Rechnungsbetrag nicht angenommen
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Rechnungsbetrag nicht angenommen im Forum Finanzrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Hallo, habe ein Problem und hoffe jemand hier kann mir helfen. Ich bin Mitglied in ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Fragesteller
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    2

    Standard Rechnungsbetrag nicht angenommen

    Hallo,
    habe ein Problem und hoffe jemand hier kann mir helfen.
    Ich bin Mitglied in einem Gartenverein und habe meine Jahresrechnung bekommen. Dort ist ein Betrag von 128.- Euro für nicht geleistete Arbeitsstunden aufgeführt. Diese Arbeitsstunden wurden von mir geleistet und auch von dem zuständigen Obmann schriftlich bestätigt und habe mehrfach schriftlich darauf hin gewiesen, das dieses Summe nicht gerechtfertigt ist. Nun habe ich meine Rechnung abzüglich der 128.- Euro auf das Vereinskonto überwiesen, mit der Bemerkung "abzüglich 128.- Euro Arbeitsst.".
    Das Geld wurde wieder zurück Überwiesen. Und dies alles in allem drei mal, also dreimal geschickt und dreimal wieder zurück. Ich bin etwas ratlos.
    Hätte es nicht so sein müssen, das das von mir überwiesene Geld von dem Verein behalten wird und gegebenenfalls eine Mahnung für die 128.- Euro geschickt werden müsste. Ich weiß ganz genau, wenn ich jetzt wieder überweise, kommt das Geld wieder zurück.
    Bitte dringend um Hilfe und bedanke mich im vorraus.

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. rechtlos
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Die Frage Beitrag anzeigen
    Hallo,
    habe ein Problem und hoffe jemand hier kann mir helfen.
    Ich bin Mitglied in einem Gartenverein und habe meine Jahresrechnung bekommen. Dort ist ein Betrag von 128.- Euro für nicht geleistete Arbeitsstunden aufgeführt. Diese Arbeitsstunden wurden von mir geleistet und auch von dem zuständigen Obmann schriftlich bestätigt und habe mehrfach schriftlich darauf hin gewiesen, das dieses Summe nicht gerechtfertigt ist. Nun habe ich meine Rechnung abzüglich der 128.- Euro auf das Vereinskonto überwiesen, mit der Bemerkung "abzüglich 128.- Euro Arbeitsst.".
    Das Geld wurde wieder zurück Überwiesen. Und dies alles in allem drei mal, also dreimal geschickt und dreimal wieder zurück. Ich bin etwas ratlos.
    Hätte es nicht so sein müssen, das das von mir überwiesene Geld von dem Verein behalten wird und gegebenenfalls eine Mahnung für die 128.- Euro geschickt werden müsste. Ich weiß ganz genau, wenn ich jetzt wieder überweise, kommt das Geld wieder zurück.
    Bitte dringend um Hilfe und bedanke mich im vorraus.
    Ich würde Dir raten ein Gespäch in dieser Angelegenheit mit dem Vorstand des Kleingartenvereins zu führen

  3. Fragesteller
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    2

    Standard

    Hi,
    habe bereits mit dem ersten Vorsitzenden gesprochen, dieser ist leider die Marionette der ersten Kassiererin. Ich vermute mal, das die ständige zurücksendung des Betrages eine Art Rache ist. Bis Anfang letzten Jahres war ich Schriftführerin in diesem Verein. Aufgrund einiger Fehlverhalten des Vorsitzenden, stellv. Vorsitzenden und Kassiererin habe ich mein Ehrenamt aufgegeben.(stellv. Vorsitzender und Kassiererin sind Eheleute). Nun steht die Jahreshauptversammlung an und ich denke mal, das man wohl "Angst" hat, ich könnte mich zu Wort melden. Laut unserer Satzung ruht bei nicht Zahlung der dem Verein zustehenden Gelder das Stimm und Rederecht auf Versammlungen. Wahrscheinlich wollen die darauf hinaus.
    Ich weiss nicht wie ich mich verhalten soll, mehr als jedesmal wieder überweisen kann ich ja nicht, aber wenn die es jedemal wieder zurück schicken, was soll ich machen. Gibt es kein Gesetzt irgendwie, das die das Geld behalten müssen?

