Wieso besitzen nur zwölf Prozent der Deutschen einen Organspendeausweis?
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Wieso besitzen nur zwölf Prozent der Deutschen einen Organspendeausweis? im Forum Medizinrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Hallo, jedes Jahr sterben rund tausend Menschen, die auf ein Organ warten. Es gibt viele ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Rheinhard
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Wieso besitzen nur zwölf Prozent der Deutschen einen Organspendeausweis?

    Hallo,

    jedes Jahr sterben rund tausend Menschen, die auf ein Organ warten. Es gibt viele schwerstkranke Patienten, denen mit einer Transplantation geholfen werden könnte. Daran besteht kein Zweifel.

    Warum spenden wir sowenig Organe???

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::

    Geändert von Rheinhard (19.09.10 um 13:52 Uhr)

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Rheinhard
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Wieso besitzen nur zwölf Prozent der Deutschen einen Organspendeausweis?

    Hallo,

    Voraussetzung für die Organentnahme von einem Toten ist die sichere Feststellung des Hirntodes.

    Der Hirntod ist heute in fast allen Ländern als das maß-
    gebliche Merkmal für den Tod des Menschen anerkannt.

    Die Entnahme eines lebenswichtigen Organs von einem
    Patienten, dessen Hirntod noch nicht sicher eingetreten ist, wäre strafrechtlich Totschlag, die Entnahme einer Niere zumindest gefährliche Körperverletzung.

    Der Hirntod ist quasi die biologische Enthauptung.
    Der Mensch hört auf, die körperlich-seelische Einheit zu sein, die ihn als Menschen aus macht.

    Vehementer Widerspruch hierzu vom Hamburger Neurologen Gerhard Roth:
    Nicht alle Hirnfunktionen seien messbar und deshalb auch ihr vollständiger Ausfall nicht sicher feststellbar.
    Unbestritten ist im übrigen, dass bei Hirntoten Stoffwechsel, Nieren und Verdauung noch eine Weile funktionieren und es zu massiven Spontanbewegungen kommen kann.

    Linus Geisler, Chefarzt in Gladbeck:
    Der Leib lebt bei Hirntoten zu 97 %.

    Kann man so jemand als tot bezeichnen?
    Nein, meint der evangelische Bischof von Berlin-Brandenburg, Wolfgang Huber.

  3. Rheinhard
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Wieso besitzen nur zwölf Prozent der Deutschen einen Organspendeausweis?

    Hallo,

    hier klicken und lesen wie im Echte-Abzocke.de das Thema behandelt wird


    http://www.echte-abzocke.de/allgemei...deausweis.html

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Beruf und Behinderungsgrad 50 Prozent im Forum Sozialrecht
    Werte Damen und Herren! Ich bin 51 Jahre alt und bin seid vorigem Jahr Februar2010 an Brustkrebs erkrankt. Habe einen Erschwernisausweis von 50...
  2. Kruzifixe an deutschen Schulen im Forum Aktuelle News
    Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg hat entschieden, in italienischen Schulen bleiben Kruzifixe hängen und müssen nicht wegen...
  3. Vermittlungsgebühren einer Deutschen Versicherungsgesellschaft im Forum Vertragsrecht
    Hallo erstmal, bin ganz neu hier und habe folgendes Problem mein Verlobter hat gestern einen Brief bekommen von einer Deutschen...
  4. Versicherung: Forderung von Inkasso nach zwölf Jahren im Forum Versicherungsrecht
    ich habe von einer inkasso firma ,eine geldforderung von einer versicherung bekommen aus dem jahr 1997 angeblich haben sie einen titel von mir .die...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: behinderungsgrad bei organentnahme

Stichworte

Stichworte bearbeiten
besitzen deutsche deutschen erbe erben jahr kranke menschen nnte nur organspendeausweis patienten prozent rund schen spenden tausend