das Verbreiten,Verwerten des Postings,auch auszugsweise (zitieren) ist untersagt.
    ---------------------------------------------
    http://www.echte-abzocke.de/

  4. rechtlos
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: Aussage: Tatbestand der Verleumdung

    § 186 Üble Nachrede

    Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    § 187 Verleumdung.

    Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredit zu gefährden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    für diese Aussage,

    >>Die Einzige, bei der ich mir vorstellen kann, dass sie den Diebstahl begangen hat, ist Frau X". <<

    greifen die obigen §§ m. E. nicht.
    Geändert von rechtlos (09.02.11 um 16:49 Uhr)

  5. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1,324

    Standard AW: Aussage: Tatbestand der Verleumdung

    Zitat Zitat von rechtlos Beitrag anzeigen


    für diese Aussage,

    >>Die Einzige, bei der ich mir vorstellen kann, dass sie den Diebstahl begangen hat, ist Frau X". <<

    greifen die obigen §§ m. E. nicht.
    ?? Muss man nicht verstehen,oder sind sie Richter?

    In Deutschland entscheidet immer noch ein Richter ob und wann etwas ehrverletzend oder beleidigend ist.

    Ottonormal wird wegen Beleidigung verurteilt wenn er eine Amtsperson duzt.Ein Dieter B. nicht,weil er jeden duzt.
    © Copyright,das Verbreiten,Verwerten des Postings,auch auszugsweise (zitieren) ist untersagt.
    ---------------------------------------------
    http://www.echte-abzocke.de/

  6. rechtlos
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: Aussage: Tatbestand der Verleumdung

    § 186 Üble Nachrede

    Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet
    § 187 Verleumdung.

    Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet
    Zitat von rechtlos
    für diese Aussage,

    >>Die Einzige, bei der ich mir vorstellen kann, dass sie den Diebstahl begangen hat, ist Frau X". <<


    greifen die obigen §§ m. E. nicht.
    @Immorb
    wird mit dieser Aussage irgend etwas in Bezug auf §§ 186, 187 behauptet???

  7. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1,324

    Standard AW: Aussage: Tatbestand der Verleumdung

    Zitat Zitat von rechtlos Beitrag anzeigen
    wird mit dieser Aussage irgend etwas in Bezug auf §§ 186, 187 behauptet???
    Ihnen ist nicht zu helfen.

    Aber ich habe heute meinen Samaritertag.

    Ob ich eine Aussage als beleidigend auffasse,das entscheide ich.
    Ob die Person,die es gegen mich äussert,sich strafbar macht,das entscheidet ein Richter.

    Zu ihrer Information,selbst wenn ich wahre Tatsachen behaupte kann ich ernsthafte Probleme bekommen.
    Es gibt da eine Firma (deren Namen man nicht nennen darf) in D-dorf,die verklagt jeden der etwas über sie verbreitet,egal ob es wahr ist oder nicht,und bekommt auch noch positive Urteile.

    Wenn ich sie verstehe,wären sie erfreut wenn man sie eines Diebstahls bezichtigt?
    Ich nicht,die Person hätte sofort eine Abmahnung und eine strafbewehrte Unterlassungserklärung am Hals.
    © Copyright,das Verbreiten,Verwerten des Postings,auch auszugsweise (zitieren) ist untersagt.
    ---------------------------------------------
    http://www.echte-abzocke.de/

  8. rechtlos
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: Aussage: Tatbestand der Verleumdung

    @immorb
    hier geht es mir nur um die Definition nach den §§ 186,187 und ob in diesen Fall eine Behauptung auf gestellt wurde oder nur eine Meinungsäußerung!?
    Ich gehe von einer Meinungsäußerung aus.

  9. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: Aussage: Tatbestand der Verleumdung

    bezüglich:"Was kann meine Bekannte gegen eine solche Behauptung unternehmen ?".

    Da es sich ja um eine kleine Ortschaft handeln soll gelten hier die weisen Sprüche:
    "Umso mehr man im Kuhfladen stochert umso mehr stinkt er" und "egal ob es falsch ist oder richtig, was man öffentlich erzählt, irgendwas bleibt immer hängen".

