Schaden an Mietsache
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Schaden an Mietsache im Forum Mietrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Hallo Community! Folgenden Sachverhalt würde ich gern mal rechtlich diskutiert haben: In einer Mietwohnung wird ... Urteile und Rechtsfragen

  1. R-R-D Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    16

    Standard Schaden an Mietsache

    Hallo Community!

    Folgenden Sachverhalt würde ich gern mal rechtlich diskutiert haben:

    In einer Mietwohnung wird die Wanne beschädigt, so dass die Emailie abgeplatzt ist (größe einer 2€ Münze). Der Schaden wird sofort dem Vermieter gemeldet. Dieser sagt (vor 4-5 Zeugen), dass der Schaden so behoben werden muss, dass keín Rosten möglich ist. Daraufhin wurde der Schaden von einem Unternehmen behoben (2 Jahre Gewährleistung). Optisch ist der Schaden jedoch noch erkennbar, da es nicht 100% das gleiche Weiß der Wanne ist. Außerdem erkennt er die Reparaturleistung nicht an, da er 5 Jahre Gewährleistung nach "BGB" verlangt. Auf einmal fällt dem Vermieter ein, dass es ihm so nicht gefällt und will nun auf Kosten des Mieters von einem Unternehmen die Wanne austauschen lassen. Dazu holt dieser sich einen Kostenvoranschlag ein und legt ihn dem Mieter vor. Dem Mieter wird (ohhh du großzügiger Vermieter) die Möglichkeit gegeben ein Vergleichsangebot einzuholen. Der Mietvertrag ist gekündigt und das Mietverhältnis endet am 1.1.. Der Vermieter setzt jedoch eine Frist zur Beseitigung des Schadens.

    Meine Fragen dazu:
    1. Darf der Vermieter jetzt einfach eine NEUE Wanne verlangen?
    2. Muss der Reparaturservice 5 Jahre Gewährleistung geben bzw. kann der Vermieter diese 5 Jahre verlangen?
    3. Kann der Vermieter einfach eine Frist zur Schadensregulierung setzen, obwohl das Mietverhältnis in absehbarer Zeit endet und der Schaden auch bis Auszug reguliert werden (ohne Frist)?

    Ich hoffe auf eure Hilfe.

    Gruß - Fragemann

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    2,376
    Blog-Einträge
    45

    Standard

    Mal drüber nachgedacht, dass die Hausratversicherung diesen Schaden übernimmt.
    Beschädigungen der Wanne sind recht üblich.
    Wie ist der Schaden entstanden?

    Ansonsten, ist der Schaden "fachgerecht" behoben worden, was hier augenschaienlich passiert ist, ist die Sache damit erledigt.
    Kan man wie bei den Schönheitsreparaturen sehen. Auch hier muss sie nur fachgerecht erfolgen.
    Anspruch auf eine Garantieleistung hat der Vermieter nicht.

    Das Helferlein

  3. R-R-D Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    16

    Standard

    Ja, der Schaden wird über die Haftpflicht reguliert, da es jemand anderes verursacht hat. Jemand hat eine Glasflasche auf den Wannenrand fallen lassen.

    Also ist die Fristsetzung auch nicht rechtens?

    Hast du dazu vielleicht einen schönen § für den Vermieter, der steht sehr auf sowas. Was mich nicht in Ruhe lässt ist außerdem seine 5 Jahre Gewährleistung nach BGB auf die er besteht, die will der Reparaturservice nämlich nicht geben!

  4. Manfred70
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Fragemann Beitrag anzeigen
    Hast du dazu vielleicht einen schönen § für den Vermieter, der steht sehr auf sowas. Was mich nicht in Ruhe lässt ist außerdem seine 5 Jahre Gewährleistung nach BGB auf die er besteht, die will der Reparaturservice nämlich nicht geben!
    Ich denke das Sie das schon wissen, wenn man selber ein bischen sucht findet man das auch selber

  5. R-R-D Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    16

    Standard

    Find es immer etwas schade, dass man hier nicht richtig diskutieren kann und immer nur so komische Aussagen kommen.

  6. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    2,376
    Blog-Einträge
    45

    Standard

    Hallo Fragemann
    Wo ist denn im BGB eine Gewährleistung von 5 Jahren angegeben?
    Das Helferlein

  7. R-R-D Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    16

    Standard

    Das wüsste ich auch gern !!!
    Der Vermieter meinte er will 5 Jahre Gewährleistung nach BGB - auf die Reparatur des Schadens, bzw. darauf dass die Wanne nicht rostet.

    Irre oder ?!

