IContent GmbH - Outlets.de - Seite 6
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Seite 6 von 78 ErsteErste 12345678910111213143565 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 776
Like Tree57gefällt das

IContent GmbH - Outlets.de im Forum Onlinerecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Bei mir die selbe text-schulden Sie unserer Mandantin, der Firma IContent GmbH, vertreten durch den ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Bei mir die selbe text-schulden Sie unserer Mandantin, der Firma IContent GmbH, vertreten durch den
    Director Tomas Franko, Bockenheimer Landstr. 17-19, 60325 Frankfurt am Main, noch
    einen Betrag in Höhe von € 140,00.
    Trotz unserer Mahnung vom 1. August 2010 haben Sie nach Aufforderung zur
    Begleichung der offenen Forderung unserer Mandantin keine Zahlung geleistet.
    Wir fordern Sie hiermit
    letztmals außergerichtlich
    auf, den geforderten Betrag in Höhe von € 140,00 auf das angegebene Konto unter
    Angabe des Aktenzeichens zu überweisen. Sollte ein Zahlungseingang
    bis spätestens zum 26. August 2010
    nicht erfolgt sein, werden wir unverzüglich Klage einreichen.
    Unabhängig von der Frage nach der Zahlungspflicht weisen wir Sie darauf hin, dass
    wir uns der Auffassung anschließen, dass einem Anbieter von Onlinediensten nicht
    vorgeworfen werden kann, er hätte die Internetseite täuschend ausgestaltet, wenn
    ein Nutzer vor Inanspruchnahme des Dienstes seine persönlichen Daten angeben und
    den AGB des Seitenbetreibers zustimmen muss. Einem Internetnutzer wäre zumindest
    zuzumuten, die Hinweise auf der Anmeldeseite zu lesen. Wer seine persönlichen
    Daten angibt, muss dies als Grund dafür nehmen, die betreffene Seite genauer zu
    überprüfen und die entsprechenden Hinweise zur Kenntnis zu nehmen.

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard bei mir genau so

    Ich habe den genau gleichen Text pef pdf auf meine email adresse geschickt bekommen und habe wirklich Angst bekommen. Bei der Verbraucherzentrale hat man mir gesagt ich solle bis zum Mahnbescheid nichts machen, denn die haben nichts gegen mich aufzuweisen, weil sie nich klar genug machen das man fur diese Seite bezahlt. Trotzdem kann ich aber nicht ganz ruhig bleiben. Werden die mich wirklich vors Gericht ziehn?!

    :-/

  3. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    554

    Standard

    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Trotzdem kann ich aber nicht ganz ruhig bleiben. Werden die mich wirklich vors Gericht ziehn?!

    :-/
    Diese Möglichkeit ist höchst unwahrscheinlich. Lies Dir das mal bitte durch, beachte auch die darin enthaltenen Links und bleib ganz entspannt.
    Gruß aus Dortmund

    Rudido

    Rupodos kleine Themenwelt und Internetabzocke

  4. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard IContent GmbH

    Auch ich bin anscheinend hereingefallen, weiß jedoch nicht wieso:
    Ich hatte in diesem Jahr in meinem Email-Postfach mehrmals mails mit dem Betreff "Mahnung". Nachdem ich keinerlei Verbindlichkeiten habe und mir außerdem der Absender nicht bekannt war, habe ich diese mails ungelesen gelöscht.
    Nach Rückkehr aus meinem Urlaub im Juni d.J. fand ich in meiner Post einen Brief dieser Firma Icontent (outlets.de) vor mit dem Betreff "Letzte Mahnung" und Rechnung über 101,00 € (96 € für Jahreszugang Outlets.de plus 5,00 € Mahngebühren) mit der Androhung, daß bei Nichtbezahlen ein Inkassobüro eingeschaltet werde. Das Schreiben enthielt außerdem die "Information", die Entgeltforderung beruhe auf einem mit der Firma abgeschlossenen Dienstleistungsvertrag.
    Mir ist schleierhaft, wie diese an meine Daten gekommen ist. Es ist mir nicht bewusst, dass ich mich auf deren Seite registriert hätte. Ich habe daher mit der Firma weder einen Dienstleistungsvertrag abgeschlossen noch deren Leistungen in Anspruch genommen.
    Heute nun kommt von der "Deutsche Zentral Inkasso" eine Zahlungsaufforderung in der Gesamthöhe von 153,43 €mit Androhung gerichtlicher Schritt bei Nichtbezahlen.
    Ich bin nicht bereit für eine Sache zu zahlen, die ich nicht bekommen habe und auch nicht haben will. Was soll ich tun?
    Deandl

