Kindergeld fälschlicherweise bezogen... was nun?
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Kindergeld fälschlicherweise bezogen... was nun? im Forum Familienrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Hallo, ich bin 20 Jahre alt, werde aber noch diesen Monat 21 und war fälschlicherweise ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Unregistriert
    Ratgeber Recht Gast

    Standard Kindergeld fälschlicherweise bezogen... was nun?

    Hallo,
    ich bin 20 Jahre alt, werde aber noch diesen Monat 21 und war fälschlicherweise bis zum Juni diesen Jahres als Schüler bei der Familienkasse gemeldet. Ich habe allerdings die Schule im letzten Jahr abgebrochen ohne mich arbeitssuchend/ausbildungssuchend zu melden. Trotzdem habe ich dieses Jahr weiter Kindergeld erhalten und nur ein 400 Euro Job ausgeübt. Wie ich schon in anderen Foren gelesen habe, habe ich dieses Kindergeld wohl unberechtigt erhalten und werde wohl in der nächsten Zeit einen Brief von der Familienkasse erhalten (zumindest gehe ich davon aus), mit der Bitte die Zahlungen wieder zurück zu zahlen. Nur sind das in meinem Fall ca. 2000 Euro die ich in keinerlei Weise aufbringen kann.
    Nun ist die Frage, kann man das irgendwie in Raten bezahlen? Kann die Familienkasse mit einem Gerichtsvollzieher drohen oder wird dies alles aufgeschoben? Kann mir ein Haftbefehl drohen? Und generell wie verhalte ich mich in dieser Situation richtig?
    Bin um jede Antwort im Vorraus dankbar.
    Eine Frage noch: Ist es denn rechtens das mir erst nach einem gesamten Jahr bescheid gesagt wird? Oder hätten sie mir vielleicht früher schon bescheid geben müssen?

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. Hilfsbereit
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    554

    Standard AW: Kindergeld fälschlicherweise bezogen... was nun?

    Aus einem mir bekannten ähnlichen Fall weiß ich, dass man mit der Familienkasse durchaus eine Ratenzahlung vereinbaren kann.
    Eine Frage noch: Ist es denn rechtens das mir erst nach einem gesamten Jahr bescheid gesagt wird? Oder hätten sie mir vielleicht früher schon bescheid geben müssen?
    Die Familienkasse wird wahrscheinlich erst zu dem späten Zeitpunkt Kenntniss von der veränderten Sachlagen erlangt haben. Im Übrigen sind sie selbst verpflichtet, Veränderungen Ihrer Lebensumstände unverzüglich anzuzeigen.
    Geändert von rudido (10.07.11 um 00:57 Uhr)
    Gruß aus Dortmund

    Rudido

    Rupodos kleine Themenwelt und Internetabzocke

 



 

Ähnliche Themen

  1. Kindergeld im Forum Familienrecht
    Unsere Tochter (19) ist von jetzt auf nachher ausgezogen (Mitteilung erfolgte per Mail). Sie ist zu ihrer Freundin gezogen, die wie wir erfahren...
  2. Kindergeld Problem im Forum Familienrecht
    Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Die Familienkasse hat in ihrer Prognose für 2010 vermeindlich festgestellt, dass ich über der...
  3. Nichtzahlung von Kindergeld im Forum Familienrecht
    Ich habe der Familienkasse nachgewiesen das ich Kindergeld an meinen Sohn weiter geleitet habe da er bei seinem Vater lebt und bekomme trotzdem kein...
  4. Nichtzahlung von Kindergeld im Forum Allgemeine Rechtsfragen
    Guten Tag. Wilke mein Name.Ich wüsste gern ob eine Familienkasse nach Nachweiss von weiterreichung von Kindergeld die Zahlung eines weitern...
  5. Kindergeld im Forum Familienrecht
    Hy, ich bin 21jahre alt und wohne alleine, leider lebe ich von harz4 und deshalb haben meine mutter und ich das Kindergeld über meine mutter laufen...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: kindergeld unberechtigt erhalten und kindergeld unberechtigt bezogen und unberechtigt kindergeld erhalten und unberechtigt kindergeld bezogen und kindergeld wird falschlicheweise bezahlt was nun und unberechtigt kindergeld und unberechtigt kindergeld erhalten*verjährung und kindergeld unberechtigt und kindergeld fälschlicherweise bezahlt und kindergeld fälschlicherweise erhalten  und kindergeld erhalten fälschlicherweise und fälschlich kindergeld bekommen und 2 jahre unberechtigt kindergeld bezogen und kindergeld fälschligerweise und fälschlicherweise kindergeld bekommen und kindergeld fälschlich erhalten und fälschlicherweise kindergeld und kindergeld fälschlicherweise  und kindergeld faelschlicherweise bezogen verjährung

Stichworte

Stichworte bearbeiten
alt antwort arbeitssuche ausge beratung berechtigt bezahlen bezogen brief chste chsten denn deren diesen drohen ens erhalte erhalten erst euro fall familie familienrecht foren frage geben gehe generell gerichtsvollzieher gesamte gesamten haftbefehl hilfe jahre jahres job kasse kindergeld kostenlos ler letzte letzten lschlicherweise meinem melden mich monat müsse nächste noch nur ohne rechte rechtens rechtsfrage richtig schule schüler situation trotzdem tten unberechtigt vielleicht zahlen zahlungen zeit zumindest