widerstand beim vollstreckungsbeamten
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

widerstand beim vollstreckungsbeamten im Forum Strafrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Moin! ich bitte um hilfe ich habe mist gebaut und habe jetzt angst vor strafe. ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Fragesteller
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    2

    Standard widerstand beim vollstreckungsbeamten

    Moin!
    ich bitte um hilfe ich habe mist gebaut und habe jetzt angst vor strafe.
    also ich fange mall ganz von vorne an. ich war auf party und habe gesoffen und bischen gekifft
    ärgend wan hatte ich einen zustand erreicht den ich nicht kannte ich war wie ein zombie/roboter
    als hätte mir jemand was unter gemoggelt. aufjedden fall musste ich da die lokation aufreumen ich hatte einen richtigen zwang,
    ich konnte nicht anders. ärgend wan hatte ich das gefühl ich war der Direktor und mir gehört diese lokation und muste den anderen
    bitten mit beim aufreumen zu helfen und keiner hatt mir zuehört also habe ich versucht die musik aus zumachen und habe dadurch
    hausverbot bekommen. und da ich den zwang hatte aufzureumen habe ich wiederhollt versucht reinzukommen um aufzureumen
    dan wurde die polizei gehollt und dan kahmen immer mehr film risse ...
    ich weiss nur noch das ich meinte die beamten wearen zu grob zu mir und ich würde gerne mit anderen beamten reden und ärgend
    haben sie mir die frage gestellt ob ich mit kommen möchte oder gehe und da ich einer bin der "lieb" ist wollte ich das geregelt haben
    und bin mit gegangen freiwillig sie haben mir handschellen umgemacht (so stark das ich meine hände drin nicht bewegen konnte und
    ich habe auhc schürf wunden am nexten tag noch gehabt) ich habe mich dabei einbischen gewärt ich hatte halt total angst wegen
    den was weis ich was ich in mir drin hatte. die polizei hatt mich mit gewalt zu 3t versucht ins auto zu prügeln dabei habe ich einen polizisten gegen die brust getretten ...

    später auf der polizei wache sollte ich mich auziehn ich wollte aber meine hose nicht ausziehn, dan haben sie es mit gewalt versucht
    ich hatte richtig angst bekommen das ich mich wieder gewährt habe schlisslich haben mich 5 beamte zu boden gebracht einer der beamten
    hatt mir mit seinen schienen bein mein kopf runter gedrückt auf kiefer und hals ich habe kaum luft bekommen ich hatte todes angst
    ichversuchte raus kommen und kahm auf die idea ihn ins bein zu beissen aber bevor es dazu kahm hatt er mir auf den hinterkopf geschlagen
    das ich dazu noch mit den gesicht auf den boden geknalt bin ich habe ein dickes auge davon dan bin ich ausgerassted aber habe dabei anscheind keinen verletzt. ich weiss nur noch das ich wieder auf beiden beinen stand danach brach es wieder ab

    am nexten tag muste ich mit den gefangenen tranzport in eine andere wache und meine daten wurden aufgenommen
    und ich habe gefragt ob ich jemanden verletzt habe und er meinte nur das ich einen beamten an die brust getretten habe
    und einen anderen gebissen habe aber ich konnte ja garnicht zubeissen weil ich ja gleich ein schlag auf den hinter kopf bekommen habe
    muss ich jetzt ins gefängnis oder viel straffe zahlen ?

    das war mein erstes vergehen und ich bin sonst ein echt lieber
    ich werde nur recht sauer wenn ich mich in die engegetrieben fühle
    ich habe mir überlegt zum artzt zu gehen um meine beschwerden an fingern hangelenke und am kopf bestätigen zulassen falss das vor gericht kommt ist das falsch wie soll ich sonst handeln?
    die sache ist mir total unangenehm und ich schäme mich dafür weil ich echt kein agrresiver mensch bin...
    und ich möchte mich für alle fehlenden , . und rechtschreibfehler endschuldigen ich bin ein viel besserer handwerker als schreiberling =D
    ich möchte auch noch anmerken das sie mir kein blut abgenommen haben!!
    mfg Timo(22) aus Hamburg

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::

    Geändert von HAWK^ (18.10.11 um 23:15 Uhr)

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: widerstand beim vollstreckungsbeamten

    Zitat Zitat von HAWK^ Beitrag anzeigen
    schlisslich haben mich 5 beamte zu boden gebracht

    Na ja, mit Verlaub, hier hört sich für mich einiges sonderbar an.