  5. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    554

    Standard

    Am Besten tust du das, was Du bisher auch gemacht hast, nämlich die Abzockerei nicht beachten. Du kannst ja mal, falls Du es noch nicht gemacht hast, den Link in meinem Post über Deinem anklicken.
    Gruß aus Dortmund

    Rudido

    Rupodos kleine Themenwelt und Internetabzocke

  6. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Deutsche Zentral Inkasso

    Hallo zusammen,

    bei mir kam heute auch ein Brief von der Deutschen Zentral Inkasso Agentur. Ich soll 153,43 bezahlen
    Hat jemand anschließend ein gerichtliches Mahnverfahren gehabt?
    Wenn ich nicht zahle, was passiert als nächstes?
    Hat jemand Erfahrungen gemacht?

    Danke & viele Grüße,
    Bettina

  7. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Die scheinen ja im Moment wieder eine ganze Welle von Mahnschreiben losgeschickt zu haben... Habe heute meins (von einer R A Z G e s e l l s c h a f t f ü r Z a h l u n g s m a n a g e m e n t G m b H aus München) per Email bekommen. Mein "Saldo" liegt jetzt bei 140,00 €! Mal schauen, auf wieviel er sich wohl im Laufe der Zeit noch steigern wird. Dabei habe auch ich mich niemals auf dieser Seite angemeldet. Sehr witzig. Hatte die gleiche Problematik einmal mit einer ähnlichen Seite. Ich sage nur "aussitzen"!! Wenn ein Mahnbescheid kommt, unbedingt sofort Widerspruch einlegen. Dann muss die Gegenseite ihren Anspruch zunächst einmal begründen! Darauf wäre ich ja mal gespannt!

  8. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Vielen Dank fürs Zurückmelden! Grundsätzlich schon mal ein besseres Gefühl mit der ganzen Abzocke nicht allein zu sein :-). Also, atme ich in eine Papiertüte, setze Tee auf und versuche mich zu beruhigen :-).

  9. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard sowas doofes

    meine tochter (10) sitzt gerade neben mir im büro und beschäftigt sich am rechner während ich arbeite da erzählt sie mir, dass sie mich wohl "versehentlich "! angemeldet hat (mit name etc...) sie wollte mir was gutes tun...

    ich habe versucht die letzten 2 stunden ein widerruffax zu schicken ws mir nicht gelng (wurde immer abgebrochen) und habe nun ein einschreiben/rückschein-brief fertig gemacht....

    mail habe ich natürlich auch verschickt....

    von kosten habe ich bis jetzt nix gelesen in der bestätigungsmail war zwar die widerrufsbelehrung aber von kosten war/istr nix zu lesen...

    also ihr sagt alle ich solls aussitzen, oder habe ich nen sonderstatus weil meine tochter am pc war? hätte gerne info´s bitte....

  10. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Unwissentlicher "Abschlusss"

    Hallo,
    auch wir haben eine Zahlungsaufforderung erhalten, mussten aber kräftig lachen, da trotz relativ klarer E-Mail Adresse, die wir wohl angegeben hatten, der angeschriebene Outlet.de-Kunde ca 250 km von uns entfernt platziert wurde und nur einen ähnlichen Namen trägt.
    Demnach werden die Namen und Postadressen wohl der PLZ, von der aus gesucht wird, zugeordnet - also kann vielleicht jeder zufällig "Kunde" werden.
    Schön finde ich auch die Homepage von Icontent - wir wollen zufriedene User, die vom guten Angebot profitieren. Der größte Teil sind jedoch .pdf´s von irgendwelchen Urteilen, die wohl nur einschüchtern sollen, und auch die als unzulässig genannte Drohung mit Schufa ist zu finden. Seriös und ehrlich geht anders :-)
    Wir werden jedenfalls nicht zahlen, da wir in der "Postanschrift" ja nicht angesprochen sind. Eingegeben haben wir den auf jeden Fall nicht.

