Medikamentenmissbrauch bei Polizeibeamten
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Medikamentenmissbrauch bei Polizeibeamten im Forum Strafrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Hallo, Ich wollte einmal fragen, welche Auswirkungen es hat, wenn ein Polizeibeamter von einem Benzodiazepin ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Nur eine Frage
    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    1

    Standard Medikamentenmissbrauch bei Polizeibeamten

    Hallo,
    Ich wollte einmal fragen, welche Auswirkungen es hat, wenn ein Polizeibeamter von einem Benzodiazepin (Tetrazepam) abhängig ist.


    MfG
    Rainbow

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    199

    Standard

    Zitat Zitat von Rainbow Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Ich wollte einmal fragen, welche Auswirkungen es hat, wenn ein Polizeibeamter von einem Benzodiazepin (Tetrazepam) abhängig ist.


    MfG
    Rainbow
    [COLOR=blue]Tetrazepam ist in der Bundesrepublik Deutschland aufgrund seiner Aufführung in der Anlage 3 BtMG ein verkehrsfähiges und verschreibungsfähiges Betäubungsmittel[/COLOR]
    [COLOR=#0000ff][/COLOR]
    [COLOR=purple]Der Polizeibeamte nimmt dieses Medikament wohl nach ärztlicher Anweisung und kann dann m. E. nicht abhängig werden.[/COLOR]

    Warum diese Frage?
    m.f.G.

    EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus.

  3. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Sorry, ich habe vergessen zu erwähnen, dass der Beamte die Tabletten in einem Mörser zermalt, damit die Wirkung schneller eintritt. Das wäre ja dann Medikamentenmissbrauch.
    Die Frage ist nur, was ihn erwartet, falls das jemand rausbekommt.

  4. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    199

    Standard

    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Sorry, ich habe vergessen zu erwähnen, dass der Beamte die Tabletten in einem Mörser zermalt, damit die Wirkung schneller eintritt. Das wäre ja dann Medikamentenmissbrauch.
    Die Frage ist nur, was ihn erwartet, falls das jemand rausbekommt.
    [COLOR=blue]Ich sehe hier keinen Medikamentenmissbrauch[/COLOR]
    m.f.G.

    EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus.

  5. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1,324

    Standard

    Zitat Zitat von Rainbow Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Ich wollte einmal fragen, welche Auswirkungen es hat, wenn ein Polizeibeamter von einem Benzodiazepin (Tetrazepam) abhängig ist.
    Wie lange nimmt er die Medikamente schon und in welchen Dosen?
    Welcher Arzt hat das Medikament verschrieben und was ist der Grund?
    Die besagten Medikamente haben ein hohes Missbrauchs- und Abhängigkeitspotenzial.
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Die Frage ist nur, was ihn erwartet, falls das jemand rausbekommt.
    Es könnte diziplinarische Folgen haben,selbst eine Entlassung wäre möglich wenn er nichts gegen die Abhängigkeit unternimmt.
    © Copyright,das Verbreiten,Verwerten des Postings,auch auszugsweise (zitieren) ist untersagt.
    ---------------------------------------------
    http://www.echte-abzocke.de/

  6. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Wohl schon seit mehreren Monaten. Dosis weiß ich nicht, wird jedoch relativ hoch sein, da bei sich dem Medikament recht schnell eine Toleranz aufbaut.
    Welcher Arzt das war kann ich nicht sagen. Ich denke mal es wurde aufgrund von Schmerzen verschrieben.

    Und Medikamenten missbrauch ist es doch, da er die Tabletten zu Pulver stampft damit die Wirkung schneller und somit noch etwas "heftiger" eintritt oder?

  7. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1,324

    Standard

    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen

    Und Medikamenten missbrauch ist es doch, da er die Tabletten zu Pulver stampft damit die Wirkung schneller und somit noch etwas "heftiger" eintritt oder?
    Nein,
    Wissen sie welche Wirkung Tetrazepam hat?
    Kritisch ist, das es normal nicht über einen längeren Zeitraum verschrieben wird.
    Ich weiss nicht in welcher Beziehung sie mit ihm stehen,aber sie sollten mit seinem Arzt reden.
    Eventuell sogar mit seinem Vorgesetzten. (Wegen den Nebenwirkungen)

