kompliziert - falscher Schufaeintrag - Hilfe !!!
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

kompliziert - falscher Schufaeintrag - Hilfe !!! im Forum Finanzrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

hallo liebes Forum, ich habe einen ungewöhnlichen Sachverhalt und bin um jeden Kommentar / Antwort ... Urteile und Rechtsfragen

  1. R-R-D Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    16

    Standard kompliziert - falscher Schufaeintrag - Hilfe !!!

    hallo liebes Forum,
    ich habe einen ungewöhnlichen Sachverhalt und bin um jeden Kommentar / Antwort dankbar.

    Bei einem Versandhandel habe ich war bestellt. Ein Teil habe ich behalten, bezahlt, den Rest zurückgeschickt. Versandhaus behauptete Ware kam nie an, ich konnte damals (Anfang 2010) die Einlieferungsbelege nicht finden. Zusätzlich gab es einen Todesfall in meiner Familie so dass ich zu dieser Zeit fix und alle war und andere Sorgen hatte. Wie auch immer, Versandhaus mahnt ich zahle nicht bzw. kann die Belege immer noch nicht finden, bis hin zu Inkasso und Schufaeintrag. Irgendwann hab ich dann gezahlt obwohl ich die Ware zurückgeschickt habe, Da Belege zu diesem Zeitpunkt immer noch nicht auffindbar. Das ganze hat zu einem Schufaeintrag geführt, da steh ich jetzt negativ drin wegen Vertragswidrigem Verhalten. Diesen Schufaeintrag habe ich jetzt erst bemerkt da mir ein Kredit abgelehnt wurde. SCHOCK !!!

    Belege sind wieder aufgetaucht, ich habe diese an das Versandhaus geschickt und darum gebeten den Eintrag in der Schufa sofort zu löschen und den Fall - mit den nun vorliegenden Belgen - wieder aufzurollen bzw. zu überprüfen. Keine REaktion.

    Nun die Frage, verjährt so etwas ? Habe ich Anspruch auf die Löschung dieses Eintrags und die Rückerstattung des Betrags vom Versandhaus da ich diese Rücksendung jetzt nachweisen kann ?

    Danke für jgeliche Beiträge ...

    Gruß
    Merkzettel

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. R-R-D Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    16

    Standard mag mir niemand antworten ? Bitte ...


  3. Banned
    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    46

    Standard

    Das Amtsgericht Plön hat mit Urteil vom 10.12.2007 (Aktenzeichen: 2 C 650/07) entschieden,
    dass ein Schufa-Eintrag bei unklaren Forderungen nicht zulässig ist.

    Eine “SCHUFA"-Meldung dürfe nur bei vertragswidrigem Verhalten des Schuldners und nur nach Abwägung der betroffenen Interessen erfolgen.

    Dies führe in aller Regel und auch hier dazu, dass bestrittene Zahlungsverpflichtungen nicht gemeldet werden dürften, so das Gericht.

    Ich würde mich auf dieses Urteil berufen und der Schufa sowie dem Versandhaus incl. nochmaliger Schilderung Deines Falles Schreiben
    und mit Fristsetzung um Löschung des Eintrages bitten

  4. R-R-D Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    16

    Standard RE

    Vielen Dank für die Antwort !!!

    Sollte bis Mittwoch immer noch keine Reaktion kommen, werde ich das Versandhaus und auch die Schufa mit Bezug auf dieses Urteil anschreiben.

    Eine weitere Frage: Ich habe vom Versandhaus lediglich die Löschung dieses Eintrags verlangt, dies tun sie jedoch nicht. Das macht mich sauer da mir dadurch immensen Schaden entsteht (Schufaeintrag). Nun die Frage, kann ich den Betrag auch zurückfordern, jetzt wo der Nachweis aufgetaucht ist ? Bzw. kann ich mehr Druck ausüben mit Schadensersatz oder Rückerstattung des Betrages ? Damit die schneller reagieren ?

    Empfiehlt es sich vielleicht zu verhandeln. Nach dem Motto: wenn sie den Eintrag sofort löschen verzichte ich auf Rückerstatung des Betrages ? oder wäre das nicht so gut. ZIEL: sofort diesen falschen Eintrag löschen (und nicht sperren lassen), danke

    Eigentlich geht es mir nur um die Löschung dieses Eintrags, wenn die sich aber hier so querstellen, würde ich gerne einen Schritt weitergehen und das Geld zurückverlangen und ordentlich Druck machen.

    Gibt es Rechtsprechung in Bezug auf Schadensersatz (der Schaden der einem hier entsteht ist ja immens) oder Rückerstattung des Betrags bei falschen Schufaeinträgen ?

    vielen DANK !!!!

