Auswenig lernen
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Auswenig lernen im Forum Schulrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Hallo, ich bin eine Schülerin (17 Jahre) in der 13. Klasse eines Gymnasiums in Baden-Württemberg. ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Auswenig lernen

    Hallo,

    ich bin eine Schülerin (17 Jahre) in der 13. Klasse eines Gymnasiums in Baden-Württemberg. Ich habe mich intensiv auf die nächste Deutschklausur vorbereitet und alle Aufgaben zur Textinterpretation aus dem Abitursbuch ab 1996 bis 2009 durchgearbeitet. Da ich gemerkt habe, dass meine Deutschlehrerin immer die letzte Abitursprüfung in der Deutscharbeit dran nimmt, habe ich einige Passagen aus der Lösung 2009 auswendig gelernt, weil ich mir ziemlich sicher war, dass genau dieser Text dran kommen würde. Das ist auch passiert.
    Als meine Lehrerin mir die Klausur zurückgegeben hat, sagte sie ich hätte geschummelt, ohne einen Beweis zu haben. Ich habe ja nicht geschummelt! Sie meinte aber, auch wenn ich es auswendig gelernt habe stößt es gegen das Gesetz, weil ich fremdes Wissen übernommen habe. Ich bin der Meinung, da ich es auswendig gelernt habe, ist es Wissen, das ich mir angeeignet habe und das ich einwandfrei verwenden darf. Das macht man doch in Geschichte, Erdkunde, Biologie etc auch so!

    Sie hat mir jetzt 2 Möglichkeit gegeben:
    1. Ich gehe mit ihr zur Schulleitung ( & sie sagte, dass sie sicher wäre, dass die mir 0 Punkte (Note 6) dafür geben würden, weil auswendig lernen verboten ist)
    2. Ich schreibe die Deutscharbeit nochmal !

    Ich sehe nicht ein, warum ich sie noch einmal schreiben muss oder warum ich dafür eine 6 kriegen soll, ich habe das auswendig gelernt und kann es immer noch! Ich habe sogar noch das Konzept von der Klassenarbeit.
    Ich bin unsicher, ob ich zur Schulleitung gehen soll. Ich habe nicht geschummelt, aber ist auswendig lernen wirklich verboten?

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Support Team
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    4,373
    Blog-Einträge
    123

    Standard

    Hallo, auswendig lernen ist mit Sicherheit nicht verboten. Das ganze Schulleben besteht praktisch nur aus dem Auswendig lernen von Zahlen, Fakten, Abläufen, der Berechnungswege usw.

    Ein Unterschied fällt aber auf. Bei der Textinterpretation soll man mit seinen eigenen Worten erklären, was zum Beispiel der Auto eines Buches aussagen wollte.
    Wenn sich nun ihre Auseinandersetzung mit der früherer Jahre gleicht, so ist dies schon merkwürdig anzusehen, weil es vermuten lässt, das es nicht ihre Interpretation ist. So gesehen, also "abgeschrieben" aber in welcher Form und Umfang.
    Ob das reicht um durch zufallen?

    Unserer persönlichen Meinung nach, ist es kein abschreiben, wir möchten aber nicht, dass sie darauf ihre Entscheidung bauen.
    Sind nur sie betroffen?
    Können sie sich an ihren Vertrauenslehrer wenden?
    Gab es schon einmal so einen Fall an ihrer Schule?

    Wenn man sich die Meldungen im Internet zu diesem Thema anschaut scheint es aber so zu sein, dass bei Aufgaben die einen frei zu formulierenden Text erwarten, Plagiate durchaus dazu geeignet sich, die Prüfung als "abgeschrieben" zu bewerten.

