Verweigerung ärztliches Attest
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Verweigerung ärztliches Attest im Forum Medizinrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Hallo, ich wurde vom Jobcenter aufgefordert, neben einer normalen AU ein qual. Attest einzureichen, aus ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Verweigerung ärztliches Attest

    Hallo,
    ich wurde vom Jobcenter aufgefordert, neben einer normalen AU ein qual. Attest einzureichen, aus dem sich meine Terminunfähigkeit ergibt.
    Es stand ein konkreter Termin an.

    Am WE zuvor war ich in der Notaufnahme, weil ich die Schmerzen meiner Blasenentzündung nicht mehr aushielt. Ich bekam ein Antibiotikumrezept. Dieses konnte ich nicht einlösen, weil ich überraschend eine Notdienst-Apoth. Gebühr zahlen sollte und nicht konnte...

    Montags ging ich zum Hausarzt, bat um ein qualifiziertes Attest, weil ich 3-4 Tage später den Termin hatte.
    Er meinte, dann sei die Blasenentzündung sehr wahrsch. behoben.
    Ich erklärte ihm, dass es mir um den zu erwartenden Durchfall wg. des Antibiotikums ginge. Immerhin hätte ich seit einer Hamorrhidal-OP eine Stuhlhalteschwäche - und sehr häufigen Stuhlgang...

    Der meinte, ich solle hingehen u. im Büro "alles vollscheißen."

    Ich war entsetzt!!!

    Just am Tage des Termins begann der Durchfall. Immerhin kann das eine Mitbewohnerin bezeugen.

    Wegen fehlendem Attest kann mich nun eine Sanktion durch das JC treffen.
    Ich beginne, mich zu fragen, ob eine Klage gegen den Arzt Sinn macht.
    Mir ist klar, dass ich mir dann einen neuen suchen muss - was sehr schwierig sein würde.

    Einen Zeugen für den Vorfall habe ich nicht. Aber immerhin einen Zeugen vom Hörensagen, denn ich berichtete alles schockiert meiner Mitbewohnerin.

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: Verweigerung ärztliches Attest

    Hallo,
    leider weiß nun auch nicht, wie man in Nachhinein ein Attest bekommen kann und ob das rechtlich überhaupt geht. Doch Sie hätten gleich, am Tag des Termins nochmals in der Praxis vorstellig werden können bzw. gleich eine andere Praxis suchen können. Diese pragmatische Idee wäre mir gekommen.

 



 

Ähnliche Themen

  1. Attest für die Reiseabbruchsversicherung im Forum Urteile im Reiserecht
    Wer aus dem Urlaub wegen Krankheit heimreisen muss, braucht für die Reiseabbruchsversicherung ein entsprechendes Attest, sonst hat er keinen Anspruch...
  2. Betriebsrat: Schriftliche Verweigerung zur personellen Veränderung im Forum Urteile im Arbeitsrecht
    Verweigert der Betriebsrat seine Zustimmung zu einer personellen Veränderung, muss er seine Entscheidung schriftlich mitteilen. Tut er das per...
  3. Verweigerung der Einsicht in die Originale der NK im Forum Mietrecht
    Guten Tag, heute wollte ich einen der beiden von meinem ehemaligen Vermieter vorgeschlagenen Terminen zur Einsicht in die den Nebenkosten...
  4. 6 trotz Attest im Forum Schulrecht
    Hallo, ich bin in der 11. Stufe eines privaten Gymnasiums in NRW. Am Anfang des Schuljahres haben wir einen Zettel über das fehlen bei Klausuren...
  5. Rechnung für Attest im Forum Medizinrecht
    Hallo, ich habe eine Rechnung für ein Attest bekommen, der Othopäde hat leider nicht gesagt, dass mich das Attest etwas kostet... Muss ich es...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach:

Stichworte

Stichworte bearbeiten
attest aufnahme bekam büro dann dienst durchfall einlösen einzureichen ende entzündung erklärte fehlendem frage fragen geb gebühr gehe ging hat higkeit idee jobcenter klage lösen mach macht mehr meiner mich mitbewohnerin muss neben nicht normale normalen sagen sehr sei seit setzt sinn sollte sta stand tage ter test treffen zahlen