IContent GmbH - Outlets.de - Seite 32
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Seite 32 von 78 ErsteErste ... 3242526272829303132333435363738394061 ... LetzteLetzte
Ergebnis 311 bis 320 von 776
Like Tree57gefällt das

IContent GmbH - Outlets.de im Forum Onlinerecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Zitat von Barbara [FONT=Comic Sans MS]... Wie gut, dass es so geduldige Teilnehmer wie rudido, ... Urteile und Rechtsfragen

  1. R-R-D Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2010
    Beiträge
    14

    Standard

    Zitat Zitat von Barbara Beitrag anzeigen
    [FONT=Comic Sans MS]...
    Wie gut, dass es so geduldige Teilnehmer wie rudido, Britte und immorb gibt - sonst müsste man sich wirklich durch mittlerweile 30 Seiten lesen ...
    [/FONT]
    [FONT=Arial]Ja, völlig richtig. Und die Beiträge speziell zu diesem Thema empfanden auch wir als gleichermaßen hilfreich... wie auch beruhigend beim Füße-still-halten.[/FONT] Und es tut auch gut zu wissen, daß man nicht der einzige Dumme ist
    [COLOR=DarkRed][FONT=Comic Sans MS][SIZE=4][SIZE=3]Avaritia prima scelerum mater [/SIZE]
    [/SIZE][/FONT]
    [/COLOR]

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    68
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Rubberduck59 Beitrag anzeigen
    Hallo in die Runde

    Sachstand bei uns (Britte hatte ja mal um update gebeten):
    nix Neues seit dem Inkassoschreiben von Oktober. Auf dieses hatten wir ja auch nicht reagiert (warum auch). Also eigentlich wohltuende Ruhe derzeit.

    Unruhiger allerdings die Lage an der "Gewinnspiel-Telefonterrorfront" bei meiner Mutter. Das hat zwar nicht direkt etwas mit diesem (outlet) thread zu tun, trotzdem der Hinweis/die Warnung an alle: Die neue und nicht veröffentlicher Telefonnummer meiner (85jährigen und etwas verwirrten) Mutter zeigt Wirkung, bei ihr landet nichts mehr. Dafür klingeln die beauftragten Callcenter bei allen anderen Familienmitgliedern gleichen Nachnamens herum und versuchen, die neue Nummer meiner Mutter heraus zufinden... gerne werden auch Kindern/Jugendlichen dabei Gespräche "aufgezwungen". Wir haben alle Kids entsprechend belehrt.
    Rufnummernanzeige bei den Callcentern weiterhin Fehlanzeige !!

    Es ist und bleibt eine Seuche...
    Hallo rubberduck,
    Du hast Recht! Es ist eine riesige Seuche mit der wir jetzt und in Zukunft leben müssen. Wie gut nur, das Ihr die Telefonnummer Deiner Mutter geändert habt. Und wenn alle Familienmitglieder eingeweiht sind, werden die lästigen Callcenter eine Schlappe erleben und an Deine Mutter eben nicht mehr ran kommen. Es ist eine grosse Sauerei das man in der Politik sehr genau über diese Seuche Bescheid weiss, aber gar nichts oder sehr verhalten "versucht", etwas dagegen zu unternehmen.
    Warum??? Was ist denn da der Grund? Als zu uninteressant kann dieses Thema ja nun nicht eingestuft werden.
    Ich frage mich, ob das Bestehen lassen dieser Abzockseiten nicht sogar als sehr lukrativ für die Steuereinnahmen sind?!!! Oder warum zögert man sonst schon so viele Jahre, ernsthaft durchzugreifen?
    Bei sehr viel unwichtigeren Themen werden ganz schnell Verordnungen und Verbote verhängt. Doch hier scheint die Politik irgendwas daran zu hindern.
    Doch wer einmal die Erfahrung mit diesen Saftläden gemacht hat und am Ende sieht, das alles ganz easy war und man unbeschadet da raus gekommen ist, der weiss für die Zukunft auch , wie es geht.
    Frag doch beim nächsten Mal ganz gezielt nach, wie die Gewinnspielfirma genau heisst und wie sie schriftlich zu erreichen ist.
    Wer Kunden werben möchte, sollte schließlich auch mit Name und Anschrift present sein, oder?????
    Und wenn Du jedes Mal direkt fragst, nachdem die ihr Sprüchlein über das "tolle" Gewinnspiel heruntergerasselt haben, wie denn der Firmenname lautet und die Anschrift, werden die ziemlich schnell genervt sein. Sie werden die Daten wohl kaum herausgeben. Aber wenn doch, dann kannst Du Anzeige erstatten wegen Belästigung oder wie auch immer.
    "Viel Spass" in Zukunft mit diesem Telefonterror. Ich kann mir vorstellen, wie das nervt!
    Gruss britte

