Beweislast bei Reisebuchung / Inkassomahnung
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Beweislast bei Reisebuchung / Inkassomahnung im Forum Reiserecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Hallo zusammen, folgender Sachverhalt: Dieses Jahr wurde ein Betrüger festgenommen und verurteilt, der mehrfach in ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Beweislast bei Reisebuchung / Inkassomahnung

    Hallo zusammen,

    folgender Sachverhalt:

    Dieses Jahr wurde ein Betrüger festgenommen und verurteilt, der mehrfach in meinem Namen Reisen gebucht hat, für die ich dann jeweils immer die Inkasso-Rechnungen erhalten habe.

    Ein weiteres Inkasso-Unternehmen fordert nun im Namen eines Reiseveranstalters mich als Privatperson auf, eine weitere Rechnung zu bezahlen.

    Nachdem ich das Aktenzeichen des obigen Falles durchgegeben habe, und gebeten habe, dass man auch diesen Fall einstellt, bekomme ich die Antwort, ich 'müsse' Strafanzeige stellen, und dem Inkasso-Unternehmen eine Kopie davon zukommen lassen, da dem Reiseveranstalter die von mir geschilderten Sachverhalte nicht ausreichen, um das jetzige Verfahren gegen mich fallen zu lassen.

    An sich kein Problem, nur habe ich inzwischen wirklich genug dieser Fälle bearbeitet und keine Lust mehr.

    Ich frage mich: Ist es nicht so, dass das Reiseunternehmen die Beweislast trägt? Muss nicht das Reiseunternehmen, wenn sie unbedingt Geld von mir wollen, beweisen, dass ich die Reise gebucht habe?

    Ich lasse mir ungern von einem Inkasso-Unternehmen sagen, dass ich Strafanzeige erstatten 'muss', nur weil dessen Auftraggeber (das Reiseunternehmen) dann eher bereit ist, die Sache als erledigt zu betrachten.

    Ich würde gerne antworten, dass ich mit Verweis auf die Beweislast kein Interesse daran habe, weitere Schritte zu unternehmen.

    Danke für Tipps!

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    2,376
    Blog-Einträge
    45

    Standard

    Hallo, meiner Meinung nach trägt der die Beweislast, der eine Forderung stellt.
    Das Inkasso beweist also die Forderung die aber von einem Dritten erfolgte. Die Beweislast trägst dann du.

    Im Grunde müsstest du dich gar nicht melden, wenn du dir sicher bist, dass die Forderung nicht von dir ist. Du müsstest dann erst der Beweislast nachkommen, wenn es vor gericht geht.
    Ich würde dem Inkasso schreiben, dass du deiner Verpflichtung zur Aufklärung durch Zusendung des Aktenzeichens nachgekommen bist.
    Dort können sie sich die erforderlichen Unterlagen holen.
    Sollten dir wegen weiteren Forderumngen oder einem eventuelln Rechtsstreit Kosten entstehen, würdest du diese dem Inkasso / Gläubiger in rechnung stellen.
    erinnere sie an ihre Schadensminderungpflicht.

    Zudem kann ja der Gläubiger Strafanzeige erstatten.
    Das helferlein

 



 

Ähnliche Themen

  1. Streit nach Reisebuchung: Wie kann ich stornieren? im Forum Reiserecht
    Guten Tag, ich habe für September 2008 zusammen mit 4 Freunden ein Haus auf Mallorca gemietet. Der Mietvertrag wurde von einer Person unterschrieben,...
  2. Keine Rechnung aber Inkassomahnung im Forum Vertragsrecht
    Hallo! Vor einigen Tagen ist mir eine Mahnung vom Inkasso ins Haus geflattert und ich wußte nicht mal warum. Angeblich habe ich eine Rechnung bei...
  3. Reisebuchung durch Jugendliche im Forum Verbrauchermeldungen
    Jugendliche unter 18 Jahre gelten als beschränkt geschäftsfähig und unterliegen damit bei Kaufverträgen der Zustimmingspflicht der Eltern, sofern der...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: wer hat die beweislast dass reise gebucht wurde und betrug bei reisebuchung und content

Stichworte

Stichworte bearbeiten
alters antwort antworten auftraggeber bearbeitet bekomme betr betrüger beweislast bezahlen dan dann diesen eilt eins einstellt erhalte erhalten erledigt erstatten fordert frage gebeten gebucht geld genug ger gern gerne hat inkasso inkassomahnung interesse jahr jeweils kopie lust mehrfach meinem mich muss müsse name namen nicht nur person privatperson problem rechnungen reise reisebuchung reiseunternehmen reiseveranstalters sagen schritte stelle stellen stellt strafanzeige tipps trägt unbedingt unge unger ungern unternehmen verfahren verurteilt zukommen