  5. Banned
    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    46

    Standard

    Ich würde beides versuchen da Du m. E. im Recht bist,
    also Geld zurück und Löschung des Eintrages

  6. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Merkzettel Beitrag anzeigen
    Wie auch immer, Versandhaus mahnt ich zahle nicht bzw. kann die Belege immer noch nicht finden, bis hin zu Inkasso und Schufaeintrag.
    Hast du dem Inkassobüro mitgeteilt das die Forderung strittig ist?
    Wenn nicht dann ist der Eintrag rechtens.
    Zitat Zitat von Merkzettel Beitrag anzeigen

    Sollte bis Mittwoch immer noch keine Reaktion kommen, werde ich das Versandhaus und auch die Schufa mit Bezug auf dieses Urteil anschreiben.
    Wenn du die Forderung beim Inkassobüro nicht strittig gestellt hast macht es keinen Sinn.
    Zitat Zitat von Merkzettel Beitrag anzeigen
    Nun die Frage, kann ich den Betrag auch zurückfordern, jetzt wo der Nachweis aufgetaucht ist ?
    Ja,Forderungen unterliegen der regelmäßigen Verjährung.
    Kläre also erst dieses Problem,danach kannst du die Löschung beantragen.

  7. R-R-D Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    16

    Standard

    hallo, ich habe es dem Versandhaus mitgeteilt, schriftlich mit Buchungsbestätigung des überwiesenen Betrages sowie mit den Rücklieferungsbelegen der Post. Ich habe darum gebeten das zu überprüfen und gleichzeitig den Eintrag zu löschen.
    Das Inkassounternehmen habe ich nicht direkt kontaktiert sondern das Versandhaus, gehe aber davon aus dass diese das Inkassobüro kontaktieren..

    Reicht das deiner Meinung nach ?

    Vielen Dank im voraus ...

  8. Banned
    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    46

    Standard

    Zitat Zitat von Merkzettel Beitrag anzeigen
    hallo, ich habe es dem Versandhaus mitgeteilt, schriftlich mit Buchungsbestätigung des überwiesenen Betrages sowie mit den Rücklieferungsbelegen der Post. Ich habe darum gebeten das zu überprüfen und gleichzeitig den Eintrag zu löschen.
    Das Inkassounternehmen habe ich nicht direkt kontaktiert sondern das Versandhaus, gehe aber davon aus dass diese das Inkassobüro kontaktieren..

    Reicht das deiner Meinung nach ?

    Vielen Dank im voraus ...
    Das müßte eigentlich reichen, aber sicherheitshalber würde ich mit dem Inkassounternehmen Kontakt aufnehmen und mitteilen wie der Sachstand ist.

  9. R-R-D Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    16

    Standard

    Zitat Zitat von I-Mobb Beitrag anzeigen
    Das müßte eigentlich reichen, aber sicherheitshalber würde ich mit dem Inkassounternehmen Kontakt aufnehmen und mitteilen wie der Sachstand ist.
    o.k danke nochmals. Habe ja auch vorher das Versandhaus angerufen, die Dame sagte mir ich solle die Unterlagen an Sie (Versandhaus) schicken sie werden das prüfen. Ansonsten hätte Sie mir vielleicht gleich gesagt dass die Sache an das Inkasso abgegeben wurde & dass ich mich direkt dahin wenden soll.

  10. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Merkzettel Beitrag anzeigen
    hallo, ich habe es dem Versandhaus mitgeteilt, schriftlich mit Buchungsbestätigung des überwiesenen Betrages sowie mit den Rücklieferungsbelegen der Post. Ich habe darum gebeten das zu überprüfen und gleichzeitig den Eintrag zu löschen.
    Es spielt keine Rolle was du jetzt machst.
    Die Zahlung ist zu spät erfolgt,und der Eintrag war zu der Zeit rechtens.
    Du kannst nur hoffen das das Versandhaus in deinem Sinne reagiert.
    Es war dein Fehler das es zu dem Eintrag gekommen ist.
    Wenn du behauptest das du die Ware zurückgeschickt hast,dann musst du dies auch beweisen.Kannst du es nicht dann hast du die A-Karte und hättest zahlen müssen.
    Gesetzt den Fall du konntest zu der Zeit die Rücksendung beweisen,dann wärst du aus dem Schneider gewesen.In dem Fall trägt der Händler das Risiko der Rücksendung.
    Ein weiterer Fehler war das du dem Inkassobüro nicht mitgeteilt hast das die Forderung strittig war.In dem Fall hätte das Inkassobüro die Betreibung an das Versandhaus zurück geben müssen und das Versandhaus hätte klagen müssen.
    Ohne den fachlichen Rat von einem Anwalt bekommste die Karre nicht aus dem Dreck.