  3. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard IContent

    Hallo,
    habe mich gerade ne gute Stunde durch das Forum gelesen und freu mich, dass ich hier nicht die Einzige zu sein scheint, die sich anscheinend angemeldet hat - ist mir zwar nicht wirklich bewusst, denn wie die Seite aufgebaut ist könnte mich theoretisch auch jeder andere dort anmelden, der vielleicht gerade ne Wut auf mich hat !!!???!!! Wenn ich überlege wer alles meine E-Mail Adresse hat ist dies ja gut möglich.
    Jedenfalls habe ich diese Seite nicht genutzt, habe niemals eine Anmeldebestätigung oder sonst ein Schreiben mit irgendwelchen Erläuterungen geschickt bekommen und wusste daher auch nicht, dass ich irgendwo zu einem bestimmten Datum Einspruch erheben soll!!!
    Einen Widerruf via Vordruck vom Verbraucherschutz habe ich per Einschreiben geschickt und warte jetzt, nach 3 bedrohlichen E-Mails und bereits einer schriftlichen, wohlbemerkt 2.Mahnung erst mal ab.
    Was ich so im Forum lese, bin ich auf dem richtigen Weg, auch wenn mir jede weiter E-Mail oder jeder Brief von IContent Bauchschmerzen bereitet.
    Ich frage mich trotzdem, wie sowas in Deutschland als Rechtsstaat möglich ist - meineserachtens ist das doch Betrug!!!???!!!???

    Habe mich nicht durch das komplette Forum gearbeitet, deshalb würde mich interessieren wie das endet; leider konnte ich unter den gelesenen keinen Beitrag von Jemandem finden, der das "zu Ende gabracht hat" ...hört das irgendwann auf, wenn ja wann??? Und sollte ich einen richterlichen Beschluss bekommen was tu ich und wohin geh ich damit???

    DANKE und Grüße
    Scarlett

  4. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    554

    Standard

    Hallo Scarlett,

    wann das aufhört, wird Dir niemand beantworten können, aber wahrscheinlich ist, dass das ganze Programm abgespielt werden wird, d.h. weitere Mahnungen von Rechtsanwälten bzw. Inkassobüros werden folgen. Irgendwann wird dann Ruhe sein.
    Um nicht jedesmal das Gleiche schreiben zu müssen, habe ich hier mal etwas Lesestoff zusammengestellt. Die darin enthaltenen Links führen zu weiteren, nützlichen Informationen und sind deshalb sehr zu empfehlen. Sollten dann noch Fragen offen sein, werden wir sie Dir sehr gern im Rahmen unserer Möglichkeiten beantworten.
    Gruß aus Dortmund

    Rudido

    Rupodos kleine Themenwelt und Internetabzocke

  5. Fragesteller
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    4

    Standard Hört das irgendwann auf?

    [FONT=Comic Sans MS][SIZE=3]Hallo Scarlett[/SIZE][/FONT][SIZE=3],

    [/SIZE][FONT=Comic Sans MS][SIZE=3]ich bin mir ziemlich sicher, dass das irgendwann aufhört. Ich habe von diesen Ungeheuern meine erste Mahnung erhalten, als dieses Forum auf Seite 14 war. Habe mich dann durch alle 14 Seiten gelesen und schaue seitdem jeden Tag hier nach, was es Neues gibt.
    Das Verfahren dieser Ungeheuer läuft immer nach dem gleichen Muster ab: 1). Erste Zahlungsaufforderung, 2). Zweite Zahlungsaufforderung, 3). Letzte Mahnung mit Angebot einer Ratenzahlung (darf man auf keinen Fall unterschreiben), 4). Schreiben vom Anwalt bzw. Inkasso-Unternehmen. Der 5). Schritt wäre ja dann ein Mahnbescheid - aber den hat hier (auf immerhin 32 Seiten) bisher keiner gemeldet. Beim Mahnbescheid würde man ja dann ankreuzen, dass die Forderung von denen nicht berechtigt ist - und dann - ja, dann müssten die einen verklagen - hat es bisher aber auch noch nicht gegeben. Bisher hören die immer vor dem Mahnbescheid auf.[/SIZE][/FONT]
    [FONT=Comic Sans MS][SIZE=3]Ich selbst befinde mich mit denen gerade bei Punkt 3.; warte täglich auf das Schreiben vom Inkasso-Unternehmen. Werde aber stark bleiben.
    Also kann ich Dir nur raten, bleib stark und sitze die ganze Sache aus- auch wenn es schwer fällt.
    LG
    Barbara[/SIZE][/FONT]

