Jannis143

Cannabisbesitz außerhalb des Straßenverkehrs

Bewerten
von am 09.03.16 um 22:54 (495 Hits)
      
Am Donnerstag vergangener Woche wurden zwei befreundete Mitschüler und Person X von einem Zivilpolizisten bei der Vorbereitung zum Cannabiskonsum ("Joint drehen") erwischt. Sie wurden daraufhin durchsucht und bei Person X wurde ein Gramm Cannabis sichergestellt. Seine Freunde hatten jeweils maximal 2-3 Gramm dabei. Den Joint drehte einer der zwei Mitschüler. X wurde nicht zum Konsumverhalten gefragt, sondern nur ob er Angaben machen möchte woher das Cannabis stammt usw.
X verweigerte die Aussage und nach Aufnahme seiner Personalien durfte er gehen. Person X hat keinen Drogen-Test machen müssen. Außerdem ist dies sein allererster Konflikt mit der Polizei. Person X besitzt die deutsche Staatsbürgerschaft.
Meine Frage lautet:
Wird die Führerscheinstelle in diesem Fall aktiv oder eher nicht?

Aktualisiert: 09.03.16 um 23:05 von Jannis143

Kategorien
Kategorielos

Trackbacks