Mahnung per SMS auf USB Stick rechtens?
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Mahnung per SMS auf USB Stick rechtens? im Forum Finanzrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Guten Tag, ich habe heute eine Mahnung von Vodafone mit einem Mahnbetrag über 65,95€ erhalten. ... Urteile und Rechtsfragen

  1. [Gast]Esper
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Mahnung per SMS auf USB Stick rechtens?

    Guten Tag,

    ich habe heute eine Mahnung von Vodafone mit einem Mahnbetrag über 65,95€ erhalten.
    Bei einem Anruf in der rechnungszentrale, sagte man mir, dass bereits 2 Mahnungen per SMS gesendet wurden.

    Problem - Das betroffene Gerät ist ein USB Stick. Dieser kann keine SMS empfangen oder Anzeigen.

    Ich finde das reinste Abzocke, das man Mahnungen an Benutzer per SMS sendet, die technisch nicht einmal in der Lage sind diese abzurufen.

    Muss ich nun diese 3. Mahnung mit Sperrandrohung zahlen?

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    336
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Mahnung per SMS auf USB Stick rechtens?

    Vor der Mahnung steht die Rechnung.
    Fast immer ist der Rechnungsbetrag eine Bringschuld.
    Wer also etwas nutzt, der muss auch dafür sorgen, dass die dafür fälligen Gebühren bezahlt werden.

    In den meisten Fällen gerät der Kunde, sofern nicht anders vereinbart nach 30 Tagen in Verzug.
    Dann kann der Dienstleister eine kostenpflichtige Mahnung senden oder auch die Forderung an Dritte, etwa ein Inkasso Unternehmen abtreten.
    Da sind aber viele Anbieter recht kulant.

    Natürlich ist es blöde eine Mahnung per SMS zu senden.
    Da ich aber selbst ein Websession Stick von Vodafone habe, wundert es mich doch ein wenig.
    Der kann nämlich durchaus SMS empfangen und auch versenden.

    Was von dem Betrag sind denn Mahngebühren?
    Meiner bescheidenen Meinung nach, sofern die Mahnkosten nicht sittenwidrig sind, und das kann ich mir bei Vodafone nicht vorstellen ,so musst du die Rechnung bezahlen.
    Ohne Rechtsschutz kein Recht. Günstige Rechtsschutzversicherung bei der ARAG abschließen.

  3. Topic Ersteller
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: Mahnung per SMS auf USB Stick rechtens?

    39,33€ monatliche gebühr
    + 69,95 Mahngebühr

    Ich habe keine Stick von Vodafone. ich hatte ein netbook. Das ging nach 5 Jahren kaputt, neues Gerät wollten die mir ned geben.
    Ich hab also so nen billigen Noname Stick für´s Internet.
    Da is nirgendwo ne SMS funktion :/
    Das doch scheisse!!

    ich hab schon da angerufen, dass die mir die ersten zwei Mahnungen per SMS an mein Handy schicken. Da hieß es "kein problem", handynummer gegeben. seit ner woche warte ich nun drauf!

  4. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    2,376
    Blog-Einträge
    45

    Standard AW: Mahnung per SMS auf USB Stick rechtens?

    Hast du nun denn zumindest nun die offene Rechnung bezahlt?

    Aber wenn doch die Mahnung von Vodafone gekommen ist, dann muss es sich doch um ein Bundle von Vodafone handeln, also Netbook plus UMTS Stick. Das mag ein "No-Name" Stick sein, aber der Vertrag läuft über Vodefone.
    Ich habe einen solchen Stick mal gehabt. Stimmt was du sagst, das versenden von SMS Nachrichten ist darauf gesperrt, nicht aber der Empfang.
    Das ist aber schon recht lange her, da kann sich bei den Sticks sicher viel getan haben und es muss ja auch nicht bei jedem gleich sein.

    Wegen der Höhe der Inkassogebühren.
    Hier mal ein Beispiel eines Betroffenen:
    Hauptforderung 3,58 €

    Zinsen 0,02 €
    Mahnkosten Mandant 3,00 €
    Rechtsanwaltgebühr 25,00 €
    Auslagenpauschale 5,00 €
    -------------------------------
    Gesamtfoderung 36,60 €

    Die Rechtsanwaltsgebühr oder auch Inkassogebühr genannt hängt von der Höhe der Hauptforderung ab.
    Dazu kommen die normalen Ausgaben, die bei 3 Euro genauso hoch sind wie bei 300 Euro.

    Nur wegen der Mahnung per SMS habe ich nichts gefunden.
    Das Helferlein

  5. Topic Ersteller
    Ratgeber Recht Gast

    Standard AW: Mahnung per SMS auf USB Stick rechtens?

    Mein vertrag ist 8 Jahre alt
    Da gabs nur Netbook + SIM dazu

    Den Stick hab ich mir für 12€ bei Media Markt nachgekauft - da Vodafone mir weder einen Stick, noch ein Netbook geben wollte nachdem es vor 5 Jahren kaputt ging.

    Seit 5 Jahren habe ich nun den Stick. Vodafone hat IMMER den betrag abgebucht. Nur am 4. Januar haben die´s irgendwie (trotz wirklich ausreichender 4-stelliger Deckung meines Kontos) nicht geschafft - und mir scheinbar Mahnungen per SMS gesendet...

    Auf meinem handy (telekom) ist seit dem Anruf beim Support vor 8 tagen, auch noch keine SMS eingegangen. Dabei wurde mir versichert, dass die SMS noch am selben Tag kommen sollte.