  6. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    1,324

    Standard

    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    leider konnte ich unter den gelesenen keinen Beitrag von Jemandem finden, der das "zu Ende gabracht hat" ...hört das irgendwann auf, wenn ja wann???
    Die wirst du hier auch nicht direkt finden.
    Aber,es gibt genug die es durchstanden haben.Was glaubst du woher die "positiven" Urteile kommen?
    Leider gibt es immer noch die VogelStraussBrigade,ich nenne sie eher Tibetanische Gebetsmühlen,die sagen: "Nichts unternehmen".

    All die Urteile,wo die Abofallenbetreiber,oder deren Erfüllungsgehilfen, zu Schadensersatz verurteilt wurden,beruhen auf User die nicht den Kopf in den Sand stecken und die Sache aussitzen.
    Die haben sich gewehrt!!!
    Beispiel:
    Abofalle kneift

    Schade auch, ich hatte mich so auf einen Rechtstreit gefreut. Aber: es wurde nichts draus.
    Mandant war in eine Abofalle getappt, die mit den Downloads. Ärgerlich. Flott kam einer Rechnung, dann eine Mahnung und dann das nette bedruckte Papier dieses Herrn aus Niedersachsen. Der Mandant fühlte sich verunsichert und zahlte – unter Vorbehalt. Dann holte er sich Rat und wollte sein Geld zurück. Der Herr aus Niedersachsen ließ ausrichten, dass nichts zurückgezahlt werde und einige Zeit später ließ er ausrichten, man wolle jetzt auch noch Geld für ein zweites Jahr, denn der Mandant habe ja einen Zwei-Jahres-Vertrag geschlossen.
    Ich wurde mandatiert, schickte ein Forderungsschreiben an den Herrn aus Niedersachsen. Der erwiderte sinngemäß: Gibt nix. Und im Übrigen habe der Mandant die Forderung durch Zahlung anerkannt. Wenn es genehm sei, möge man doch den Rechtsweg bestreiten.
    Das taten wird dann auch. Ich hätte so gerne vom Amtsgericht Mannheim gewußt, ob eine ausdrücklich unter Vorbehalt geleistete Zahlung ein vorbehaltloses Anerkenntnis ist. Leider wurde nichts draus. Nun kam ein Herr aus M. und zeigte die Verteidigungsbereitschaft an und – schwupps wurde die eingeklagte Forderungssumme zurückgezahlt. Wir erklärten für erledigt und stellten Kostenantrag. Keine mündliche Verhandlung, kein Urteil, die Gegenseite wollte nicht.
    Heute kam der Kostenfestsetzungsbeschluss. Immerhin: Der Mandant hat sein Geld wieder und die Kosten des unsinnigen Rechtsstreits trägt die Gegenseite.
    Vielleicht beim nächsten Mal.
    Quelle:Abofalle kneift
    Die Urteile betreff Schadensersatz sollten bekannt sein.
    © Copyright,das Verbreiten,Verwerten des Postings,auch auszugsweise (zitieren) ist untersagt.
    ---------------------------------------------
    http://www.echte-abzocke.de/

  7. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    68
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Immorb Beitrag anzeigen
    Die wirst du hier auch nicht direkt finden.
    Aber,es gibt genug die es durchstanden haben.Was glaubst du woher die "positiven" Urteile kommen?
    Leider gibt es immer noch die VogelStraussBrigade,ich nenne sie eher Tibetanische Gebetsmühlen,die sagen: "Nichts unternehmen".

    All die Urteile,wo die Abofallenbetreiber,oder deren Erfüllungsgehilfen, zu Schadensersatz verurteilt wurden,beruhen auf User die nicht den Kopf in den Sand stecken und die Sache aussitzen.
    Die haben sich gewehrt!!!
    Beispiel:
    Die Urteile betreff Schadensersatz sollten bekannt sein.
    Ach wie herzerfrischend sind solche Beiträge!!! Sie geben immer wieder Anlass zur Freude. Ich wünsche den Klappstühlen von outlets und Co. , das sie immer weniger Verängstigte finden und sich das lukrative Abzockgeschäft selber den Hals zuzieht!
    Bei den vielen hunderttausenden Geschädigten muss die Aufklärung doch irgendwann mal greifen, sodaß der schneeball keine Nahrung mehr findet!
    Gruss britte

  8. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Hilfe!!!

