Schwarzfahren
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Schwarzfahren im Forum Strafrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Hallo, die Tage mal was kurioses im TV gesehen. Aber mit ernsthaften Hintergrund. Es geht ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    1,684

    Standard Schwarzfahren

    Hallo,

    die Tage mal was kurioses im TV gesehen. Aber mit ernsthaften Hintergrund. Es geht um den § 265a StGB:

    (1) Wer die Leistung eines Automaten oder eines öffentlichen Zwecken dienenden Telekommunikationsnetzes, die Beförderung durch ein Verkehrsmittel oder den Zutritt zu einer Veranstaltung oder einer Einrichtung in der Absicht erschleicht, das Entgelt nicht zu entrichten, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist.
    (2) Der Versuch ist strafbar.
    (3) Die §§ 247 und 248a gelten entsprechend
    Es geht genau um dass Wort "erschleicht". Folgender, tatsächlicher Fall:

    Ein Bürger zieht sich ein knallgelbes T-Shirt mit einer gut lesbaren Schrift an: "Ich fahre schwarz !!! "

    Regelmässig wird er von Kontrolleuren erwischt und zur Kasse gebeten. Natürlich zahlt er nicht. Mittlerweile schuldet er den Verkehrbetrieben über 3.000 Eur. Jetzt ist eine Klage anhängig. Er erschleicht ja nicht die Beföderung, sondern gibt das auch öffentlich kund.

    Jetzt bin ich wirklich einmaL auf das Urteil gespannt. Sehr interessant. Hat er etwa eine Gesetzeslücke aufgetan ?

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::

    Wie immer nur ein Tipp !

    Grüsse aus dem Schwabenländle
    Axel B. http://www.smileyparadies.de/sommer/..._water_012.gif immer reif für die Insel....

    Die Oldieband aus dem Ländle

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Gesperrter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    125

    Standard AW: Schwarzfahren

    Zitat Zitat von Schlappeseppel Beitrag anzeigen
    Jetzt bin ich wirklich einmaL auf das Urteil gespannt. Sehr interessant. Hat er etwa eine Gesetzeslücke aufgetan ?
    Kaum. Und die Richter wären schön dumm, wenn sie ihn so einen "Präzendenzfall" straffrei davonkommen ließen. Es dürften genug Paragraphen zu finden sein, die sowas verbieten, ob nun heimlich oder angekündigt.

    Wenn du ein öffentliches Verkehrsmittel besteigst, gehst du damit den Vertrag mit dem Betreiber ein. Gem. seinen Bedingungen ...

 



 

Ähnliche Themen

  1. Schwarzfahren - Anzeige im Forum Strafrecht
    Hallo, Wir waren letztens in Nürnberg,feiern.Wir hatten ziemlich übertrieben und wurden dort beim Schwarzfahren erwischt,die Polizisten die darauf...
  2. Darf ich schwarzfahren, wenn der Ticketautomat kaputt ist? im Forum Verbrauchermeldungen
    Darf ich schwarzfahren, wenn der Ticketautomat kaputt ist? Jein. Jede Verkehrsgesellschaft regelt das unterschiedlich. Einige zeigen sich kulant,...
  3. Schwarzfahren/Betrug im Forum Strafrecht
    Vorab möchte ich erst einmal sagen, dass ich kein notorischer Schwarzfahrer bin... Ein Bekannter von mir arbeitet bei der DB und bekommt...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: schwarzfahren gesetzeslücke und einmal schwarzfahren und schwarzfahren angekündigt und schwarzfahren 248a und gesetzeslücke schwarzfahren und schwarzfahren rechte pflichten und Angekündigte schwarzfart durc und schwarz fahren klagen und strafrecht schwarzfahren

Stichworte

absicht automaten bedroht bef beförderung deren einmal einrichtung ende entgelt entrichten erwischt etwa fahre fall ffentliche folge freiheitsstrafe gebeten geh gel geldstrafe gelte gelten genau gesehen gespannt gig gratisrecht gut haften hat hin jahr kasse klage leistung mal ngig nicht öffentliche öffentlichen oma richtung rlich schwarz schwarzfahren sehr shirt sondern ssig stgb strafbar tage tat tats ung urteil veranstaltung verkehrsmittel versuch vorschriften www zahlt zutritt