  3. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    An unserer Schule gibt es dazu strenge Zitierregel (Autor, Seite/Literatur, Datum). Ich weiss nicht, wie es rechtlich im Bezug auf die Schule und den privaten Gebrauch steht, jedoch gibt es auch von den vorgegeben Lösungen einen Urheber. Vllt. lässt sich auf den ersten Seiten Ihres Lösungsbuch eine Erklärung finden, wie der Autor zur Veröffentlichung seiner Texte steht.

    lg
    Kilian

  4. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    In dem Lösungsbuch steht, dass deren Inhalte urheberrechtlich geschützt sind und jede Vervielfältigung, Verbreitung oder Veröffentlichung einer Genehmigung des Verlages bedarf.
    Aber ich habe ja keines davon gemacht, ich habe es lediglich für meine Interpretation des Textes in der Klassenarbeit benutzt.
    Nun, meine Lehrerin denkt nicht, dass ich abgeschrieben habe, aber sie hat auch gesagt, dass auswendig lernen verboten ist. Und deswegen darf ich die Arbeit nachschreiben. Das ist so ungerecht.

    Danke für Eure Hilfe

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: klausur plagiat und plagiat klausur und plagiat schule klausur und ist auswendig lernen ein plagiat und auswendig lernen plagiat und Ist auswendiglerneb von einem buch ein plagiat und 0 punkte klausur auswendig plagiat und auswendiglernen verboten und auswendig lernen verboten und auswendig lernen über bücher für die klausuren verboten und wann ist eine klausur ein plagiat abitur und plagiat deutscharbeit und text auswendig lernen in klausur schreiben und darf man bei einer klausur eine lektürehilfe auswendig lernen und gesetz plagiat klausur auswendig gelernt und plagiatsvorwurf auswendig gelernt und plagiat auswendig gelernt nicht in klausur bemerkt 0 punkte und 0 punkte kursarbeit und urteil plagiat in klausur und klausur auswendig gelernt und auswenig lernen in klausuren plagiat und plagiat schulrecht und schulrecht plagiat und plagiate in klausuren und plagiat auswendiglernen in klausuren und pagiat klassenarbeit deutsch und lehrer vermutet das klasse bei klassenarbeiten gemogelt hat und klassenarbeit plagiat und plagiat bei der klausur und auswendig lernen prüfung plagiat und plagiat bei klausur und darf man texte aus dem internet auswendig gelernt in der abitur prüfung schreiben und ein satz auswendig aus dem internet gelernt und in der Klausur verwendet und ich habe auswendig gelernt für die Klassenarbeit  und klassenarbeit auswendig gelernt und Ist das auswendig lernen einer Aufgabe verboten und fremdes auswendig lernen klausur und darf ein lehrer eine klausur nicht bewerten weil man es auswendig gelernt hat und plagiat klassenarbeit und antwort auswendig gelernt klassenarbeit 0 punkte und abitur plagiat und plagiat in klassenarbeit und lektüreschlüssel klausur und plagiat in der Klausur und Abitur deutscharbeit plagiat und plagiatsvorwurf in klausuren und plagiat schule klausur urteil und arbeiten auswendiglernen bewerten gerichtsurteil und abitur text auswendig lernen und schreiben und abitur texte auswendig lernen und plagiatsvorwurf klausur und deutschabitur plagiat und plagiat in klausur gymnasium gesetz und klassenarbeit passagen auswendig anwalt und plagiat in klausur und auswendig lernen plagiat deutsch und auswendig lernen von texten für klausuren und texte auswendig lernen plagiat abi und Klausuren auswendig lernen und ist es verboten arbeiten auswendig zu lernen und deutsch abi baden württemberg 1996 aufgaben und ist auswendigelerntes ein plagiat und textpassagen auswendiglernen klausuren und auswendiglernen in klausuren in der schule und plagiat deitsch klausur

Stichworte

Stichworte bearbeiten
abi angeeignet auswenig bernommen beweis chste ckgegeben daf dig einige einmal etc fremdes fung gehe gemerkt genau geschichte geschummelt gesetz glichkeit hat jahre klasse kommen kriege kriegen ler lerin lerne lernen letzte lösung mach macht meinung mich möglichkeit muss nächste nicht nimmt ohne punkte schreiben schülerin sicher sung übernommen verboten verwenden wissen württemberg ziemlich