online-downloaden.de
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

online-downloaden.de im Forum Onlinerecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Ist hier zwar noch kein Thema,aber ist interessant zu wissen. Mutmaßliche Abofallen-Betreiber festgenommen Zitat: Beamte ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1,324

    Standard online-downloaden.de

    Ist hier zwar noch kein Thema,aber ist interessant zu wissen.

    Mutmaßliche Abofallen-Betreiber festgenommen
    Zitat:
    Beamte des Hamburger Landeskriminalamts haben zwei Männer festgenommen, die im Internet mehr als 65.000 Menschen um zusammen fast 5 Millionen Euro betrogen haben sollen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurden nach Durchsuchungen im gesamten Bundesgebiet die zwei mutmaßlichen Drahtzieher der Website "online-downloaden.de" in Gewahrsam genommen und 1,5 Millionen Euro sichergestellt. Die beiden Hauptverdächtigen David S. aus Lüneburg und Sascha Sch. aus Hamburg wurden dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehle erließ.
    Zitat Ende.
    Quelle: Heise.de

    >>>> Wie sagte schon das OLG Frankfurt/Main?? Abofallen sind Betrug.

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::

    © Copyright,das Verbreiten,Verwerten des Postings,auch auszugsweise (zitieren) ist untersagt.
    ---------------------------------------------
    http://www.echte-abzocke.de/

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. rechtlos
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: online-downloaden.de

    POL-HH: 110207-1. Gewerbsmäßiger Betrug - Staatsanwaltschaft und LKA vollstrecken Haftbefehle und Durchsuchungsbeschlüsse

    Hamburg (ots) - Tatzeit: ab Ende 2008
    Tatorte: Hamburg und Niedersachsen
    Beamte des Landeskriminalamtes für Computerkriminalität und Urheberrechtsverletzungen (LKA 54) haben zusammen mit der Staatsanwaltschaft Hamburg zwei Haftbefehle und ingesamt 70 Beschlüsse vollstreckt. Den beiden 27- und 30-jährigen Hauptbeschuldigten wird vorgeworfen, mehrere tausend Geschädigte durch sogenannte "Abo-Fallen" betrogen und einen Gesamtschaden von fast 5 Millionen Euro verursacht zu haben.
    Seit Mitte 2009 erstatteten mehrere tausend Geschädigte in Deutschland Strafanzeigen bei den jeweils zuständigen Staatsanwaltschaften, da sie Rechnungen von 60 bis 80 Euro für angeblich von ihnen abgeschlossene, kostenpflichtige Abo-Verträge erhalten hatten. Den Anzeigenden wurden zum großen Teil auch Inkassoaufforderungen zugestellt.
    Für die Einstellung der Abo-Seiten im Internet war ein Geflecht aus neun arbeitsteilig agierenden Unternehmen verantwortlich. Diese Firmen hatten ihren Sitz in Hamburg und Lüneburg (Niedersachsen). Auf den Internetseiten wurden Programme angeboten, die grundsätzlich oder zumindest als Testversion kostenfrei hätten bezogen werden können. Den Beschuldigten war es durch die Rechteinhaber nicht gestattet worden, diese Programme wirtschaftlich zu nutzen. Es besteht der Verdacht der Urheberrechtsverletzung.
    Die Vielzahl der Anzeigenerstatter gab an, dass auf den Internetseiten kein Kostenhinweis vorhanden war oder dieser bewusst durch die Beschuldigten verschleiert wurde. Somit besteht der Verdacht des gewerbsmäßigen Betruges.
    Die Ermittlungen des Landeskriminalamtes führten auf die Spur eines 27-jährigen Lüneburgers, der zusammen mit dem 30-jährigen weiteren Hauptbeschuldigten, sechs Strohleute als Geschäftsführer eingesetzt hatte. Um die strafrechtlichen und zivilrechtlichen Ansprüche zu erschweren, wurden die Firmen, Konten und Büroräume bereits nach kurzer Zeit wieder geschlossen.
    Über 65.000 Geschädigte zahlten nach Mahnungen und Inkassoforderungen nahezu 5 Millionen Euro auf die Konten der Beschuldigten ein.
    Bei den Durchsuchungen in Hamburg, Berlin, Frankfurt, Würzburg, Süderlügum und Lüneburg vollstreckten die Ermittler zwei Haftbefehle und arrestierten knapp 1,5 Millionen Euro. Zudem wurde umfangreiches Beweismaterial sichergestellt, welches noch ausgewertet werden muss. Die Ermittlungen des Landeskriminalamtes dauern an.
    Die beiden Beschuldigten wurden nach ihrer Verhaftung dem Haftrichter zugeführt, die Haftbefehle wurden erlassen.

    Quelle:

    http://www.presseportal.de/polizeipr...olizei_hamburg

 



 

Ähnliche Themen

  1. online Kaufvertrag im Forum Vertragsrecht
    -------------------------------------------------------------------------------- Gesendet: 31.07.2011 Betreff: : KFZ - KAUFVETRAGSBESTÄTIGUNG - ...
  2. Online Spiele im Forum Onlinerecht
    Hallo Ich habe letztens bei einem gespräch unter kolegen mitbekommen das da einer so ein Onlinegame spielt, er hatte wohl mal vor langer zeit...
  3. unfallversicherung online im Forum Vertragsrecht
    Hallo an alle, wer hat Ahnung von Versicherungen. Brauch dringend Hilfe…das Internet ist einfach zu unübersichtlich! Danke!
  4. Online Kauf im Forum Onlinerecht
    Hallo, ich hab am Oktober 2008 etwas im Internet bestellt und auch erhalten. Die Rechnung habe ich sofort nach erhalt der Ware Überwiesen. Im Juli...
  5. Online Rückgaberecht im Forum Onlinerecht
    Hallo, ich habe mir vor kurzem Fußballschuhe in einem Onlineshop bestellt. Habe diese dann bekommen und Zuhause einmal angezogen. Bis dahin war...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: internet abo

Stichworte

abofalle abofallen abzocke beide beiden betreiber betrogen betrug betrüger chtige chtigen downloaden ende euro fast frankfurt gesamte gesamten geschäftsführer hamburg hamburger internet lüneburg main männer mehr meldung menschen millionen montag ner neu nner noch olg online onlinerecht polizei richter schen sichergestellt tag teil thema website wissen www