    Ps.
    Ich hoffe er hat ein Rezept,denn der Umgang ohne Erlaubnis oder Verschreibung ist grundsätzlich strafbar.
    © Copyright,das Verbreiten,Verwerten des Postings,auch auszugsweise (zitieren) ist untersagt.
    ---------------------------------------------
    http://www.echte-abzocke.de/

  8. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    199

    Standard

    [COLOR=purple]1. Der Polizeibeamte nimmt nach ärztlicher Verordnung ein verschreibungspflichtiges Medkament ein, warum sollte er dann süchtig werden?[/COLOR]

    [COLOR=purple]Der Arzt wird schon wissen was er da macht![/COLOR]

    [COLOR=blue]Und Medikamenten missbrauch ist es doch, da er die Tabletten zu Pulver stampft damit die Wirkung schneller und somit noch etwas "heftiger" eintritt oder? [/COLOR]
    [COLOR=purple]2. nur weil er diese Tabletten zu Pulver stampft ist es noch kein Medkamentenmissbrauch,[/COLOR]
    [COLOR=purple][/COLOR]
    [COLOR=purple]wo hast Du das denn her?[/COLOR]
    m.f.G.

    EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus.

  9. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    199

    Standard

    Zitat Zitat von Immorb Beitrag anzeigen
    [COLOR=blue]Ich weiss nicht in welcher Beziehung sie mit ihm stehen,aber sie sollten mit seinem Arzt reden.[/COLOR]
    [COLOR=blue]Eventuell sogar mit seinem Vorgesetzten. (Wegen den Nebenwirkungen)[/COLOR]
    @ Immorb

    [COLOR=purple]Das ist eine Sache zwischen Patienten und Arzt, hier sollte sich kein anderer einmischen der Arzt wird sich das auch verbitten.[/COLOR]

    [COLOR=blue]Eventuell sogar mit seinem Vorgesetzten[/COLOR]
    [COLOR=purple][FONT=Verdana]Hier geht es um eine ärztliche Maßnahme die dem Vorgesetzten nichts angeht solange der Dienstbetrieb nicht gefährdet wird[/FONT][/COLOR]
    m.f.G.

    EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus.

  10. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Naja die Sache ist ja die, er nimmt das Medikament ja schon lange nichtmehr wegen Schmerzen ein sondern weil er ohne z.B. nichtmehr schlafen kann.
    Und zu dem Thema er kann nicht abhängig werden, da es vom Arzt kommt:
    Ich habe schon einen Arzt miterlebt, der einem Patienten über 2 Jahre am Stück immer wieder starke Schmerzmittel verschrieben hat, ohne dass er den Patienten zwischendurch mal untersucht hat. Der Patient brauchte nur Anrufen und ein paar Stunden später war das Rezept fertig. Diese Person wurde stark abhängig.

    Tetrazepam ist ein Muskelrelaxans also wirkt Muskelentspannend.
    Ich habe es selbst schonmal verschrieben bekommen bei Rückenschmerzen. Die Wirkung kenne ich bestens.

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: medikamentenmissbrauch strafbar und medikamentenmissbrauch strafbarkeit und strafen bei medikamentenmissbrauch und strafmaß medikamentenmissbrauch und straffe medikament missbrauch und medikamentenmissbrauch arzt anzeigen und strafmaß medikamenten missbrauch und tetrazepam im mörser und medikamentenmißbrauch strafe und anzeige wegen medikamentenmissbrauch und tetrazepam süchtig und medikamentenmissbrauch strafe und straffe bei medikamenten missbrauch und benzodiazepine abhängigkeit arzt anzeigen und medikamentenmissbrauch anzeigen und wo kann man jemanden anzeigen medikamentenmissbrauch und Medikamentenmissbrauch Urteil Verkehrsrecht und wirken Tablette schneller wenn man sie zu pulver stampft und medikamentenmissbrauch recht und medikamenten missbrauch strafbar und entlassungsgrund für beamte wegen medikamentenmißbrauch und wie kann medikamentenmissbrauch bewiesen werden und folgen von medikamenten missbrauch und medikamentenmissbrauch den arzt anzeigen und medikamentenmissbrauch strafrecht

Stichworte

abh einmal frage fragen gig hat mal medikamentenmissbrauch missbrauch ngig polizeibeamte polizeibeamten polizeibeamter stunden