IContent GmbH - Outlets.de - Seite 65
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Seite 65 von 78 ErsteErste ... 6365758596061626364656667686970717273 ... LetzteLetzte
Ergebnis 641 bis 650 von 776
Like Tree57gefällt das

IContent GmbH - Outlets.de im Forum Onlinerecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Nach mehreren Zahlungsaufforderungen habe ich jetzt die 1. Mahnung der Deutschen Internetinkasso GmbH bekommen. Die ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Nach mehreren Zahlungsaufforderungen habe ich jetzt die 1. Mahnung der Deutschen Internetinkasso GmbH bekommen. Die Forderung beträgt inzwischen 157,61 Euro. Außerdem wird mit Schufa-Eintrag gedroht.

    Nachdem ich mich durch alle Beiträge durchgekämpft habe, teilweise auch sehr verunsichert wurde, meine Fragen:

    Ist es richtig, auch weiterhin ruhig zu bleiben und nicht auf die Schreiben zu reagieren und auf keinen Fall zu zahlen?

    Soll ich wie von der Verbraucherzentrale empfohlen einen Brief zur Abwehr einer unberechtigten Forderung für eine Internet-Service-Leistung an IContent und an die DIG schicken?

    Vorab schon mal vielen Dank für die vielen Beiträge, die doch wieder etwas beruhigen.

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    554

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Außerdem wird mit Schufa-Eintrag gedroht.
    Nur Mitglieder der Schufa können Einträge melden, und die Deutsche Internetinkasso GmbH ist mit Sicherheit kein Mitglied. Das ist also nur eine leere Drohung.

    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Ist es richtig, auch weiterhin ruhig zu bleiben und nicht auf die Schreiben zu reagieren und auf keinen Fall zu zahlen?
    Ja, das ist auch weiterhin richtig. Inkassobüros bellen nur, beissen aber nicht. Eigentlich wollen die nur spielen.


    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Soll ich wie von der Verbraucherzentrale empfohlen einen Brief zur Abwehr einer unberechtigten Forderung für eine Internet-Service-Leistung an IContent und an die DIG schicken?
    Da gehen die Meinungen auseinander, sagen wir mal so, schaden kann es nicht. Hier etwas Lesestoff.
    Gruß aus Dortmund

    Rudido

    Rupodos kleine Themenwelt und Internetabzocke

  3. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Guten Morgen,

    meine Methode, die Briefe mit dem Hinweis "Adresse unbekannt - zurück" zu versehen hat wohl auch gefruchtet. Ich habe seit Monaten keine Post mehr bekommen.

    Das mal als Tipp an die Betroffenen.

    Gruß
    Thomas

  4. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Hallo
    ich bin auch ein Opfer von Icontent (Outlets & Fabrikverkauf - Bis zu 80 % sparen - Kostenpflichtige Anmeldung) .
    Habe znächst auch alles ignoriert was die mir geschickt haben nun habe ich son Inkassobrief mit Ratenzahlung bekommen.
    Sollte ich die einfach ignorieren oder lieber damit zum Anwalt gehen ?

  5. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    554

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Noch ist ein Anwalt nicht nötig und wird höchstwahrscheinlich auch nicht nötig werden. Einfach weiterhin ruhig bleiben. Und bloß "Finger weg von Ratenzahlung".
    Gruß aus Dortmund

    Rudido

    Rupodos kleine Themenwelt und Internetabzocke

  6. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Hallo,
    Ich freue mich, dass diese Forum gibt. Ich habe auch das gleiche Problem.
    Habe gegen April 2011 ein E-mail (Zahlungserinnerung) von outlets.de gekriegt, die ich einfach ignoriert habe. Und dann gegen Juli 2011 habe ich noch wieder E-mail (letzte Mahnung und noch ein Anhang von Amtsgericht Schweinfurt) bekommt, die in den nächste Tage schriftlich per Post gekriegt habe. Das habe ich wieder einfach ignoriert.
    Und Plotzlich gestern (Fr. 21.10.2011) kam ein 1. Mahnung von Deutsche Internetinkasso GmbH (DIG) Niederlassung Deutschland, Geschäftführerin : Reka Franko. Registergericht : HRB 88687 Amtsgericht Frankfurt am Main, und steht, dass ich in Betrag 157,05€ bis 26.10 bezahlen muss.

    Meine Frage : was soll ich jetzt machen? Habe ich überhaupt richtig gemacht (bei nicht reagiert)? soll ich weiter ignorieren, einfach so lassen?? ist es gefährlich, ich meine, wird es später ich ein Brief von Amtsgericht bekommen werde, wenn ich mich den immer noch so lass?

    Denn ich erinnere mich nicht genau, ob ich bei diese webside angemeldet habe oder nicht.. ich weiß, dass das ich so blöd bin. T_T

    Ich danke euch für eure Hilfe. Bitte bitte hilf mir!!

