Darf mir das Amt den Umzug verweigern?
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Darf mir das Amt den Umzug verweigern? im Forum Hartz vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Hallo, ich habe vor 2 Jahren eine Tochter bekommen und beziehe seitdem Hartz, 4 da ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Darf mir das Amt den Umzug verweigern?

    Hallo,

    ich habe vor 2 Jahren eine Tochter bekommen und beziehe seitdem Hartz, 4 da das Elterngeld alleine nicht ausreicht und mein Verlobter zur zeit noch Studiert und deshalb nur als studentische Aushilfe arbeiten kann.

    Ich bin gerade wieder dabei mich im Berufsleben zu integrieren und habe 45km von meinem Wohnort eine 400€ Stelle bekommen, mit der Aussicht auf eine Festeinstellung sobald meine Tochter in die Kita geht und wir in der Nähe wohnen weil ich somit flexibler und Einsatzfähiger bin.

    Habe dies meinem Fallmanager mitgeteilt und dieser sagte mir vor knapp 3 Monaten das ich mich nach Wohnungen umschauen solle, ein Mietangebot ausfüllen lassen und ihm dieses dann vorlegen könne zum Überprüfen.

    Gesagt getan, habe mich auch gleich erkundigt über Größe und Preis. Größe sei Ok Wohnung aber um 77€ zu teuer. Die Vermieterin hat in dem Schreiben aber vergessen anzugeben das die Wohnung zur Zeit renoviert wird und somit besteht wohl doch noch eine Chance auf Kostenübernahme. Hat mir eine Dame aus dem Kommunalen Center aus dem Ort wo wir hinzeihen möchten mitgeteilt.

    Habe dieses heute meinem Fallmanager mitgeteilt und dieser sagte mir dann, das er den Ablehnungsantrag für die Wohnung bereits heute rausgeschickt hat. Wollte ihm gerade erklären dass die Vermieterin vergessen hat den Punkt der Renovierungsarbeiten auszufüllen. Und da unterbrach er mich und meinte wir hätten ohnehin keine Zustimmung von Ihm bekommen das wir Umziehen dürfen, da es keinen ersichtlichen Grund gibt weshalb ein Umzug überhaupt nötig wäre.

    Ich habe gedacht das kann alles nicht Wahr sein!! Für was die Ganze Arbeit die ich in den letzen Monaten geleistet habe? Die Demütigungen die ich habe über mich ergehen lassen nur weil wir finanzielle Unterstützung brauchen?
    Die Wohnung haben wir natürlich gekündigt damit wir unsere 3monatige Kündigungsfrist einhalten können und somit keine Doppelte Miete zahlen müssen.

    Aber laut des Beamten "findet man ja einen 400€ Job an jeder Ecke". Und deshalb wird uns jetzt der Umzug verweigert. Das die Wohnung aber gekündigt wurde und wir somit am 30.04.2010 mit einem 2jährigen Kind auf der Strasse sitzen ist nicht sein Problem. Wir hätten erst fragen müssen ob wir die Wohnung kündigen dürfen. Aber wieso klärt uns denn vorher niemand auf?? Woher soll ich das denn wissen das ich erst Fragen muss ob ich meine Wohnung kündigen darf, es ist schließlich seine Aufgabe, als Beamter mich darüber zu Informieren damit soetwas überhaupt nicht Passiert.

    Ich bin am Verzweifeln. Der Mietvertrag darf auch nicht unetrschrieben werden und ich habe Angst das unsere Vermieterin ungeduldig wird und uns dann doch noch die Wohnung absagt,denn dann haben wir noch ein Größeres Problem.

    Wie Bitte kann uns geholfen werden?? ich möchte doch meinen Job behalten!! Und jedesmal 45km hin und zurück zur Arbeit wird uns ja auch nicht erstattet.... Meine Tochter geht schon in die Kita seit 2 Wochen (mit diesem Platz hatten wir großes Glück das wir den so schnell bekommen konnten, eigentlich war die Warteliste sehr Lang).

    Nach dem jetzigen stand der Dinge müsste ich meinen Job wieder kündigen da die Fahrtkosten auf Dauer zu Hoch wären. Meine Tochter wieder von der Kita abmelden, da wir nicht in dem Ort wohnen können. Dann muss ich irgendwie zusehen das ich hier im Umkreis in den nächsten 3 Wochen eine Wohnung finde. Wenn ich eine finde dann haben wir Glück. Nur dann muss ich mich auf die Suche nach einem neuen Job machen, in dieser Zeit beziehe ich wieder die Volle leistung vom Amt, muss auf einen Kita Platz warten das ich dann bei dem neuen Job eine Aussicht auf eine Teilzeitstelle habe sei dann noch dahin gestellt. Mein Verlobter muss trotzdem weiterhin jeden Tag nach FFM fahren. Und wenn wir keine Wohnung finden dann sitzen wir mit Sack und Pack auf der Strasse... Und das alles nur weil ICH mich BEMÜHE einen Job in meinem Beruf zu finden den ich mit SPAß und FREUDE mache und mich wieder mit Herz ins Berufsleben integrieren möchte.


    Was Bitte ist das für ein Staat der Arbeitswillige, Zukunftorientierte Menschen mit Kind Steine in den Weg legt wenn sie sich ihre Zukunft aufbauen wollen??

    Das hat man davon wenn man Arbeiten will!!! Vielen Dank Deutscher Staat!!!

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Darf der lehrer mir den gang zum klo verweigern. im Forum Schulrecht
    Hallo, darf ein lehrer mir den gang zur toilette verweigern... Ich meine nein, denn nach §240 (StGB) wäre das Nötigung , stimmt das?
  2. Zugang verweigern, Daten rausgabe im Forum Mietrecht
    Darf ich meinem noch Mann den zugang zur Whg verweigern, zumindest während meiner Abwesenheit?? Er steht nicht mehr im Mietvertrag, und hat für Monat...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: amt verweigert umzug und kann das amt den umzug ablehnen und mir wird der umzug verweigert und hat das amt das recht einen umzug ablehnen und fallmanager verweigert wohnungssuche und kann ich ein fallmanager ablehnen und ist ein umzug notwendig wenn ich für meine tochter in einer anderen stad ein kita platz habe trotz harz 4 und darf das amt mir finanzielle hilfe verweigern nach umzug

Stichworte

Stichworte bearbeiten
400€ job angebo angebot angst anzugeben ausf aushilfe aussicht beamte beamten beamter bekomme bem bernahme brauchen center chance chste dan dann dauer denn deutscher diesem dig digen digt digungsfrist dürfe dürfen eigentlich eilt einhalten eins einstellung elterngeld erkl ersichtlichen erst erstattet fahre fahren fahrtkosten fen finanzielle finde finden findet frage fragen ganze gebot gedacht geh gek gekündigt geld geleistet gestellt getan gleich grund hartz hat higer informieren jahre jahren job kind kita knapp kosten kostenübernahme kündigen kündigungsfrist lang laut legt leistung llen meinem meinen menschen mich mie mietvertrag mitgeteilt möchten monate monaten muss müsse nächste ndige ndigen nicht nnen noch nur ort platz preis problem punkt renoviert renovierungsarbeiten rfen rlich schen scher schnell schreiben sehr sei sitzen sste staat stand stelle strasse studentische suche tag teilzeitstelle teuer tier tig tochter trotzdem tte tten tzung ude uden umziehen umzug unsere unters unterst unterstützung vergessen vermieterin vertrag verweigern vorher vorlegen wissen woche wochen wohnen wohnungen zahlen zeit zus zustimmung