Überweisung von Versicherung
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Überweisung von Versicherung im Forum Finanzrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Ein Paar hat im Ausland einen Schutzbrief eines KFZ-Versicherers in Anspruch genommen. Die Leistungen des ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Überweisung von Versicherung

    Ein Paar hat im Ausland einen Schutzbrief eines KFZ-Versicherers in Anspruch genommen. Die Leistungen des Versicherers umfasst u.a. eine Übernachtung im Hotel. Diese Kosten mussten im Voraus übernommen werden. Über die Kreditkarte von Person 1 wurde die Rechnung bezahlt. Versicherungsinhaber ist Person 2.
    Nach der Reise trennte sich das Paar. Person 2 hat die Kosten von der Versicherung erstattet bekommen. 2 Monate später erhebt Person 1 Anspruch auf die Summe, die von dessen Konto (Kreditkarte) abgegangen ist.
    Inwiefern hat Person 1 Anspruch auf die Erstattung der Kosten und wie kann sie diese durchsetzen?

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    554

    Standard

    Es könnte hier ein Herausgabeanspruch der Person 1 gem. § 812 BGB bestehen.
    Person2 hat sich nämlich, indem sie das Geld für sich behalten hat, gegenüber Person1 ungerechtfertigt bereichert.

    Was kann Person1 tun?
    Zunächst einmal kann sie der Person2 schreiben, dass sie das Geld bis zu einem bestimmten Zeitpunkt wiederhaben will, ansonsten würden gerichtliche Schritte eingeleitet.
    Sollte das nicht helfen, bleibt eigentlich nur der Weg zu einem Anwalt.
    Gruß aus Dortmund

    Rudido

    Rupodos kleine Themenwelt und Internetabzocke

  3. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    199

    Standard

    Zitat Zitat von rudido Beitrag anzeigen
    Es könnte hier ein Herausgabeanspruch der Person 1 gem. § 812 BGB bestehen.
    Person2 hat sich nämlich, indem sie das Geld für sich behalten hat, gegenüber Person1 ungerechtfertigt bereichert.

    Was kann Person1 tun?
    Zunächst einmal kann sie der Person2 schreiben, dass sie das Geld bis zu einem bestimmten Zeitpunkt wiederhaben will, ansonsten würden gerichtliche Schritte eingeleitet.
    Sollte das nicht helfen, bleibt eigentlich nur der Weg zu einem Anwalt.
    Das ist der richtige Weg
    m.f.G.

    EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus.

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Widerruf -> Lastschrift ging zurück gleichzeitg Überweisung im Forum Finanzrecht
    Hallo, Ich habe im Mai 2008 eine Autoversicherung abgeschloßen. Da ich aber erst im August eine Zusammenfassung des Vertrages erhalten habe (keine...
  2. KFZ-Versicherung im Forum Versicherungsrecht
    Ich habe meine KFZ-Versicherung zum 31.12. fristgerecht gekündigt. Habe auch die Bestätigung erhalten. Bin jetzt im Dezember umgezogen in ein neues...
  3. Eidesstattliche Versicherung im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Hallo, habe mal ein paar Fragen, habe schon viel im Internet gelesen woraus ich auch nicht richtig schlau werde. Vor 4 Wochen war ein GV bei mir zu...
  4. Versicherung bei Praktika im Forum Arbeitsrecht
    Hallo zusammen, ich bin Jugendsozialarbeiter und betreue ein Projekt zur Ausbildungsplatzvermittlung für Schulabgänger. Wenn ein Schüler ein...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: www.gratisrecht.de 5505-uberweisung-von-versicherung

Stichworte

Stichworte bearbeiten
anspruch ausland bekomme bernachtung bernommen durchsetzen erstattet erstattung hat hotel karte kfz konto kosten kreditkarte leistungen monate muss paar person rechnung reise summe ter Übernachtung übernommen unge versicherers versicherung voraus