    Ich bin letztes Jahr auch in diese Falle geraten.
    Als Brief von Anwalt kam habe ich Angst gekreigt und habe es bezahlt.
    Jetzt bekam ich zweites Brief mit Rechnung fur zweites Jahr.
    Das möchte ich nicht zahlen.
    Wer kann mir sagen was soll ich machen.
    Bin ich jetzt verplichtet zuzahlen, weil das erste Rechnung bezahlt wurde?????

  9. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    68
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Barbara Beitrag anzeigen
    [FONT=Comic Sans MS][SIZE=3]Hallo Scarlett[/SIZE][/FONT][SIZE=3],

    [/SIZE][FONT=Comic Sans MS][SIZE=3]ich bin mir ziemlich sicher, dass das irgendwann aufhört. Ich habe von diesen Ungeheuern meine erste Mahnung erhalten, als dieses Forum auf Seite 14 war. Habe mich dann durch alle 14 Seiten gelesen und schaue seitdem jeden Tag hier nach, was es Neues gibt.
    Das Verfahren dieser Ungeheuer läuft immer nach dem gleichen Muster ab: 1). Erste Zahlungsaufforderung, 2). Zweite Zahlungsaufforderung, 3). Letzte Mahnung mit Angebot einer Ratenzahlung (darf man auf keinen Fall unterschreiben), 4). Schreiben vom Anwalt bzw. Inkasso-Unternehmen. Der 5). Schritt wäre ja dann ein Mahnbescheid - aber den hat hier (auf immerhin 32 Seiten) bisher keiner gemeldet. Beim Mahnbescheid würde man ja dann ankreuzen, dass die Forderung von denen nicht berechtigt ist - und dann - ja, dann müssten die einen verklagen - hat es bisher aber auch noch nicht gegeben. Bisher hören die immer vor dem Mahnbescheid auf.[/SIZE][/FONT]
    [FONT=Comic Sans MS][SIZE=3]Ich selbst befinde mich mit denen gerade bei Punkt 3.; warte täglich auf das Schreiben vom Inkasso-Unternehmen. Werde aber stark bleiben.
    Also kann ich Dir nur raten, bleib stark und sitze die ganze Sache aus- auch wenn es schwer fällt.
    LG
    Barbara[/SIZE][/FONT]
    Hallo Barbara,
    klar bleibst Du stark!!! Ich weiß schon, was für ein Gefühl diese Drohungen bewirken. Doch egal wie kompetent sich das liest, man muss sich immer vor Augen führen, das alles nur heisse Luft ist und Du wirklich keinen bindenden Vertrag mit denen eingegangen bist.

    Und wenn Du mit Deinen Nerven mal wirklich zu Fuss sein solltest, dann schau hier ins Forum und schwupps, wir alle helfen Dir!

    Gegen diesen Terror haben wir auch die Waffe der Einigkeit und der Aufklärung.
    Wie schlimm wäre es, wenns die Foren nicht gäbe und man das Gefühl hätte, ganz alleine der Willkür von outlets und Co. ausgesetzt zu sein.
    Ruck zuck wären die Multimilliardäre. Doch genau diese Unterstützung hier verhindert, das wir alle mürbe werden und letztendlich doch zahlen.
    Sicher werden die diversen Warnseiten den Abzockern ein Dorn im Auge sein!!!
    Ich hofffe, das die Bevölkerung irgendwann einmal so aufgeklärt sein wird, das Abzocker kaum noch Chancen auf das Geld der kleinen Leute haben.
    Und es ist und bleibt wichtig, das genau die Leute sich auch von Zeit zu Zeit melden, die das ganze schon erfolgreich ausgesessen haben. Das habe ich ja schon öfter hier geschrieben. So bekommen die Neulinge auch einfach mehr Mut und Selbstbewusstsein in dieser Sachen
    Gruss britte

  10. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    554

    Standard Warum es in Deutschland so schwer ist...