    Mein Tip: Fordern Sie den vorlauten Sprücheklopfer zu einem diesbezüglich klärenden Gespräch unter 4 Augen oder 6 Augen auf und klären Sie die Frage, warum er solche Beschuldigungen vom Stapel lässt.Sie werden schnell feststellen, dass hier im Hintergrund noch ganz andere Vorurteile / Probleme schwelen.
    Der Gerichtsweg sollte immer der letzte Weg sein.
    Denken Sie daran, auch in Zukunft müssen Sie eventl.in einer kleinen Stadt miteinander leben.

    L&O

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Tatbestand und Rechtsfolge im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Hallo! Hunde, die bellen, beißen nicht. Steffans Hund bellt nicht. Unser Rechtslehrer fragt, was daraus folgt. Einer sagt, dass daraus folgt,...
  2. Verleumdung vom Arbeitgeber, ist das Mobbing oder Verleumdung? im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Hallo, ich arbeite seit kurzem für einen Vertrieb und mein Arbeitgeber war von Anfang an begeistert von meiner Arbeit und zufrieden mit meiner...
  3. aussage ändern? im Forum Strafrecht
    also ich habe eine aussage bei der polizei gemacht. doch ich habe die sache nochmal an mir vorbeiziehn lassen & mir ist eingefalln das ich den...
  4. Aussage bei der Polizei ändern??? im Forum Strafrecht
    Hallo Leute, Habe vor ungefähr einem Jahr ein Fahrrad gestohlen. Jetzt hat mich die Polizei vor kurzem kontrolliert und festgestellt das das...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: tatbestand verleumdung und verleumdung tatbestand und verleumdung aussage gegen aussage und tatbestand der verleumdung und verleumdung zeugenaussage und verleumdung aussage und wann ist der tatbestand der verleumdung erfüllt und zeugenaussage verleumdung und aussage gegen aussage verleumdung und tatbestand für verleumdungen und aussage gegen aussage bei diebstahl und verleumdung diebstahl und verleumdung tatbestandsvoraussetzungen und diebstahl verleumdung und tatbestand verleumdung erfüllt und aussage betrugsanzeige verleumdung und aussage gegen aussage bei verleumdung und tatbestand verleumdung üble nachrede und verleumdungs aussage schreiben  und tatbestand einer verleumdung und verleumdung in foren strafrecht und verleumdung bei zeugenaussage und verleumdungsklage aussage gegen aussage und unter diebstahlverdacht verleumdung und http:www.gratisrecht.destrafrecht8084-aussage-tatbestand-der-verleumdung.html und ausage zu verleumdung und aussage verleumdung und was ist wenn man ausage gegen aussage bei der polizei ist bei Diebstahl und tatbestand der verläumdung und verleumdung urteile diebstahl und zeugenaussage schreiben verleumung und veleumdung mit zeugenaussage und tatbestände verleumdung und urteil verleumdung und der tatbestand der verleumdung ist nicht erfüllt und aussage wegen beleidigung und verleumdungen zeugenaussage und aussage zur verleumdung und verleumdung in der zeugenaussage und wann ist der tatbestand der beleidigung erfüllt und allgemeine rechtsfragen verleumdung und strafrechtliche tatbestand der verleumdung und der verleumdung bezichtigt und zeugenaussage bei verleumdung und zeugenaussage in Tatbestand und tatbestand der verleumdung bezichtigt und aussage gegen aussage bei ladendiebstahl und äußerung abmahnung tatbestand öffentlichkeit und meinungsäusserungen sind keine verleumdungen  und tatbestand der verleumdung mietrecht und diebstahl aussGe gegen aussage und unterlassungsklage bei verleumdung und verleumdung zeugenaussage und verleumdung ins hausgemeinschaft diebstahl und aussage wegen verleumdung und wann ist eine aussage eine verleumdung und verleumdung-zeugenaussage und urteil diebstahl aussage gegen aussage und tabestand verleumdung  und verleumdung strafrecht und tatbestand veleumdung und Verleumdung oder ähnliches und gegenaussage verleumdung und zwangseinweisung aussage verleumdung und verleumdung und ähnliches

Stichworte

Stichworte bearbeiten
and aussage begangen bekannte chtige chtigen diebstahl diesem ehe eingeschr eingeschränkt ens folge folgende frau gefasst get hat mitglied nicht nkt ortschaft personen sehr stehende stehenden tatbestand ter tig tigt unternehmen verleumdung voraus vors wohn zeuge zeugen