  6. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    2,376
    Blog-Einträge
    45

    Standard AW: Mahnung per SMS auf USB Stick rechtens?

    Hallo, das eine ist der rechtliche Weg, sich gegen eine ungerechtfertigte Mahngebühr zu wehren.
    Ich würde das jetzt ganz anders machen.
    Du bist ein treuer Kunde bei Vodafone und das seit acht Jahren. Das ist nicht üblich, einen solchen Kunden wird Vodafone nur ungern gehen lassen.

    Bitte prüfe noch mal deine Kontoauszüge auf eine eventuell doch zurück gegangene Lastschrift und frage bei deiner Bank einmal nach. Sonst passt das hinterher unten im Schreiben nicht.


    Ich würde denen folgendes schreiben, per Post:

    Betrifft: (Kundennummer) / (Vertragsnummer)
    Hier: Vertragskündigung wegen Unzufriedenheit

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    seit 2005 bin ich nun Kunde ihres Unternehmens und war bisher immer sehr zufrieden
    mit den mir gebotenen Leistungen.
    Ihnen liegt eine Einzugsermächtigung vor, mit der sie seit Vertragsbeginn die monatlichen Kosten von meinem Konto
    abgebucht haben.
    Leider scheint dies im Januar aber nicht geklappt zu haben, obwohl mein Konto eine ausreichende Deckung aufgewiesen hat.
    Laut meiner Bank ist auch keine Lastschrift eingegangen, die nicht eingelöst wurde.

    Nun senden sie mir eine Mahnung an die Telefonnummer der Sim Karte, obwohl sie wissen sollten,
    dass mit diesem Vertrag kein SMS Empfang erfolgt,
    da die Kaufsituation damals vor acht Jahren ein Netbook mit Vertrag war.

    Nun soll ich fast die doppelte Monatsgebühr als Inkassogebühren bezahlen.
    Sie können sich vorstellen, wie enttäuscht und traurig ich über
    eine solche Behandlung bin.

    Da es mir nicht möglich ist gegen diese ungerechte Behandlung vorzugehen
    werde ich die verlangen Gebühren und Kosten zahlen müssen.

    Unter diesen Umständen ist es mir aber nicht möglich,
    weiterhin Kunde ihres Unternehmens zu bleiben.

    Daher kündige ich hiermit für sofort, spätestens aber zum nächstmöglichen Termin
    den oben genannten Vertrag. Bitte übersenden sie mir eine Kündigungsbestätigung.

    Sollten sie Interesse an einer Weiterführung meines Vertrages haben, so senden sie diese
    am besten nicht als SMS an mein SIM Karte, denn sie wissen ja, da kommen auch keine Mahnungen an.

    Mit freundlichen Grüßen

    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

 



 

Ähnliche Themen

  1. Streamplus mahnung im Forum Onlinerecht
    Hallo. Undwar habe ich eine frage ich habe mir einen Webradio stream gemietet also die 14tage test version (Kein vertrag) jetz schreiben sie mich an...
  2. Mahnung per SMS??? im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Ich habe bei Vodafone einen Vertrag. Nachdem ich das Gefühl hatte, dass ich da abgezogt werde, habe ich schriftlich gekündigt und dabei angegeben,...
  3. Schuldenforderung- Mahnung im Forum Finanzrecht
    Hallo Ist eine Schuldenforderung + Mahnung per Email rechtskräftig wie ein Postschreiben oder nicht? Danke itctrans
  4. Alice/AOL Mahnung im Forum Onlinerecht
    Hallo, ich kriege von Alice Rechnung/Mahnung für Dienstleistung die ich nicht genutzt habe. Follgender Sachverhalt: ich hätte angeblich seit 2007...
  5. Mahnung über eine nicht abgebuchte Mahnung?? im Forum Vertragsrecht
    Hallo ich hab da mal eine Frage ich habe vor über einem Jahr etwas in einem Geschäft gekauft. Dieser Betrag sollte von meinem Konto abgebucht...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: vodafone mahnung mit sperrandrohung und www.gratisrecht.de 15751-mahnung-per-sms-auf-usb-stick-rechtens und sms bundle zahlungsaufforderung und mahnung und.sperrandrohung vodafone ungerechtfertigt und mahnung von vodafone und sms telekom mahnung per und ist es rechtens wenn vodafon rechnungen und mahnungen per sms stellt und vodafone sperrandrohung und muss Vodafone 4 Karten sperren nochmal eine Mahnung schicken und vodafone abzocke stick anwalt und kann ich eine mahnung per sms versenden und mahnung per sms rechtens und termin per Sms geschickt bekommen. ist das rechtens und zahlungsaufforderung von telekom per sms erhalten und vodavone vertrag ohne netbook rechtens und mietmahnung per sms und media markt mahnungen per email aufs smartphone und sperrandrohung handy und sperrandrohung handy vodafone und vodafon mahnung usb stick und vodafon mahnung und sms auf wechseldatenträger und mahngebühr 4 95 rechtens und mahnung per ist dies rechtens und vodafone mahngebühren und ist eine mahnung per sms moglich und terminvereinbarung per sms rechtens

Stichworte

Stichworte bearbeiten
abzocke anruf anzeige betrag betroffene com drohung dung einmal email empfangen ens erhalte erhalten facebook finde ger gerät gesendet guten heute hotline mahnung mahnungen mal mandant mtv nicht rechte rechtens sms ste tag ung unge vertrag. vodafone web wehren www zahlen