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Schreiben von der Inkasso DIG (IContent GmbH) im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Was soll ich tun ich habe eine Aufforderung von diesem Unternehmen bekommen und soll 157,80 bezahlen anbei liegt auch ein Schreiben wo ich mit dem...
  2. IContent - outlets.de im Forum Onlinerecht
    sorry, dass ich von vorne anfange aber ich bin geschockt und kann mir all die beiträge zeitlich garnicht durchlesen. habe letzte woche eine...
  3. IContent GmbH - Outlets.de im Forum Onlinerecht
    Hallo, ich habe mich am 6.9.2010 auf der Seite Outlets & Fabrikverkauf angemeldet, um dort, wie angekündigt "Scnäppchen" zu finden.Nach ein ein paar...
  4. IContent GmbH wg. outlets.de im Forum Onlinerecht
    Hallo kann mir jemand helfen? Ich habe wg. einer Waschmaschine im Internet recherchiert und bin auf die Betrügerseite von outlets.de gelangt. Nun...
  5. Icontent im Forum Onlinerecht
    Hallo, meine Mutter ist Falle von www.outlets.de (Fa. IContent) reingetappt und hat leider schon die 1. Rate von über 96 Euro bezahlt. Sie hatte...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: icontent gmbh und icontent und outlet.de und outlets.de kündigen und icontent gmbh adresse und outlets.de und icontent gmbh rodgau und deutsche internetinkasso mahnung und outlet.de kündigen und gratisrecht outlets und icontent gmbh abzocke und icontent gmbh vergleichsangebot und icontent gmbh outlets de und incontent gmbh und i content und kündigung outlets vertrag und Réka Franko und gratisrecht outlets.de und verbraucherzentrale outlets.de und musterbrief outlets.de und verbraucherzentrale hessen musterbrief und verbraucherzentrale outlets.de musterbrief und outlets.de kündigung und deutsche internetinkasso gmbh outlets.de und outlets.de widerspruch musterbrief und deutsche internetinkasso gmbh 1. mahnung und outlet de und www.outlets.de kundigen und kündigungsschreiben outlets.de und icontent gmbh verbraucherzentrale und deutsche internetinkasso gmbh und outlet gmbh und deutsche internetinkasso 2.mahnung und faktisches schuldanerkenntnis und outlets.de widerruf und icontent mahnung und noreply outlets und gratis recht outlets und dig reka franko und gratisrecht icontent und icontent anzeige und outlets.de verbraucherzentrale 2011 und outlets.de kündigungsschreiben und icontent kündigung und i content gmbh und outlet icontent und content und icontent gmbh mahnung und outlets.de abzocke musterbrief und icontent gmbh und musterbrief kündigung outlets und gratisrecht outlet und mahnung von deutsche internetinkasso und outlets.de verbraucherzentrale musterbrief und musterschreiben widerruf outlets.de und icontent-gmbh-outlets und outlets.de inkasso widerspruch und outlets.de deutsche internetinkasso  und icontent gmbh anschrift und widerruf@icontent.de und icontent fax und outlet abzocke musterbrief und musterbrief widerspruch für outlets und kündigung outlets.de und adresse outlets.de

Stichworte

Stichworte bearbeiten
abofallen abwicklung abzocke abzocke im internet adresse anfechten apps aufgeben beabsichtigt betrüger beweis bot browser dan dann delt deren deutsch digung dliche drohung eigentlich einfach email ern erste fach fachanwalt fernabsatzgeschäft fernabsatzrecht feststellungsklage firma freuen gar gebrauch geburtsdatum gedacht gefunden gegenseite geld zurück geldwäsche gemacht ges geschäftsführer gige gigen gleiche gmbh haft handel handelt hat hesse hinweis hotline icontent info ip adresse kündigung laut löschen löschung mahnung mail mandant meinem meinen meiner meines mich mindestvertragslaufzeit monat nachsendeantrag ndigung neu nichts noch ohne anwalt onlinerecht outlets pangv rechnung rezepte scheiden schen schung sehr sei seite seiten sende servicenummer sicherheit sofort sorge sorgen sperre sste stunden tag tere trotzdem unterlassungsklage unternehmen verbindlichkeiten vergleich verlust vertrag. wehren weis weiterleitung widerrufsrecht woche wochen wrb zahlen zurückziehen