Unterhaltszahlung für 1 Kind
Bitte kostenlos Registrieren oder neues Passwort anfordern
  • Login:
+ Neues Thema erstellen     + Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Unterhaltszahlung für 1 Kind im Forum Familienrecht vom Rechtsforum | Ratgeber Recht

      

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage zur Höhe des monatlichen Unterhaltes. Mein ... Urteile und Rechtsfragen

  1. Fragesteller
    Registriert seit
    Oct 2010
    Beiträge
    2

    Standard Unterhaltszahlung für 1 Kind

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe eine Frage zur Höhe des monatlichen Unterhaltes.
    Mein durchschnittliches Monatseinkommen beträgt 1.880,61 €/Monat. Von diesem Betrag sind zu kürzen berufsbedingte Aufwendungen in Höhe von 94,03 €. Unterhaltsberechtigt ist meine 17-jährige Tochter. Die Mutter ist berufstätig.
    In welche Einkommensstufe würde die Eingruppierung erfolgen und wie hoch wäre der monatlich zu leistende Unterhalt?

    Vielen Dank schon jetzt für Ihre Antwort.

    Weitere Beiträge aus diesem Bereich::


    •   Alt


      Registriert seit:
      Nov 2009
      Beiträge:
      1,245

        

  2. rechtlos
    Ratgeber Recht Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Giada Beitrag anzeigen
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe eine Frage zur Höhe des monatlichen Unterhaltes.
    Mein durchschnittliches Monatseinkommen beträgt 1.880,61 €/Monat. Von diesem Betrag sind zu kürzen berufsbedingte Aufwendungen in Höhe von 94,03 €. Unterhaltsberechtigt ist meine 17-jährige Tochter. Die Mutter ist berufstätig.
    In welche Einkommensstufe würde die Eingruppierung erfolgen und wie hoch wäre der monatlich zu leistende Unterhalt?

    Vielen Dank schon jetzt für Ihre Antwort.
    Kommt es zu einer Trennung der Kindeseltern, stellt sich die Frage, wer für die gemeinsamen Kinder Unterhalt zahlen muss. Eine Pflicht zur Zahlung von Kindesunterhalt besteht grundsätzlich gegenüber minderjährigen unverheirateten Kindern und gegenüber volljährigen unverheirateten Kindern, die sich in einer Berufsausbildung befinden. Der Kindesunterhalt und seine Berechnung sind im übrigen unabhängig davon, ob das Kind ehelich oder nicht nicht-ehelich geboren wurde.

    Der Beitrag klicke hier stellt den Rechtsstand ab dem 01.01.2010 dar.

    http://www.asp-rechtsanwaelte.de/unt...sunterhalt.htm

 



 

Ähnliche Themen

  1. Zwangsvollstreckung Unterhaltszahlung im Forum Familienrecht
    Liebe Experten, ich habe eine Frage zum Thema Unterhaltszahlung. Mein Ex, der Vater von 2 Kindern, zahlte seit letzten November das erste mal...
  2. Anteilige Unterhaltszahlung im Forum Familienrecht
    Guten Morgen, ich habe mal eine Frage. Zu meinem Problem, der Vater meiner Tochter behält 3/4 vom Unterhalt ein, bis ich meine angeblichen...
  3. Auslandsaufenthalt - Unterhaltszahlung im Forum Familienrecht
    Hallo liebe User, ich bin noch neu hier und habe direkt eine Frage! Ich werde 2013 für ein Jahr nach New York gehen.. kurz nach meinem...
  4. Unterhaltszahlung [Hilfe] im Forum Familienrecht
    Hallo Liebes Forum, ich bin nun auch auf diese Seite gestoßen, da ich mich zur Zeit mit dem Thema "Unterhalt" beschäftige und nach infos suche. ...
  5. Höhe Unterhaltszahlung im Forum Familienrecht
    Hallo, hab eine Frage über die höhe der zu leistenden Unterhaltszahlung an eine geschiedene Frau. Die Scheidung war im Juni 2009. Die...
     + Kostenlose Rechtsfrage ins Forum stellen

Themenrelevante Suchanfragen

Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: content und unterhaltszahlung für 1kind und für 1 kind und Unterhalt für 1 Kind welche Eingruppierung

Stichworte

antwort beratung berufst betr betrag damen diesem eingruppierung ende erfolgen familienrecht frage gte herren hilfe höhe kind kommen kostenlos monatlichen mutter rechtsfrage rzen sehr sei tliches tochter unterhaltszahlung