AGB Verstoss auf Internet Dating Website
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

AGB Verstoss auf Internet Dating Website im Forum Onlinerecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Hallo zusammen, mal angenommen Person A meldet sich bei dem Angebot von Anbieter X an. ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AGB Verstoss auf Internet Dating Website

    Hallo zusammen, mal angenommen Person A meldet sich bei dem Angebot von Anbieter X an. Kostenloser Service umfasst unter anderem die Erstellung eines Profils und das Schreiben von Nachrichten mit anderen dort angemeldeten Personen. Den kostenpflichtigen Zusatzservice nutzt Person A nicht. Weiterhin nehmen wir an, dass ein Auszug aus den AGB des Anbieters X wie folgt lautet...

    " § 6 Pflichten des Nutzers
    Der Kunde ist für alle von ihm bzw. über seine Passworterkennung produzierten und publizierten Inhalte selbst verantwortlich. Es ist dem Nutzer ausdrücklich verboten:
    1-3) ...
    <strong>4) in seiner Persönlichkeitsbeschreibung (Profil) Nachnamen, Adressen, Telefonnummer, Faxnummern und insbesondere E-Mail-Adressen oder URL´s zu nennen.( zum Profil gehört auch das Senden von Nachichten SMS und anderen Publizierungen, z.B. in Livemasseges, darauf wird ausdrücklich z.B.beim Schreiben von Nachrichten hingewiesen)
    </strong>5-10) ...

    Bei Nichtbeachtung einer der obigen genannten Pflichten ist Anbieter X zur fristlosen Kündigung des Vertrages und zur Sperrung des Accounts des jeweiligen Users berechtigt.
    ...
    <strong>Verstößt der Nutzer gegen Pflichten der Nummern 4 – 10 ist Anbieter X berechtigt von dem Nutzer eine Vertragsstrafe von bis zu 5.000,00 EURO zu fordern. Sollten Anhaltspunkte für eine unzulässige oder gesetzeswidrige Nutzung bestehen, hat Anbieter X das Recht, die von den Nutzern eingegebenen Inhalte zu überprüfen, gegebenenfalls den Zugriff auf diese Daten zu sperren und den Account dieses Users sofort zu sperren.</strong> "

    Nehmen wir weiter an, dass Person A sich zur Zeit außerhalb der EU befindet (wohnhaft). Person A ist seit einigen Jahren Mitglied und hat nun in einer Nachricht seine Emailadresse weitergegeben. Allerdings nicht in der Form "person a@anbieter.de" sondern "verschleiert". Dies könnte für die Klärung wichtig sein, da Anbieter X manuell die Nachricht hätte lesen müssen um zu sehen, dass ein Bruch der AGB vorliegt.
    Weiterhin angenommen, Person A hat nun von Anbieter X eine Rechnung in Höhe von 5000 EUR erhalten. Sollte Person A nicht innerhalb von 14 Tagen einen Vergleich oder die oben aufgeführte Summe zahlen, wird eine Strafanzeige erhoben.
    Ein sehr interessantes Beispiel wie ich finde. Sind die AGB rechtens? Immerhin würde Anbieter X grob in die Privatsphere von Person A eingreifen.
    Würde sich der Rechtsstand ändern, wäre Person A "Wiederholungstäter" (zum zweiten Mal erwischt)?

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1,324

    Standard AW: AGB Verstoss auf Internet Dating Website

    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für Ihre Unterstützung.
    ???
    Entweder reichen ihnen die Antworten im Juraforum aus dem Jahr 2009 nicht,oder sie haben einfach die Frage aus dem Forum kopiert.
    © Copyright,das Verbreiten,Verwerten des Postings,auch auszugsweise (zitieren) ist untersagt.
    ---------------------------------------------
    http://www.echte-abzocke.de/

 



 

Ähnliche Themen

  1. Zahlungsstreit mit Website Host im Forum Onlinerecht
    Hallo, ich habe seid einiger Zeit eine Internetseite und vor einiger Zeit hat die Betreiberfrima den Besitzer gewechselt. Die erste email die ich...
  2. Veröffentlichung von Artikeln auf Website im Forum Onlinerecht
    Hallo ihr alle! Es geht in meinem Beitrag um folgendes Szenario: Ich möchte auf einer Website mit beschränktem Benutzerkreis thematisch verwandte...
  3. Website Grundregeln im Forum Onlinerecht
    Hallo nochmal, zuerst, ich habe die selbe Frage bereits in Verkehrsrecht gepostet, was natürlich falsch war. Könnte die vll jemand dort löschen?...
  4. Werbeeinnahmen auf Website im Forum Onlinerecht
    Hallo, Ich habe vor kurzem eine Website eröffnet (genauer gesagt ein soziales Netzwerk, ihr könnt gerne einen Blick drauf werfen:...
  5. Inkassoforderung für eine Dating-Seite im Forum Onlinerecht
    Hallo, ich hatte mich letztes Jahr bei einer kostenplichtigen Dating-Seite angemeldet. Wie üblich hat man dort ein Pseudonym und im Profil zur...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: dating berechtigt und strafanzeige von datingseite und eigene datingseite agb und internet verstoß agb und agb verstoß und sperren dating

Stichworte

Stichworte bearbeiten
abofallen abzocke adresse adressen agb anbieter anderem angebo angebot angemeldeten anhaltspunkte ausdr ausdrücklich auszug beach beispiel berechtigt berpr bestehe betrüger bzw cklich daten dating deren digung e-mail ehe eingreifen einige ens erhalb erhalte erhalten erstellung erwischt euro fax fen fordern form fris fristlose gebot gegebe gegebenen geh genannten gesetzeswidrige haft hat höhe inhalte internet jahre jahren jeweiligen kostenloser kostenpflichtige kostenpflichtigen kunde kündigung laute loser mail mal manuell melde meldet mitglied müsse nachname nachrichten ndigung nehmen nennen nicht nummer nutzt nutzung onlinerecht person personen pflichten rechnung rechte rechtens schreiben sehen sehr sei seiner seit selbst sende senden service sms sofort sollte sollten sondern sperre sperrung ssige strafanzeige summe tage tagen telefon telefonnummer ter tes tte überprüfen unters unterst unterstützung unzul verboten vergleich vers verst verstoss vertrages vertragsstrafe website wei weitergegeben wichtig zahlen zeit zul zweiten