    Mfg, Maria

  7. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    554

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Das einzig Richtige ist, mit diesen Leuten keine Brieffreundschaft eingehen. Auch wenn ein Inkassobüro droht, ist das nur heiße Luft und man sollte dies auch weiterhin ignorieren. Ein gelber Brief vom Amtsgericht ist unwahrscheinlich. Sollte er doch irgendwann mal kommen, muss innerhalb von 14 Tagen auf dem beigefügten rosa Formular der unberechtigten Forderung widersprochen sein. Danach wird dann Ruhe sein.
    Gruß aus Dortmund

    Rudido

    Rupodos kleine Themenwelt und Internetabzocke

  8. R-R-D Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    13

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Hallo zusammen ! Es geht weiter ! Habe soeben, die erste Mahnung von der Deutschen Internetinkasso GmbH erhalten.
    Soll bis 28.10.2011 156,12 € auf ein Konto der Kasseler Sparkasse überweisen. Beigefügt ist auch eine Ratenzahlungsvereinbarung.Geschäftsführerin: Reka Franko. Hat außer mir, noch einer Post von der DIG ? Ich werde vorerst, Euren Rat befolgen und nicht bezahlen Freundliche Grüße

  9. R-R-D Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    13

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Sorry ! Hatten den Eintrag von Maria nicht gelesen !

  10. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Habe heute auch einen Mahnbrief von der DIG erhalten, Zahlung von 156,12 bis 28.10.2011, es verunsichert einen schon mächtig! Ich werde so wie man es liest handhaben, hoffentlich geht das gut!

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Schreiben von der Inkasso DIG (IContent GmbH) im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Was soll ich tun ich habe eine Aufforderung von diesem Unternehmen bekommen und soll 157,80 bezahlen anbei liegt auch ein Schreiben wo ich mit dem...
  2. IContent - outlets.de im Forum Onlinerecht
    sorry, dass ich von vorne anfange aber ich bin geschockt und kann mir all die beiträge zeitlich garnicht durchlesen. habe letzte woche eine...
  3. IContent GmbH - Outlets.de im Forum Onlinerecht
    Hallo, ich habe mich am 6.9.2010 auf der Seite Outlets & Fabrikverkauf angemeldet, um dort, wie angekündigt "Scnäppchen" zu finden.Nach ein ein paar...
  4. IContent GmbH wg. outlets.de im Forum Onlinerecht
    Hallo kann mir jemand helfen? Ich habe wg. einer Waschmaschine im Internet recherchiert und bin auf die Betrügerseite von outlets.de gelangt. Nun...
  5. Icontent im Forum Onlinerecht
    Hallo, meine Mutter ist Falle von www.outlets.de (Fa. IContent) reingetappt und hat leider schon die 1. Rate von über 96 Euro bezahlt. Sie hatte...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: icontent gmbh und icontent und outlet.de und outlets.de kündigen und icontent gmbh adresse und outlets.de und icontent gmbh rodgau und deutsche internetinkasso mahnung und outlet.de kündigen und gratisrecht outlets und icontent gmbh abzocke und icontent gmbh vergleichsangebot und icontent gmbh outlets de und incontent gmbh und i content und kündigung outlets vertrag und Réka Franko und gratisrecht outlets.de und verbraucherzentrale outlets.de und musterbrief outlets.de und verbraucherzentrale hessen musterbrief und verbraucherzentrale outlets.de musterbrief und outlets.de kündigung und deutsche internetinkasso gmbh outlets.de und outlets.de widerspruch musterbrief und deutsche internetinkasso gmbh 1. mahnung und outlet de und www.outlets.de kundigen und kündigungsschreiben outlets.de und icontent gmbh verbraucherzentrale und deutsche internetinkasso gmbh und outlet gmbh und deutsche internetinkasso 2.mahnung und faktisches schuldanerkenntnis und outlets.de widerruf und icontent mahnung und noreply outlets und gratis recht outlets und dig reka franko und gratisrecht icontent und icontent anzeige und outlets.de verbraucherzentrale 2011 und outlets.de kündigungsschreiben und icontent kündigung und i content gmbh und outlet icontent und content und icontent gmbh mahnung und outlets.de abzocke musterbrief und icontent gmbh und musterbrief kündigung outlets und gratisrecht outlet und mahnung von deutsche internetinkasso und outlets.de verbraucherzentrale musterbrief und musterschreiben widerruf outlets.de und icontent-gmbh-outlets und outlets.de inkasso widerspruch und outlets.de deutsche internetinkasso  und icontent gmbh anschrift und widerruf@icontent.de und icontent fax und outlet abzocke musterbrief und musterbrief widerspruch für outlets und kündigung outlets.de und adresse outlets.de

Stichworte

Stichworte bearbeiten
abofallen abwicklung abzocke abzocke im internet adresse anfechten apps aufgeben beabsichtigt betrüger beweis bot browser dan dann delt deren deutsch digung dliche drohung eigentlich einfach email ern erste fach fachanwalt fernabsatzgeschäft fernabsatzrecht feststellungsklage firma freuen gar gebrauch geburtsdatum gedacht gefunden gegenseite geld zurück geldwäsche gemacht ges geschäftsführer gige gigen gleiche gmbh haft handel handelt hat hesse hinweis hotline icontent info ip adresse kündigung laut löschen löschung mahnung mail mandant meinem meinen meiner meines mich mindestvertragslaufzeit monat nachsendeantrag ndigung neu nichts noch ohne anwalt onlinerecht outlets pangv rechnung rezepte scheiden schen schung sehr sei seite seiten sende servicenummer sicherheit sofort sorge sorgen sperre sste stunden tag tere trotzdem unterlassungsklage unternehmen verbindlichkeiten vergleich verlust vertrag. wehren weis weiterleitung widerrufsrecht woche wochen wrb zahlen zurückziehen