  8. Manfred70
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    [COLOR=black][FONT=Verdana]Zunächst ist darauf hinzuweisen, dass der Anwendungsbereich des Werkvertragsrechts im Wesentlichen nunmehr nur noch die Herstellung von Bauwerken, reine Reparaturarbeiten und die Herstellung unkörperlicher Werke (Beispiel Planung) umfasst.[/FONT][/COLOR]

    [COLOR=black][FONT=Verdana]Die 2 jährige Gewährleistungsfrist beginnt weiterhin mit der Abnahme.[/FONT][/COLOR]

    [COLOR=black][FONT=Verdana]Für Bauleistungen gilt weiterhin die 5 jährige Verjährungsfrist.[/FONT][/COLOR]

    [COLOR=black][FONT=Verdana]Auch Planungs- und Überwachungsleistungen im Zusammenhang mit dem Werk verjähren nunmehr ebenfalls erst nach 2 bzw. bei Bauwerken in 5 Jahren.[/FONT][/COLOR]

    [COLOR=black][FONT=Verdana][/FONT][/COLOR]
    [COLOR=black][FONT=Verdana]Quelle und weitere Infos:[/FONT][/COLOR]
    [COLOR=black][FONT=Verdana][/FONT][/COLOR]
    [COLOR=black][FONT=Verdana]Schuldrecht[/FONT][/COLOR]

  9. R-R-D Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    16

    Standard

    Die Frage ist nun vielmehr, ob es sich um ein Bauwerk handelt oder nicht. Laut der Tabelle wird ja in beweglich und unbeweglich unterschieden.
    Meiner Meinung nach handelt es sich aber nicht um ein Bauwerk, oder Planungs- oder Überwachungsleistungen dafür, so dass die normale Gewährleistungsfrist von 2 Jahren gilt (§ 634a Abs. 1 Nr. 1 und 2 BGB).

    Seht Ihr die Rechtslage auch so?

  10. Manfred70
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Fragemann Beitrag anzeigen
    Die Frage ist nun vielmehr, ob es sich um ein Bauwerk handelt oder nicht. Laut der Tabelle wird ja in beweglich und unbeweglich unterschieden.
    Meiner Meinung nach handelt es sich aber nicht um ein Bauwerk, oder Planungs- oder Überwachungsleistungen dafür, so dass die normale Gewährleistungsfrist von 2 Jahren gilt (§ 634a Abs. 1 Nr. 1 und 2 BGB).

    Seht Ihr die Rechtslage auch so?
    Klicken Sie einmal hier:

    AnwaltOnline: Günstige und schnelle Beratung durch einen Anwalt | Ratgeber Recht | Das Branchenbuch für Rechtsfragen und Forum für Meinungen

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Tierhaftpflicht Schaden im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    ich habe meinen Hund, angeschnallt, ca 20 Minuten alleine im Auto meiner Schwiegermutter gelassen. Er hat die beiden Gurte Fahrer-und Beifahrerseite...
  2. Schaden an fremdem Auto im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Guten Tag, ich habe vorgestern das Auto einer Arbeitskollegin bekommen. Gestern morgen stellte ich auf der rechten Seite der Windschutzscheibe einen...
  3. Schaden am Lichtschalter im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Guten Tag, ich habe eine Frage wegen einem schaden in meiner Wohnung. Ich habe in meinem Badezimmer einen Doppelschalter an dem einmal das Licht und...
  4. Schaden durch Falschlieferung im Forum Vertragsrecht
    Habe beim Händler telefonisch Heizö "EL-schwefelfelarm" bestellt, geliefert wurde aber schwefelhaltiges Heizöl welches ich nicht gebrauchen kann. ...
  5. schaden durch haustier im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    katze versehentlich zwei tage im kleinbus unserer nachbarn eingesperrt, obwohl wir stunden nach dem verschwinden auf geschlossenen räume aufmerksam...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: schaden an mietsache nachfrist und vermieter will neue badewanne und Kostenvoranschlag badewannenschaden und badewannenschaden vermieter will neue badewanne und haftpflichtversicherung badewannenschaden und schadensregulierung mietwohnung und schlag am wannenrand was muss ich tun mietrecht und urteil badewannenbeschädigung und schadensregulierung badewanne und badewannenschaden mietwohnung Haftpflicht und beschädigung mietsache nachfrist und badewanne schaden an haftpflicht gemeldet nach zwei jahren verjährt und badewanne lack abgeplatzt hausrat

Stichworte

austauschen auszug besch beschädigt beseitigung bgb bzw dig digt einfach einmal endet erkennbar erkennt fach fällt frage fragen fris frist gebot gef gefällt gegebe gek gekündigt ger gern gew gewährleistung gleiche glichkeit hilfe hoffe holt jahre jedoch kosten kostenvoranschlag laut legt lich ltnis mal mie mieters mietsache mietverh mietverhältnis mietvertrag mietwohnung möglich möglichkeit muss ndig nicht noch obwohl ohne rechtlich ros sagt schaden schadens schadensregulierung schlag setzen setzt sofort ung unternehmen verlangen vermieter vertrag wanne wei wohnung zeit zeuge zeugen