• Lachnummer: Gesetze müssen überprüft werden

      Kondome schützen bekanntermaßen nicht nur vor einer Schwangerschaft. Sie verhindern auch viele Krankheiten. Deshalb soll ein Gesetz die Pflicht zur Benutzung von Kondomen regeln, überprüfen soll es aber die Polizei.
      Und spätestens jetzt geht ein Lächeln über die Lippen derer, die diesen Text lesen. Man stelle sich also eine Polizeistreife vor, die vor einem Freudenhaus parkt und das Etablissement betritt.

      Nach einem kurzen Schwatz mit der Bardame geht es in die einzelnen Zimmer. Wo ein freier gerade im Raum steht, ist die Überprüfung sicher einfach. Wenn aber der zu überprüfende Stab der Erregung in einer zweckgesteuerten Evolutionsbedingten Öffnung zur Fortpflanzung oder nahe daran oder weit entfernt also oben oder unten, vorne oder hinten steckt, ja dann ist guter Rat teuer.
      Könnten sie uns mal eben schauen lassen, ob sie ein Kondom benutzen? Diese Frage müsste dann gestellt werden und das ist keinen zuzumuten.
      Vom Thema Mindestschutz zum Thema Mindestlohn. Achtfufzig in Zahlen 8,50 Euro ist seit beginn des Jahres der Mindestlohn in Deutschland. Totale Aufregung überall, und die Befürchtung das dadurch Arbeitsstellen verloren gehen. Ob sich da alle genügend und die richtigen Gedanken gemacht haben? In Deutschland darf man dazu sicher mal kritisch hinterfragen.

      Der Mindestlohn sollte nämlich auch für Transit LKW Fahrer gelten, auf Schiffen die innerhalb der drei Meilen Zone vor der Küste fahren, ja sogar für die Besatzung von Flugzeugen wenn sie Deutschland nur überfliegen. Denken wir zurück an das Kondom, dann müsste hier jedes Schiff angehalten und überprüft werden und die Flugzeuge in der Luft von der mobilen GSG9 Einheit mit Zollrechten im Fluge überprüft werden.

      Müssen dann die Besatzung ihren Arbeitsvertrag mit sich führen und ihn gegen das Fenster drücken, damit per Hubschrauber oder Kampfjet die Bedingungen abgelesen werden können? Jedes Gesetz regelt etwas. Was man regelt muss man aber auch überprüfen den schließlich ist die Einführung eines Gesetzes doch die Erkenntnis aus dem Umstand, dass etwas ungeregelt falschläuft. Warum sollte sich das ändern, wenn man es nicht überprüft.
      Ober geht man einfach davon aus, wenn etwas nicht stimmt, wird sich der Arbeitnehmer schon melden. Ja sicher, die nordkoreanische Besatzung von Kimmis Privatjet gründet einen Betriebsrat.
      Kommentare Hier ist Platz für Ihre Nachfrage und für Ihre Meinung!

      Trage die Anzahl der Buchstaben des Wortes "Recht" ein. Es sind mehr als vier und weniger als sechs. Trage die Zahl ein!