    ...den Abzockern die Hammelbeine lang zu ziehen, kann man am Beispiel der Icontent GmbH am Besten nachvollziehen.
    Gruß aus Dortmund

    Rudido

    Rupodos kleine Themenwelt und Internetabzocke

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Schreiben von der Inkasso DIG (IContent GmbH) im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Was soll ich tun ich habe eine Aufforderung von diesem Unternehmen bekommen und soll 157,80 bezahlen anbei liegt auch ein Schreiben wo ich mit dem...
  2. IContent - outlets.de im Forum Onlinerecht
    sorry, dass ich von vorne anfange aber ich bin geschockt und kann mir all die beiträge zeitlich garnicht durchlesen. habe letzte woche eine...
  3. IContent GmbH - Outlets.de im Forum Onlinerecht
    Hallo, ich habe mich am 6.9.2010 auf der Seite Outlets & Fabrikverkauf angemeldet, um dort, wie angekündigt "Scnäppchen" zu finden.Nach ein ein paar...
  4. IContent GmbH wg. outlets.de im Forum Onlinerecht
    Hallo kann mir jemand helfen? Ich habe wg. einer Waschmaschine im Internet recherchiert und bin auf die Betrügerseite von outlets.de gelangt. Nun...
  5. Icontent im Forum Onlinerecht
    Hallo, meine Mutter ist Falle von www.outlets.de (Fa. IContent) reingetappt und hat leider schon die 1. Rate von über 96 Euro bezahlt. Sie hatte...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: icontent gmbh und icontent und outlet.de und outlets.de kündigen und icontent gmbh adresse und outlets.de und icontent gmbh rodgau und deutsche internetinkasso mahnung und outlet.de kündigen und gratisrecht outlets und icontent gmbh abzocke und icontent gmbh vergleichsangebot und icontent gmbh outlets de und incontent gmbh und i content und kündigung outlets vertrag und Réka Franko und gratisrecht outlets.de und verbraucherzentrale outlets.de und musterbrief outlets.de und verbraucherzentrale hessen musterbrief und verbraucherzentrale outlets.de musterbrief und outlets.de kündigung und deutsche internetinkasso gmbh outlets.de und outlets.de widerspruch musterbrief und deutsche internetinkasso gmbh 1. mahnung und outlet de und www.outlets.de kundigen und kündigungsschreiben outlets.de und icontent gmbh verbraucherzentrale und deutsche internetinkasso gmbh und outlet gmbh und deutsche internetinkasso 2.mahnung und faktisches schuldanerkenntnis und outlets.de widerruf und icontent mahnung und noreply outlets und gratis recht outlets und dig reka franko und gratisrecht icontent und icontent anzeige und outlets.de verbraucherzentrale 2011 und outlets.de kündigungsschreiben und icontent kündigung und i content gmbh und outlet icontent und content und icontent gmbh mahnung und outlets.de abzocke musterbrief und icontent gmbh und musterbrief kündigung outlets und gratisrecht outlet und mahnung von deutsche internetinkasso und outlets.de verbraucherzentrale musterbrief und musterschreiben widerruf outlets.de und icontent-gmbh-outlets und outlets.de inkasso widerspruch und outlets.de deutsche internetinkasso  und icontent gmbh anschrift und widerruf@icontent.de und icontent fax und outlet abzocke musterbrief und musterbrief widerspruch für outlets und kündigung outlets.de und adresse outlets.de

Stichworte

Stichworte bearbeiten
abofallen abwicklung abzocke abzocke im internet adresse anfechten apps aufgeben beabsichtigt betrüger beweis bot browser dan dann delt deren deutsch digung dliche drohung eigentlich einfach email ern erste fach fachanwalt fernabsatzgeschäft fernabsatzrecht feststellungsklage firma freuen gar gebrauch geburtsdatum gedacht gefunden gegenseite geld zurück geldwäsche gemacht ges geschäftsführer gige gigen gleiche gmbh haft handel handelt hat hesse hinweis hotline icontent info ip adresse kündigung laut löschen löschung mahnung mail mandant meinem meinen meiner meines mich mindestvertragslaufzeit monat nachsendeantrag ndigung neu nichts noch ohne anwalt onlinerecht outlets pangv rechnung rezepte scheiden schen schung sehr sei seite seiten sende servicenummer sicherheit sofort sorge sorgen sperre sste stunden tag tere trotzdem unterlassungsklage unternehmen verbindlichkeiten vergleich verlust vertrag. wehren weis weiterleitung widerrufsrecht woche wochen wrb zahlen zurückziehen