IContent GmbH - Outlets.de - Seite 64
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Seite 64 von 78 ErsteErste ... 5355657585960616263646566676869707172 ... LetzteLetzte
Ergebnis 631 bis 640 von 776
Like Tree57gefällt das

IContent GmbH - Outlets.de im Forum Onlinerecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Melde mich auch mal wieder zu Wort :-) Also ich habe meinen Widerruf nach nichtmal ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Fragesteller
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    4

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Melde mich auch mal wieder zu Wort :-)
    Also ich habe meinen Widerruf nach nichtmal einer Stunde verschickt - und sogar auch Antwort daruf bekommen.
    Zusammengefasst : Wehe du zahlst nicht.
    Komisch bei dem ganzen : ich hab noch nichtmal eine Rechnung bekommen.
    naja... wär mir auch egal. ich freu mich schon drauf
    Aber jetzt mal eine Frage zu dieser Anmerkung dieser "Firma" :
    Zum Zwecke der Nachweisbarkeit Ihrer Anmeldung erfolgte eine Speicherung der
    IP-Adresse (physikalische IP-Adresse des Computers), des genutzten
    Betriebssystems sowie des genutzten Internetbrowsers. Dabei erfolgte die
    Speicherung der Daten nach §15 TMG (Telemediengesetz), Absatz 4, 7, 8 sowie
    den Datenschutzbestimmungen der IContent GmbH. Anhand der protokollierten
    IP-Adresse sowie der ergänzenden Daten ist es den Ermittlungsbehörden möglich,
    die Adresse des Anschlussinhabers zu identifizieren.
    Was ist jetzt, wenn ich mich gar nicht angemeldet habe ? Mein Laptop steht frei zugänglich im Zimmer und mir ist nicht bewusst, dass ich eine Anmeldung in irgendeiner Form vorgenommen hätte ... !?
    Gruß und "Durchhalten !" an alle Geschädigten :-)
    Marco

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1,324

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Zitat Zitat von marco.p Beitrag anzeigen
    Was ist jetzt, wenn ich mich gar nicht angemeldet habe ? Mein Laptop steht frei zugänglich im Zimmer und mir ist nicht bewusst, dass ich eine Anmeldung in irgendeiner Form vorgenommen hätte ... !?
    Die IP-Nummer ist die Adresse ihres PC zum dem Zeitpunkt.
    Es besagt das der PC im Netz unterwegs war,aber sagt nichts dazu aus welche Person vor dem PC sitzt.
    Ein PC kann keine Verträge abschliessen.
    Zitat Zitat von marco.p Beitrag anzeigen
    die Adresse des Anschlussinhabers zu identifizieren.
    Hier hat der Gesetzgeber einige Hürden aufgebaut.So einfach bekommt man die Daten nicht.
    © Copyright,das Verbreiten,Verwerten des Postings,auch auszugsweise (zitieren) ist untersagt.
    ---------------------------------------------
    http://www.echte-abzocke.de/

  3. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    554

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Nicht nur für "Outlets-Kunden" interessant, es betrifft mit Sicherheit auch Kunden der OPM Media GmbH.
    Die Deutsche Zentral Inkasso hat eine neue Vertriebsmethode für ihre Bettelbriefe gefunden:
    Zitat Zitat von verbraucherschutz.tv
    Der Druck auf die Opfer wächst: Mit so genannten Inkasso-Briefen bedient die Deutsche Zentral Inkasso vermeintliche Kunden von Internetdiensten wie outlets.de. Mit dieser Form des Anschreibens wird bei manchen Angeschriebenen der Eindruck erweckt, es handele sich hier um ein offizielles Mahnschreiben.
    Ganzen Artikel lesen
    Gruß aus Dortmund

    Rudido

    Rupodos kleine Themenwelt und Internetabzocke

  4. R-R-D Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    13

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Hallo Rudido ! Ich habe, auch den Fehler gemacht, den Vertrag per E-Mail zum nächstmöglichen Termin gekündigt. Bestätitung kam direkt per E-Mail. Ich hatte auch den Beitrag für das 1. Jahr bezahlt. Im März 2011 kam dann die Rechnung für das 2. Jahr. Darauf habe ich per Einschreiben-Rückschein den Widerspruchbrief vom Verbraucherschutz an die Fa.IContent gesandt.Am 23.8. erhielt ich die letzte Mahnung bis zum 2.9.2011 101,00€ zu überweisen. Habe dann wieder mit einer Dame des Verbraucherschutzes telefoniert und bisher auch nicht bezahlt. Schlimtenfalls käme ein gerichtl. Mahnbescheid. Ich denke, dann werde ich bezahlen, weil ich Angst habe vor Gericht zu verlieren. F G. Opfer P.S. Die Dame vom Verbraucherschutz sagte mir noch, Daß die ProPayment auch schon den Verbraucherschutz angezeigt hat !