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Wie komme ich an mein Geld????? Hilfe Hilfe...!!! im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Hallo seit ca. 2 Jahren schuldet mir meine Exfreundin ca. 1200 Euro!!! Dafür gibt es aber nur vage Beweise (SMS)... Sie verspricht immer wieder...
  2. Neue Partnerschaft/Unterhalt Exfrau-kompliziert im Forum Familienrecht
    ...hat sich erledigt...
  3. Falscher Stromzähler angemeldet im Forum Mietrecht
    Am 01.10.09 bin ich in meine neue Wohnung zugezogen und die Hausverwalterin hat mir die Stromzählernummer gegeben. Ich habe mich sofort als...
  4. Falscher Rechnungsname im Forum Vertragsrecht
    Hallo, ich habe mein Auto reparieren lassen und habe niemals eine Rechnung dafür bekommen. Jetzt bekommt mein Mann einen Brief vom Inkasso Dienst...
  5. Mietminderung bei falscher Wohnungsgröße im Forum Mietminderung
    Mietminderung bei falscher Angabe der Wohnungsgröße im Mietvertrag Ist in ihrem Mietvertrag die Wohnungsgröße falsch angegeben. so rechtfertigt...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: falscher schufa eintrag schadensersatz und schadensersatz falscher schufa eintrag und schadensersatz wegen falschen schufa eintrag und streitwert löschung schufa eintrag und falscher schufa eintrag und falscher schufaeintrag forum und falsche schufa einträge schadensersatz und schadensersatz bei falschen schufa eintrag und schadensersatz wegen falscher schufameldung und streitwert schufa eintrag und schadensersatz wegen falschem schufaeintrag und gegenstandswert schufa eintrag und schadensersatz wegen schufa eintrag und streitwert schufa  und schadenersatz bei falscher schufa und streitwert falsche schufa eintragung und gegenstandswert löschung schufa und löschung schufa eintrag streitwert und schadensersatz bei falscher schufa und schufa eintrag vertragswidriges verhalten und schadenersatz bei falschem schufaeintrag und schufa eintrag bei tod und streitwert löschung schufa eintrag urteile und gegenstandswert löschung schufa eintrag und schadenersatz bei falscher schufameldung und schadensersatz falscher schufaeintrag gerichtsurteile und falschen schufa eintrag entschädigung und entschädigung bei falscher kontosperrung und schufa falscher betrag und kredit ablehnung vertragswidriges verhalten und streitwert schufa-eintrag und streitwert schufaeintrag  und gegenstandswert schufa-eintrag und schufa eintrag versandhaus und bei falschem schufa-eintrag schadensersatz und gegenstandswert-schufaeintrag und gegenstanswert löschung schufa eintrag und schufa eintrag wegen vertragswidrigem verhaltens und unklare Schufaeinträge und schaden wegen falscher schufa und schufa falscher eintrag streitwert und gegenstandswert löschung schufa-eintrag und schadensersatzplichf bei falschem schufa eintrag und entschädigung bei schufaeintrag und welchen streitwert bei löschung schufaeintrag und streitwert löschung schufa eintrag urteil und streitwert schufa eintrag löschung und schadensersatz wegen falscheintragung bei der schufa und schadensersatz wegen falschem schufa-eintrag und entscädigung durch falschen schufa eintrag und schadenersatz falsche schufaeinträge und schadensersatz schufa und löschung falscher schufa eintrag schadensersatz und schadenersatz für unrichtige schufa-eintragung und falscher betrag schufa und falsche meldung an schufa schadensersatz und streitwert schufaeintrag löschung und schadensersatz bei fehlerhafter schufa und gegenstandswert & schufaeintrag und streitwert löschung schufa eintrag rechtsanwalt und falscher vermerk im schufa und falsche schufa rechtens und schufa eintrag verspätet eingetragen und kredit abgelehnt wegen schufa eintrag vertragswidriges verhalten und gegenstandswert bei löschung schufa

Stichworte

abgelehnt anspruch antwort auffindbar aufgetaucht beitr beiträge bemerkt berpr bzw ckerstattung ckgeschickt cksendung dann diesem diesen dung eintrags erst etwas falscher familie fen finde finden fix forum frage gab ganze gebeten gef geld zurück gew gezahlt hat hilfe hin inkasso kommen kredit löschen löschung mahnt meiner nachweisen negativ nicht nie noch obwohl punkt reaktion rückerstattung rücksendung schen schock schufaeintrag schung sofort sorge sorgen sperre teil todesfall tung tzlich überprüfen ungew verhalten verj verjährt versandhandel versandhaus ware wege zeit zeitpunkt zus