    Einerseits wird hier von einem Filmriss geredet, andererseits können Sie sich an einzelne Tatumstände
    anscheinend sehr genau erinnern.
    Das Ihnen zudem keine Blutprobe abgenommen wurde (vielleicht haben Sie das gar nicht mehr bemerkt ?) hört sich
    noch seltsamer an. Vielleicht war aber kein Polizeiarzt für so was damals zur Stelle ?

    Gegen die Aussagen von 5 Polizeibeamten kommen Sie vor Gericht nicht durch. Zumal noch, wenn dem Richter geschildert wird, was
    sie dort so alles abgezogen haben. Bleiben Sie also immer bei der Wahrheit.

    Meine persönliche unjuristische Einschätzung lautet:

    Wenn Sie wirklich keine Vorstrafen haben und man bei Ihnen auch keine Drogen am Körper gefunden hat,
    können Sie mit einer Bewährungsstrafe rechnen. So schnell kommt in Deutschland keiner in den Knast.

    Machen Sie doch einfach mal was außergewöhnliches. Entschuldigen Sie sich, n a c h Beratung durch einen Strafrechtler,
    im Vorfeld eines eventl. Gerichtsverfahrens bei a l l e n (inkl. der Polizei) für Ihr sehr bedenkliches Benehmen.
    Den Richter und den Staatsanwalt wird dies, wenn es zu einem Verfahren kommt, vielleicht milde im Strafmaß stimmen, w e n n
    diese von der Aufrichtigkeit Ihrer Entschuldigung überzeugt sind.

    Weiterhin sollten Sie ein eventl. Drogenproblem Ihrerseits schnellstens von einem Fachmann behandeln lassen, bevor es
    für Sie zu spät ist.

    Gruß

    L&O

  3. Fragesteller
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    2

    Standard AW: widerstand beim vollstreckungsbeamten

    danke für die schnelle antwort aber ich wahr bei der wahrheit also der wahrheit wie es mir schien und in erinnerung blieb. ich musste ziemlich lange nach denken und einiges ist mir immer noch sehr unklar ich habe schon mit den gedanken gespielt mich zu endschuldigen. weil ich mich wie gesagt sehr für schäme.
    einen blut test haben sie glaube ich nicht gemacht da ich mich nicht dran erinnern kann aufjeden fall habe ich keine stiche oder sontiges an den armen und beinen und ich weiss nicht warum mir manche gefechte mit den beamten so im kopf geblieben sind verscheinlich weil ich mir das adrenalin so hoch geschossen ist das ich zurzeit "klar" wahr (das ich mich an den ganzen ereignissen erinnern konnte leider konnte ich mein handeln nicht kontrolieren...) und ich glaube nicht das ich ein drogen problem habe da ich höchstens jede 2 monate mall feiern gehe und wenn mir bewust ist das ich alk nicht vertrage und sehr agresive von werde bleibt es bei mir auhc nur bei 2 - 3 bier und auf stark alk versichte. ich finde dieses verhalten weist schon drauf hin das ich eigendlich mit nichts über treibe und von starken drogen halte ich eigendlich nicht viel. (und zu den gesoffen für mich sind schon 3 bier saufen...)

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Widerstand gegen Staatsgewalt im Forum Strafrecht
    Guten Tag, mir ist am Samstag das wirklich blödeste in meinem Leben passiert. Wir waren die Geburt eines Kindes feiern und ich habe mich den...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach:

Stichworte

abgenommen and anders angst auge auto beamte beamten beide beiden beine bekomme beschwerde beschwerden best bestätigen bewegen blut boden chte ckt daf daten erreicht fall falsch fehlende fehlenden film frage ganz gar gebaut gebissen gebracht gef gefängnis gefragt geh gehabt gehe ger geregelt gericht gerne gesicht gestellt gew gewalt gleich hals hamburg handel handwerker hat helfen hilfe hin hose jemand jemanden kiefer kopf lieber luft mehr mich mist möchte musik muss ngnis nicht noch nur party polizei polizisten recht reden retten rge richtige richtigen risse runter sei seinen sollte stark strafe tag unangenehm vergehen verletzt versuch vollstreckungsbeamten weiss widerstand zahlen zukommen zulassen zus zustand