  5. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    554

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Hallo Opfer,
    zunächst mal hast Du Dir einen unpassenden Nicknamen ausgesucht, denn "outlets-Kunden" sind keine Opfer sondern Genervte. Erhält man einen gerichtlichen Mahnbescheid, zahlt man nicht sondern man widerspricht diesem zunächst. Wenn danach noch irgend etwas kommen sollte, was stark bezweifelt werden kann, muss man seine weitere Verhaltensweise planen. Vorher nicht.
    Gruß aus Dortmund

    Rudido

    Rupodos kleine Themenwelt und Internetabzocke

  6. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    554

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Und noch etwas: Von einer Anzeige der Pro Payment gegen den Verbraucherschutz ist mir nichts bekannt. Die Deutsche Zentral Inkasso dagegen hat eine Strafanzeige gegen die VZ gestellt.
    Aber ich denke mal, wer mit solchen Methoden (klick klick klick ) arbeitet, sollte nicht mit Steinen werfen. Dieser Anzeige räume ich deshalb keine großen Chancen ein.
    Gruß aus Dortmund

    Rudido

    Rupodos kleine Themenwelt und Internetabzocke

  7. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1,324

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Zitat Zitat von Opfer Beitrag anzeigen
    Hallo Rudido ! Ich habe, auch den Fehler gemacht, den Vertrag per E-Mail zum nächstmöglichen Termin gekündigt.
    Man kann nur rechtmäßige Verträge mit Einhaltung der Kündigungsfrist kündigen.
    Alles andere widerruft man,oder wenn die Frist verstrichen ist,fechtet man an.
    Fakt,mit der Kündigung haben sie erst einmal einen rechtsgültigen Vertrag an der Backe.
    Zitat Zitat von Opfer Beitrag anzeigen
    Ich hatte auch den Beitrag für das 1. Jahr bezahlt.
    Fehler Nummero 2.
    Aber.....Hier hilft ein Urteil vom BGH:

    Zitat:
    „Die vorbehaltlose Bezahlung einer Rechnung rechtfertigt für sich genommen weder die Annahme eines deklaratorischen noch eines "tatsächlichen" Anerkenntnisses der beglichenen Forderung"
    Zitat Ende.
    Quelle: BGH-Urteil

    Fazit.....Weitere Zahlungen verweigeren und es auf eine Klage ankommen lassen. Was die Betreiber vermeiden wenn man sich fachgerecht wehrt.

    Zitat Zitat von Opfer Beitrag anzeigen
    Ich denke, dann werde ich bezahlen, weil ich Angst habe vor Gericht zu verlieren.
    1.)Es gibt eine Vielzahl von Urteilen die einen Anspruch verneinen.
    2.)renomierte Anwälte raten zum nicht bezahlen.
    3.) Schauen sie sich dieses Video an>> RA Thomas Meier hilft Abgzockten

    © Copyright,das Verbreiten,Verwerten des Postings,auch auszugsweise (zitieren) ist untersagt.
    ---------------------------------------------
    http://www.echte-abzocke.de/

  8. Knozzel
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Hallo,
    am 17.11. habe ich mich auf der Seite Outlets.de angemeldet. Zuerst habe ich mir auch nichts dabei gedacht- kein offensichtlicher Hinweis, dass es sich um eine zahlungspflichte Seite handelt. Als ich dann aber gar nicht erst gefunden habe, was ich suchte, wollte ich noch am gleichen Tag meinen Account löschen. Als ich das nicht einfach wie auf anderen Seiten machen konnte, wurde ich stutzig und sendete sofort eine Mail an info@outlets.de mit der Bitte um Löschung meines Accounts. Damit habe ich auch von meinem 14tägigen Widerrufsrecht Gebrauch gemacht und müsste mich eigentlich um nichts sorgen. IContent aber ignorierte diese Mail, sowie alle späteren auch. Nach zwei Wochen kam eine Rechnung, auf die ich mit dem Verweis auf meine Kündigung antwortete, nach einem Monat die erste Mahnung. Auf diese reagierte ich mit der Weiterleitung meiner Kündigungsmail vom 17.11.. Wieder keine Antwort. Gestern (21.01.2010) erreichte mich dann die zweite Mahnung. Telefonisch erreiche ich auch keinen. Was soll ich tun? Zahlen werde ich mit Sicherheit nicht, aber ich bin trotzdem beunruhigt (was diese Firma mit Sicherheit auch beabsichtigt), da das Unternehmen meine Adresse hat.
    Ich würde mich über einen Rat sehr freuen.

    Freundliche Grüße
    Outlets.de ist eine höchst betrügerische Vereinigung. Einfach die Briefe ignorieren und wegschmeisen. Auf keinen Fall bezahlen. AUF KEINEN FALL. Das ist das allerschlimmste was man tun kann. Die hören von alleine auf zu schreiben und Porto zu verschwenden. Selbst das Schreiben , indem steht "letzte ausergerichtliche Mahnung", kann man ganz ruhigen Gewissens ignorieren.
    Also so langsam müssten es aber alle wissen.

  9. R-R-D Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    13

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Hallo ! Danke für die Antwort. Leider kann ich die BGH-Urteile nicht aufrufen. Den Betrag für das 1. Jahr, habe ich mit dem Vermerk überwiesen: Zahlung unter Vorbehalt. Ändert das etwas für mich ?