  4. rechtlos
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Die Frage Beitrag anzeigen
    Hi,
    habe bereits mit dem ersten Vorsitzenden gesprochen, dieser ist leider die Marionette der ersten Kassiererin. Ich vermute mal, das die ständige zurücksendung des Betrages eine Art Rache ist. Bis Anfang letzten Jahres war ich Schriftführerin in diesem Verein. Aufgrund einiger Fehlverhalten des Vorsitzenden, stellv. Vorsitzenden und Kassiererin habe ich mein Ehrenamt aufgegeben.(stellv. Vorsitzender und Kassiererin sind Eheleute). Nun steht die Jahreshauptversammlung an und ich denke mal, das man wohl "Angst" hat, ich könnte mich zu Wort melden. Laut unserer Satzung ruht bei nicht Zahlung der dem Verein zustehenden Gelder das Stimm und Rederecht auf Versammlungen. Wahrscheinlich wollen die darauf hinaus.
    Ich weiss nicht wie ich mich verhalten soll, mehr als jedesmal wieder überweisen kann ich ja nicht, aber wenn die es jedemal wieder zurück schicken, was soll ich machen. Gibt es kein Gesetzt irgendwie, das die das Geld behalten müssen?
    dann würde ich mit einen Zeugen das Geld Bar übergeben, sollte es wieder nicht angenommen werden, kannst Du dann entsprechend argumentieren

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Paket vom Nachbarn angenommen im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Folgende Situation: Ein Nachbar vermisst seid einem Monat ein Paket, fragt bei der DHL nach und erhält die Information, dass das Paket vor einem...
  2. KFZ-Versicherungsangebot nicht angenommen. Jetzt Mahnbescheid und Unfallkosten! im Forum Vertragsrecht
    Ich hatte vergangenes Jahr ein Fahrzeug über die evB-Nummer meiner KFZ-Versicherung angemeldet. Einige Tage später folgte ein Angebot meiner...
  3. am telefon angebot gemacht, rechnung geschickt, widerspruch nicht angenommen. im Forum Vertragsrecht
    hallo, ich arbeite in einer firma und ich wurde am telefon gefragt, ob man uns ein angebot zuschicken könne. da wir jeden tag angebote bekommen,...
  4. Gerichtsvollzieher fordert Rechnungsbetrag trotz Mängel im Forum Baurecht
    Hallo, ein Maler hat unser Treppenahus verputzt und getsrichen. Dabei gab es mehrere Mängel. Deshalb haben wir die Rechung bislang nicht beglichen...
  5. Rechnungsbetrag von Anwaltskanzlei nach 2 1/2 Jahren im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Hallo zusammen, kann eine Anwaltskanzlei nach 2 1/2 Jahren noch einen angeblich offenen Rechnungsbetrag einfordern? Der Rechtsstreit wurde im...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: zahlungspflicht nicht geleistete arbeitsstunden im verein und rechtsfragen rechung nicht akzeptiert und handwerkerrechnungen und geleistete arbeitsstunden und rechnungsbetrag nicht gerechtfertigt und nicht geleistete pflichtstunden urteil

Stichworte

abz arbeitsstunden aufgeführt bekomme berwiesen berwiesene best betrag digen dreimal dringend etwas euro fer fertig ganz gar gegebe geld geleistete genau gerechtfertigt geschickt helfen hilfe hin hoffe jemand laut lich los mahnung mal mehrfach mich mitglied müsse ndige ndigen nicht problem ratlos rechnungsbetrag schriftlich sei sste summe tig tigt tte überwiesen ung verein wei zus