  10. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1,324

    Standard AW: IContent GmbH - Outlets.de

    Den Betrag für das 1. Jahr, habe ich mit dem Vermerk überwiesen: Zahlung unter Vorbehalt. Ändert das etwas für mich ?
    nein,denn sie haben die Zahlung ja in Unwissenheit der Rechtslage geleistet.
    Unter Vorbehalt heisst,man wahrt dadurch eventuelle Fristen und kan später,sollte die Zahlung unrechtmässig sein,zurückforden.

    Zitat Zitat von Opfer Beitrag anzeigen
    Hallo ! Danke für die Antwort. Leider kann ich die BGH-Urteile nicht aufrufen.
    Ein Fehler von mir.>>> BGH-Urteil

    © Copyright,das Verbreiten,Verwerten des Postings,auch auszugsweise (zitieren) ist untersagt.
    ---------------------------------------------
    http://www.echte-abzocke.de/

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Schreiben von der Inkasso DIG (IContent GmbH) im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Was soll ich tun ich habe eine Aufforderung von diesem Unternehmen bekommen und soll 157,80 bezahlen anbei liegt auch ein Schreiben wo ich mit dem...
  2. IContent - outlets.de im Forum Onlinerecht
    sorry, dass ich von vorne anfange aber ich bin geschockt und kann mir all die beiträge zeitlich garnicht durchlesen. habe letzte woche eine...
  3. IContent GmbH - Outlets.de im Forum Onlinerecht
    Hallo, ich habe mich am 6.9.2010 auf der Seite Outlets & Fabrikverkauf angemeldet, um dort, wie angekündigt "Scnäppchen" zu finden.Nach ein ein paar...
  4. IContent GmbH wg. outlets.de im Forum Onlinerecht
    Hallo kann mir jemand helfen? Ich habe wg. einer Waschmaschine im Internet recherchiert und bin auf die Betrügerseite von outlets.de gelangt. Nun...
  5. Icontent im Forum Onlinerecht
    Hallo, meine Mutter ist Falle von www.outlets.de (Fa. IContent) reingetappt und hat leider schon die 1. Rate von über 96 Euro bezahlt. Sie hatte...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: icontent gmbh und icontent und outlet.de und outlets.de kündigen und icontent gmbh adresse und outlets.de und icontent gmbh rodgau und deutsche internetinkasso mahnung und outlet.de kündigen und gratisrecht outlets und icontent gmbh abzocke und icontent gmbh vergleichsangebot und icontent gmbh outlets de und incontent gmbh und i content und kündigung outlets vertrag und Réka Franko und gratisrecht outlets.de und verbraucherzentrale outlets.de und musterbrief outlets.de und verbraucherzentrale hessen musterbrief und verbraucherzentrale outlets.de musterbrief und outlets.de kündigung und deutsche internetinkasso gmbh outlets.de und outlets.de widerspruch musterbrief und deutsche internetinkasso gmbh 1. mahnung und outlet de und www.outlets.de kundigen und kündigungsschreiben outlets.de und icontent gmbh verbraucherzentrale und deutsche internetinkasso gmbh und outlet gmbh und deutsche internetinkasso 2.mahnung und faktisches schuldanerkenntnis und outlets.de widerruf und icontent mahnung und noreply outlets und gratis recht outlets und dig reka franko und gratisrecht icontent und icontent anzeige und outlets.de verbraucherzentrale 2011 und outlets.de kündigungsschreiben und icontent kündigung und i content gmbh und outlet icontent und content und icontent gmbh mahnung und outlets.de abzocke musterbrief und icontent gmbh und musterbrief kündigung outlets und gratisrecht outlet und mahnung von deutsche internetinkasso und outlets.de verbraucherzentrale musterbrief und musterschreiben widerruf outlets.de und icontent-gmbh-outlets und outlets.de inkasso widerspruch und outlets.de deutsche internetinkasso  und icontent gmbh anschrift und widerruf@icontent.de und icontent fax und outlet abzocke musterbrief und musterbrief widerspruch für outlets und kündigung outlets.de und adresse outlets.de

Stichworte

Stichworte bearbeiten
abofallen abwicklung abzocke abzocke im internet adresse anfechten apps aufgeben beabsichtigt betrüger beweis bot browser dan dann delt deren deutsch digung dliche drohung eigentlich einfach email ern erste fach fachanwalt fernabsatzgeschäft fernabsatzrecht feststellungsklage firma freuen gar gebrauch geburtsdatum gedacht gefunden gegenseite geld zurück geldwäsche gemacht ges geschäftsführer gige gigen gleiche gmbh haft handel handelt hat hesse hinweis hotline icontent info ip adresse kündigung laut löschen löschung mahnung mail mandant meinem meinen meiner meines mich mindestvertragslaufzeit monat nachsendeantrag ndigung neu nichts noch ohne anwalt onlinerecht outlets pangv rechnung rezepte scheiden schen schung sehr sei seite seiten sende servicenummer sicherheit sofort sorge sorgen sperre sste stunden tag tere trotzdem unterlassungsklage unternehmen verbindlichkeiten vergleich verlust vertrag. wehren weis weiterleitung widerrufsrecht woche wochen wrb zahlen zurückziehen